Show Less
Restricted access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 17 (1997)

Series:

Schweiz. Musikforschende Gesellschaft

Die neuste aktuelle Bibliographie von Beiträgen zum Schweizer Musikleben gehört zum festen Angebot des Schweizer Jahrbuchs für Musikwissenschaft. Die einschlägigen Publikationen des Jahres 1996 sind in diesem Band erfasst. Er enthält zudem sieben Aufsätze verschiedener Autoren zu Themen der neueren Musikgeschichte, die ein breites Feld abdecken.
Aus dem Inhalt: Anselm Gerhard: Leonhard Euler, die Französische Gemeinde zu Berlin und die ästhetische Grundlegung der «absoluten Musik» – Annette Landau: «Ein Sprechsaal für alle» - Adolf Bernhard Marx' Musikästhetik im Spiegel seiner Liedkritik – Giuseppe Clericetti: Gargouilles et Chimères: aspects du monde de l'orgue en France entre le XIXe et le XXe siècle – Gabriella Hanke Knaus: «Die bescheidene Form des Operntextbuches» - Hugo von Hofmannsthals Operntexte für Richard Strauss und ihre Überlieferung – Philippe Dinkel: Problèmes d'analyse stylistique chez Stravinsky: Le cas de la Sonate pour piano – Ales Brezina: Eine «phantastische Schule» des Komponierens für Streichorchester. Martinus Eingriffe in die Partita (1938) von Vítezslava Kaprálová – Anne C. Shreffler: «Die Zungen aller Völker» - Stefan Wolpes Begegnungen im Exil – Jahresbericht der Schweizerischen Musikforschenden Gesellschaft für 1996 / Rapport annuel de la Société Suisse de Musicologie pour 1996 – Berichte aus den Sektionen – Silvia Wälli: Schweizer Musikbibliographie für 1996 / Bibliographie musicale suisse pour 1996.