» Details

Hertling, Gunter H.

Bleibende Lebensinhalte

Essays zu Adalbert Stifter und Gottfried Keller

Series: German Studies in America - Volume 71

Year of Publication: 2003

Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt/M., New York, Oxford, Wien, 2003. 242 S.
ISBN 978-3-906770-37-6 geb.  (Hardcover)

Weight: 0.460 kg, 1.014 lbs

available Hardcover
 
  • Hardcover:
  • SFR 77.00
  • €* 68.70
  • €** 70.60
  • € 64.20
  • £ 51.00
  • US$ 83.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Book synopsis

Die insgesamt sieben werkimmanenten Textanalysen zum Erzählwerk Stifters aus den 1840er Jahren und die ebenso ausführliche Interpretation zu Kellers Erzählung «Spiegel, das Kätzchen» von 1856 gehen von der Frage aus, was diese beiden poetischen Realisten weltanschaulich oder gar erzählmethodisch miteinander verbindet. Die Untersuchungen bekunden immer wieder Stifters und Kellers Besorgnis um ein Schwinden allgemein menschlicher Werte im Zeitalter der anbrechenden Moderne. So sehr sich Stifter und Keller erzähltechnisch voneinander abheben – Stifter als malender Detailschilderer symbolischer Landschaftspanoramas, Keller als ironisch-satirischer Humorist mit seiner Vorliebe für ältere Volksliteratur –, so wesensverwandt sind sie sich wiederum im Bereich des Pädagogisch-Didaktischen in ihren gesellschaftskritischen Blosslegungen menschlicher Schwächen und Exzesse.

Contents

Aus dem Inhalt: Grenzübergang und Raumverletzung: Zur Zentralthematik in Adalbert Stifters Studien – Adalbert Stifters zeitlose Botschaft: Obadja-Abdias – «Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr»: Zur Zentralsymbolik in Adalbert Stifters Turmalin – Adalbert Stifters Jagdallegorie. Der beschriebene Tännling: Schande durch Schändung – Zur Symbiose von «Thier» und Mensch: Betrachtungen zur Bedeutung der Tierwelt in Adalbert Stifters zwei frühen Studien-Erzählungen – Der Mensch und «seine» Tiere: Versäumte Symbiose, versäumte Bildung. Zu Adalbert Stifters Abdias – Gottfried Kellers poetische Eulenspiegelei: Spiegel, das Kätzchen.

About the author(s)/editor(s)

Der Autor: Gunter H. Hertling, geb. 1930, Pasadena, Kalifornien; Jugendjahre in Deutschland und Österreich; 1947 Rückkehr in die USA; Studium an der University of California, Berkeley (M.A., Ph.D.); seit 1974 Ordinarius an der University of Washington, Fachbereich Germanistik.

Series

Germanic Studies in America. Vol. 71
General Editor: Katharina Mommsen