» Details

Auswendig lernen und spielen

Bitzan, Wendelin

Auswendig lernen und spielen

Über das Memorieren in der Musik

Series: Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes - Volume 260

Year of Publication: 2010

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 127 S., zahlr. Graf.
ISBN 978-3-631-60244-7 br.  (Softcover)

Weight: 0.180 kg, 0.397 lbs

available Softcover
available PDF
 
  • Softcover:
  • SFR 30.00
  • €* 25.95
  • €** 26.70
  • € 24.30
  • £ 19.00
  • US$ 31.95
  • Softcover
  • eBook:
  • SFR 31.60
  • €* 28.92
  • €** 29.16
  • 24.30
  • £ 19.00
  • US$ 31.95

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Note for the purchase of eBooks

Due to new international tax regulations, Peter Lang will offer its eBooks to private customers exclusively through the following platforms:


Institutional customers such as libraries and library suppliers are requested to direct their queries concerning the acquisition of eBooks at customerservice@peterlang.com

Peter Lang eBooks are also available through the following library aggregators:

Dawson Books
Ebrary
EBSCO Publishing
Gardners Books
EBL EBook Library
MyiLibrary
Deutsche Nationalbibliothek

Discipline

Book synopsis

Das Thema des musikalischen Memorierens wirkt in viele verwandte Sachgebiete hinein. Diese Arbeit versucht Ansätze aus den Bereichen der Neurobiologie und Lernpsychologie mit einer musikpädagogischen Perspektive zu vereinen und erörtert Auswendiglernen und Auswendigspielen als Disziplinen der musikalischen Praxis und Lehre. Nach einer Untersuchung der historischen Ursprünge des auswendigen Vortrags und einer Charakterisierung des zeitgenössischen Konzertbetriebs werden Kategorien der Wahrnehmung und Reproduktion formuliert, die bei der Beschreibung des Memorierens und anderer Disziplinen der Musikausübung Anwendung finden. Das Gedächtnis kann für die Aufnahme musikalischer Informationen gezielt trainiert werden; es werden Methoden der Aneignung und Absicherung vorgestellt, die anhand eines Musikbeispiels konkretisiert werden.

Contents

Aus dem Inhalt: Geschichte der auswendigen Wiedergabe von Musik – Regeln und Verbindlichkeiten des Konzertbetriebs – Datenparameter und Gedächtnistypen – Lernpsychologie – Prozedurales und deklaratives Wissen – Expertise und Professionalisierung – Techniken des Memorierens – Absicherung – Gedächtnisschwächen – Kontrolle und Automatisierung.

About the author(s)/editor(s)

Der Autor: Wendelin Bitzan, rezipierender, interpretierender und produzierender Musiker; Studium der Fächer Instrumentalpädagogik, Musiktheorie und Tonmeister in Detmold, Berlin und Wien; Wirken als Klavier- und Musiktheorielehrer, Pianist und Liedbegleiter sowie als Komponist; Vorträge und Publikationen bei der GMTH, EPTA, im Magazin Üben & Musizieren sowie für das Onlineportal www.klassik.com.

Series

Europäische Hochschulschriften. Reihe 36: Musikwissenschaft. Bd. 260