» Details

Jugendsprachen

Kotthoff, Helga / Mertzlufft, Christine (Hrsg.)

Jugendsprachen

Stilisierungen, Identitäten, mediale Ressourcen

Series: Sprache - Kommunikation - Kultur - Volume 13

Year of Publication: 2014

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2014. 406 S., 4 farb. Abb., 19 s/w Abb., 17 Tab.
ISBN 978-3-631-64924-4 geb.  (Hardcover)
ISBN 978-3-653-03996-2 (eBook)

Weight: 0.630 kg, 1.389 lbs

available Hardcover
available PDF
 
  • Hardcover:
  • SFR 79.00
  • €* 69.95
  • €** 71.90
  • € 65.40
  • £ 52.00
  • US$ 85.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Discipline

Book synopsis

Sprachverhalten – von Kiezdeutsch bis zur Schreibstilistik von Mädchen auf Internetplattformen – gerät in diesem Beitrag zur Jugendsprachforschung als soziale Positionierungsaktivität in den Blick. Jugendliche nutzen ihr Wissen um kommunikationsstilistische Zuordnungen vielfältig, um sich als ein bestimmter Typus zu entwerfen, aber auch, um soziale Typen zu zitieren, zu karikieren und mit Zuordnungen zu spielen. Die deutschen und englischen Beträge dieses Bandes zeigen ein weltweites Spektrum. In vielen Ländern sind Sprech- und Schreibstile entstanden, bei denen Jugendliche Sprachen mischen und Regelverletzungen zur situativen Gebrauchsnorm einer Clique werden lassen. Junge Italo-Deutsche geraten mit ihrem Varietätenspektrum ebenso ins Blickfeld wie Studierende aus Ghana und SchülerInnen aus den USA, Dänemark und Georgien. Jugendliche haben in den Textsorten der sozialen Internetzwerke Schreib- und Bildstilistiken entwickelt, die nicht nur eigenwillig sind, sondern in ihrer Normferne wieder neue Normen konstituieren.

Contents

Inhalt: Helga Kotthoff/Christine Mertzlufft: Einleitung zum Band Jugendsprachen: Stilisierungen, Identitäten, mediale Ressourcen – Christine Bierbach/Gabriele Birken-Silverman: Zwischen siciliano und Kiezdeutsch: Sprachgebrauch und Selbststilisierung bei italienischen Jugendlichen in Mannheim – Vanessa Siegel: Präpositionalphrasen ohne Präpositionen? Zur syntaktischen Reduktion im «Türkendeutschen» – Chase Wesley Raymond: Race/Ethnicity, Religion and Stereotypes: Disparagement Humor and Identity Constructions in the College Fraternity – Kari Dako/Richard Bonnie: «I go SS; I go Vas». Student Pidgin: A Ghanaian Youth Language of Secondary and Tertiary Institutions – Jos Swanenberg: Youth Language in the Netherlands. A Focus on Geographical Diversity – Daniel Steckbauer/Nils Bahlo/Norbert Dittmar/Bernd Pompino-Marschall: «… erzähl mal das mit dem Insulaner…» Formale, funktionale und prosodische Aspekte jugendsprachlicher Narrationen – Janet Spreckels: «Alles hab ich meiner kleinen Schwester zu verdanken» - Humoristisch-subversive Medienaneignung Jugendlicher – Aïsha Hellberg: «Ich jage Dich mit dem Duden durchs Ghetto». Sprachideologie und Sprachreflexion in schülerVZ-Gruppen – Daniel Gysin: ALTER marias bild im svz hat schon style:-D - Öffentliche und nicht-öffentliche Kommunikation Jugendlicher in sozialen Netzwerken – Penelope Eckert: The Emergence of Adolescent Language – Marjorie Goodwin: Language Practices for Constituting the Local Social Order in Peer Groups – Miranda Gobiani/Helga Kotthoff: Konversationelle Aktivitäten und Sprechstile einer männlichen Jugendgruppe in Georgien – Martin Voigt: Virtuelle Inszenierung und soziale Funktion des sprachlichen Kindchenschemas in Mädchenfreundschaften – Marianne Rathje: Swearing in the speech of young girls, middle-aged women and elderly ladies – Christine Mertzlufft Quotativkonstruktionen mit so in Mädchentelefonaten.

About the author(s)/editor(s)

Helga Kotthoff, Prof. Dr., und Christine Mertzlufft, Dr., lehren und forschen an der Universität Freiburg im Breisgau in der Germanistischen Linguistik.

Series

Sprache – Kommunikation – Kultur. Soziolinguistische Beiträge. Bd. 13
Herausgegeben von Eva Neuland