» Details

Signale, Systeme und Klangsynthese

Neukom, Martin

Signale, Systeme und Klangsynthese

Grundlagen der Computermusik
2. Auflage

Series: Zürcher Musikstudien - Volume 2

Year of Publication: 2005

Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien, 2003, 2005. 816 S., zahlr. Tab. und Graf.
ISBN 978-3-03910-819-0 br.  (Softcover)

Weight: 1.010 kg, 2.227 lbs

available Softcover
 
  • Softcover:
  • SFR 140.00
  • €* 124.90
  • €** 128.40
  • € 116.70
  • £ 93.00
  • US$ 151.95
  • Softcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Discipline

Book synopsis

Dieses Buch behandelt die Erzeugung und die Verarbeitung von Klängen mit dem Computer. Mit Hilfe von Abbildungen, Animationen, Klangbeispielen und Beispielprogrammen werden die wichtigsten Techniken zur Klang- und Partitursynthese vorgestellt und die technischen und mathematischen Grundlagen erläutert, die zum Verständnis dieser Techniken notwendig sind. Nach einer Übersicht über die Grundlagen der Akustik stellt der Autor die Theorie der Signale und Systeme dar und gibt eine Einführung in die allgemeinen Programmiersprachen C und Mathematica und in die Programme Csound und CPS.
Es folgen die Darstellungen der traditionell wichtigen Synthesetechniken, der nichtlinearen Techniken und der Synthese mit physikalischen Modellen. Den Abschluss bilden die Kapitel zur Klangprojektion im Raum und zur Verwendung algorithmischer und stochastischer Prozesse in der Computermusik. Der Anhang enthält eine Übersicht über mathematische Grundlagen, Tabellen und einen detaillierten Index. Auf den beiden CD’s finden sich der Buchtext mit zusätzlichen Kapiteln und Erläuterungen, Klangbeispiele, Animationen und Programme.

Contents

Aus dem Inhalt: Grundlagen der Akustik – Signale und Systeme – Programme und Programmiersprachen – Grundlagen der Klangsynthese – Nichtlineare Techniken – Verschiedene Analyse- und Synthesetechniken – Physikalisches Modellieren – Klang und Raum – Computer und Komposition – Anhang A: Mathematische Grundlagen – Anhang B: Tabellen – Literatur – Index.

About the author(s)/editor(s)

Der Autor: Martin Neukom studierte Musikwissenschaft, Mathematik und Psychologie an der Universität Zürich und Musiktheorie an der Musikhochschule Zürich. Er ist Theorielehrer an den Musikhochschulen Zürich und Luzern, Chorleiter und Komponist. Anregung und Förderung auf dem Gebiet der Klangsynthese und der Komposition mit dem Computer erhielt er am Schweizerischen Zentrum für Computermusik von Gerald Bennett.

Series

Zürcher Musikstudien. Forschung und Entwicklung an der HMT Zürich. Bd. 2
Herausgegeben von Dominik Sackmann