» Details

Was ist Musiksoziologie?

Blaukopf, Kurt

Was ist Musiksoziologie?

Ausgewählte Texte
Herausgegeben von Michael Parzer

Series: Musik und Gesellschaft - Volume 28

Year of Publication: 2010

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 232 S.
ISBN 978-3-631-59365-3 geb.  (Hardcover)
ISBN 978-3-653-00119-8 (eBook)

Weight: 0.550 kg, 1.213 lbs

available Hardcover
available PDF
 
  • Hardcover:
  • SFR 37.00
  • €* 32.95
  • €** 33.90
  • € 30.80
  • £ 25.00
  • US$ 40.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Discipline

Book synopsis

Kurt Blaukopf (1914-1999) gilt als einer der bedeutendsten Musiksoziologen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von einer empiristischen Tradition österreichischer Kunst- und Kulturforschung begründete Blaukopf die «Wiener Schule der Musiksoziologie», zu deren Zielsetzung die interdisziplinäre Erforschung musikalischer Praxis unter besonderer Berücksichtigung ihrer musik-, kultur- und medienpolitischen Relevanz zählt. Der Band Was ist Musiksoziologie? versammelt eine Reihe der wichtigsten musiksoziologischen Texte von Kurt Blaukopf, die zwischen 1949 und 1997 entstanden sind. Sie geben nicht nur Aufschluss über die zentralen Charakteristika der österreichischen Tradition musiksoziologischen Denkens, sondern zeichnen auch deren Entstehung und Weiterentwicklung nach.

Contents

Aus dem Inhalt: Kurt Blaukopf 1914-1999: Ein bibliographischer Streifzug – Musiksoziologie. Probleme und Aufgaben – Musiksoziologie. Bindung und Freiheit bei der Wahl von Tonsystemen – Raumakustische Probleme der Musiksoziologie – Musikpraxis als Gegenstand der Soziologie – Tonsysteme und ihre gesellschaftliche Geltung in Max Webers Musiksoziologie – Max Weber und die Musiksoziologie – Ziele der Musiksoziologie – Der Begriff des Fortschritts in der Musiksoziologie – Die Mediamorphose der Musik als globales Phänomen – Der Musiker Karl Popper und die Logik der Forschung – Kunstsoziologie im Orchester der Wissenschaften – Drucknachweise der Originaltexte.

About the author(s)/editor(s)

Der Herausgeber: Michael Parzer, geboren 1978; seit Mitte 2009 Universitätsassistent am Institut für Soziologie der Universität Wien; davor Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut mediacult (Internationales Forschungsinstitut für Medien, Kommunikation und kulturelle Entwicklung) und freier Mitarbeiter am Institut für Musiksoziologie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Series

Musik und Gesellschaft. Bd. 28
Herausgegeben von Alfred Smudits