Show Less
Restricted access

Sicherungsinstrumente gegen Exportrisiken

Series:

Helmut Wittenzellner

Der Export deutscher Unternehmen nimmt im Rahmen der Auslandsmarkteintrittsformen nach wie vor eine dominierende Stellung ein. Dessen Risikoaspekte werden bei einer Verlagerung des Exportvolumens in nicht hochindustrialisierte Zielländer vor allem für ressourcenknappe kleine und mittelständische Unternehmen zunehmend bedeutsam. Die Untersuchung beinhaltet die Einbettung der Sicherungsinstrumente in ein Sicherungsportfolio-Konzept und systematisiert die vielfältigen Exportrisiken. Im Hauptteil werden geeignete Maßnahmen vorgeschlagen und diskutiert, wie die Absicherung am besten gestaltet wird. Die empirische Untersuchung zeigt auf, wie und inwieweit die Praxis ihre Risikoabsicherung vornimmt. Nach der Abweichungsanalyse werden im Ergebnis Handlungsempfehlungen ausgesprochen.
Aus dem Inhalt: Risiko und Risikomanagement - Die Auslandsrisiken des mittelständischen Exporteurs - Management von Länderrisiken - Management von Währungsrisiken - Management von grenzüberschreitenden Rechts- und Erfüllungsrisiken - Management von Transportrisiken - Untersuchung zum Absicherungsverhalten von KMU bei Exportrisiken und Handlungsempfehlungen.