Show Less

Sprachen und Kulturen in (Inter)Aktion

Teil 1 – Literatur- und Kulturwissenschaft

Series:

Edited By Elke Sturm-Trigonakis and Simela Delianidou

In unserem Zeitalter der Globalisierung sind die Philologien mit einer großen Vielfalt sprachlicher und stilistischer Hybridität konfrontiert. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, bedarf es eines komparativen Blicks und interdisziplinärer Strategien. Genau darauf zielt der vorliegende Sammelband: Er vereinigt literatur- und kulturwissenschaftlich orientierte Beiträge über das Interagieren von Sprachen und Kulturen unter Einbeziehung linguistischer, soziologischer und historiographischer Instrumentarien. Die Thematik der behandelten literarischen Texte reicht dabei von deutsch-griechischen und transkulturellen Inter-Aktionen über von Gewalt geprägten bis hin zu transtextuellen, ästhetischen und poetologischen Inter-Aktionen und konkreten Grenzerfahrungen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Sprachen und Kulturen in (Inter)Aktion HELLENOGERMANICA GRIECHISCHE GERMANISTISCHE HOCHSCHULSTUDIEN Herausgeber Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie (Universität Athen) Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie (Universität Thessaloniki) Griechische Gesellschaft für Germanistische Studien (Thessaloniki) Wissenschaftlicher Beirat Isabel Capeloa Gil (Universidade Católica Lissabon) Ekaterini Dorfmüller-Karpousa (Aristotelio Panepistimio Thessaloniki) Konrad Ehlich (Freie Universität Berlin) Isabel Hernández González (Universidad Complutense Madrid) Giorgos Kentrotis (Ionio Panepistimio Korfu) Wolfgang Müller-Funk (Universität Wien) Ilse Nagelschmidt (Universität Leipzig) Karen Schramm (Universität Leipzig) Annette Werberger (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder) BAND 1 Zu Qualitätssicherung und Peer Review der vorliegenden Publikation Notes on the quality assurance and peer review of this publication Die Qualität der in dieser Reihe erscheinenden Arbeiten wird vor der Publikation durch einen externen, von der Herausgeberschaft benannten Gutachter im Double Blind Verfahren geprüft. Dabei ist der Autor der Arbeit dem Gutachter während der Prüfung namentlich nicht bekannt; der Gutachter bleibt anonym. Prior to publication, the quality of the work published in this series is double blind reviewed by an external referee appointed by the editorship. The referee is not aware of the author's name when performing the review; the referee's name is not disclosed. Elke Sturm-Trigonakis / Simela Delianidou (Hrsg.) Sprachen und Kulturen in (Inter)Aktion Teil 1 – Literatur- und Kulturwissenschaft Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Gedruckt auf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.