» Details

Eine sprachenübergreifende Ausbildung in der Fremdsprachendidaktik aus studentischer Perspektive

Hirzinger-Unterrainer, Eva M.

Eine sprachenübergreifende Ausbildung in der Fremdsprachendidaktik aus studentischer Perspektive

Das «Innsbrucker Modell der Fremdsprachendidaktik» (IMoF)

Series: Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes - Volume 382

Year of Publication: 2013

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2013. 427 S., 276 s/w Abb.
ISBN 978-3-631-63896-5 br.  (Softcover)

Weight: 0.560 kg, 1.235 lbs

available Softcover
available PDF
 
  • Softcover:
  • SFR 84.00
  • €* 74.95
  • €** 77.00
  • € 70.00
  • £ 56.00
  • US$ 90.95
  • Softcover
  • eBook:
  • SFR 88.50
  • €* 83.30
  • €** 84.00
  • 70.00
  • £ 56.00
  • US$ 90.95

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Note for the purchase of eBooks

Due to new international tax regulations, Peter Lang will offer its eBooks to private customers exclusively through the following platforms:


Institutional customers such as libraries and library suppliers are requested to direct their queries concerning the acquisition of eBooks at customerservice@peterlang.com

Peter Lang eBooks are also available through the following library aggregators:

EBSCO Publishing
Deutsche Nationalbibliothek
Gardners Books
Ebrary
MyiLibrary
Dawson Books
EBL EBook Library

Discipline

Book synopsis

Seit 2002 setzt das «Innsbrucker Modell der Fremdsprachendidaktik» (IMoF) neue Konzepte in der Fremdsprachendidaktikausbildung um, indem es für alle zukünftigen (Fremd-)SprachenlehrerInnen eine sprachenübergreifende und mehrsprachig ausgerichtete Ausbildung anbietet. Diese Studie setzte sich zum Ziel, Erwartungen von Studierenden an die Fremdsprachendidaktikausbildung vor und nach Absolvierung des Modells zu analysieren sowie Unterschiede zwischen Studierenden zu Beginn und am Ende ihrer Ausbildung zu eruieren. Dazu wurden mittels Fragebogen erhobene quantitative Daten mit, aus Leitfadeninterviews gewonnenen, qualitativen Daten ausgewertet und trianguliert. Abschließend werden die Ergebnisse den Intentionen von IMoF gegenübergestellt, woraus Vorschläge für die (Fremd-)Sprachendidaktikausbildung formuliert werden.

Contents

Inhalt: Das «Innsbrucker Modell der Fremdsprachendidaktik» (IMoF) und seine Verortung in der Forschung – Die Ausbildung in der Fremdsprachendidaktik als eine Säule des Lehramtsstudiums – Professionalisierende Ausbildung – Sprachenübergreifende und mehrsprachig ausgerichtete Ausbildung in der Fremdsprachendidaktik – Team-Teaching – Subjektive Theorien von Lehramtsstudierenden.

About the author(s)/editor(s)

Eva M. Hirzinger-Unterrainer, Lehramtsstudium Italienisch und Psychologie/Philosophie; Doktoratsstudium der Philosophie; Unterrichtserfahrung in beiden Unterrichtsfächern; Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Innsbruck, Institut für Fachdidaktik, Bereich Didaktik der Sprachen.

Series

Europäische Hochschulschriften. Reihe 21: Linguistik. Bd. 382