» Details

Der C-Test: Beiträge aus der aktuellen Forschung <BR> The C-Test: Contributions from Current Research

Grotjahn, Rüdiger (Hrsg./ed.)

Der C-Test: Beiträge aus der aktuellen Forschung
The C-Test: Contributions from Current Research

Series: Language Testing and Evaluation - Volume 18

Year of Publication: 2010

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. XXXIV, 319 S., zahlr. Tab. und Graf.
ISBN 978-3-631-60438-0 geb.  (Hardcover)

Weight: 0.610 kg, 1.345 lbs

available Hardcover
 
  • Hardcover:
  • SFR 84.00
  • €* 74.95
  • €** 77.00
  • € 70.00
  • £ 56.00
  • US$ 90.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Discipline

Book synopsis

C-Tests bestehen aus mehreren kurzen Texten, in denen fehlende Wortteile zu rekonstruieren sind. C-Tests haben hervorragende psychometrische Eigenschaften und werden in einer Vielzahl von Kontexten zur validen und ökonomischen Messung allgemeiner Sprachkompetenz eingesetzt. Dieser Sammelband illustriert den aktuellen Stand der C-Test-Forschung – mit einem Schwerpunkt auf folgenden Aspekten: Validität von C-Tests; Rasch-Modelle für C-Test-Daten; Zuordnung von C-Test-Ergebnissen zum Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen.
C-Tests consist of several short texts in which the missing parts of words have to be reconstructed. C-Tests have excellent psychometric properties and are used in many contexts as valid and economical tests of general language proficiency. This collection of papers illustrates the state of the art of C-Test research, with a special focus on the following issues: validity of C-Tests; Rasch measurement models for C-Test data; relating C-Test results to the Common European Framework of Reference for Languages.

Contents

Aus dem Inhalt/Contents: Rüdiger Grotjahn: Der C-Test: Beiträge aus der aktuellen Forschung. Einleitung und Übersicht über den Band – Viola Vockrodt-Scholz/Wolfgang Zydatiß: Sprachproduktive Faktoren und die Konstruktvalidität von C-Tests: Kompetenzniveaus und Fehlerquotient in textsortengebundenen Schreibaufgaben – Esmat Babaii/Somaiyeh Shahri: Psychometric rivalry: The C-test and the cloze test interacting with test takers’ characteristics – Oliver Traxel/Bettina Dresemann: Collect, calibrate, compare: A practical approach to estimating the difficulty of C-Test items – Hanna Cronjäger/Kristine Klapheck/Maike Krätzschmar/Oliver Walter: Entwicklung eines C-Tests für Lernanfänger der Sek. I mit Methoden der klassischen und probabilistischen Testtheorie – Purya Baghaei: An investigation of the invariance of Rasch item and person measures in a C-Test – Markus Linnemann/Jürgen Wilbert: The C-test: A valid instrument for screening language skills and reading comprehension of children with learning problems? – Thomas Eckes: Der Online-Einstufungstest Deutsch als Fremdsprache (onDaF): Theoretische Grundlagen, Konstruktion und Validierung – Claudia Harsch/Johannes Hartig: Empirische und inhaltliche Analyse lokaler Abhängigkeiten im C-Test – Monique Reichert/Ulrich Keller/Romain Martin: The C-test, the TCF and the CEFR: a validation study – Gerhard Jakschik/Hella Klemmert/Dorothea Klinck: Computergestützter Multiple Choice C-Test in der Bundesagentur für Arbeit: Bundesweite Erprobung und Einführung – Rüdiger Grotjahn: Gesamtdarbietung, Einzeltextdarbietung, Zeitbegrenzung und Zeitdruck: Auswirkungen auf Item- und Testkennwerte und C-Test-Konstrukt – Rüdiger Grotjahn/Torsten Schlak/Karin Aguado: S-C-Tests: Messung automatisierter sprachlicher Kompetenzen anhand von C-Tests mit massiver textspezifischer Zeitlimitierung.

About the author(s)/editor(s)

Der Herausgeber: Rüdiger Grotjahn ist Professor am Seminar für Sprachlehrforschung der Universität Bochum. Seine Hauptforschungsgebiete sind Sprachtests, Forschungsmethodologie und individuelle Unterschiede beim Fremdsprachenlernen. Ein Schwerpunkt seiner umfangreichen Publikationstätigkeit liegt im Bereich des C-Tests.
The Editor: Rüdiger Grotjahn is a professor at the Department of Second Language Research, University of Bochum. His main research interests are in language testing, research methodology, and the study of individual differences in language learning. His numerous publications include extensive work on the C-Test.

Series

Language Testing and Evaluation. Vol. 18
Edited by Rüdiger Grotjahn and Günther Sigott