Browse by title

You are looking at 141 - 150 of 65,661 items for

  • All content x
Clear All Modify Search
Restricted access

Edited by Ebru Çağlayan Akay and Özge Korkmaz

This book aims to bring together studies using different data types (panel data, cross-sectional data and time series data) and different methods (for example, panel regression, nonlinear time series, chaos approach, deep learning, machine learning techniques among others) and to create a source for those interested in these topics and methods by addressing some selected applied econometrics topics which have been developed in recent years. It creates a common meeting ground for scientists who give econometrics education in Turkey to study, and contribute to the delivery of the authors’ knowledge to the people who take interest. This book can also be useful for «Applied Economics and Econometrics» courses in postgraduate education as a material source

Restricted access

Comparing Canada and the Americas

From Roots to Transcultural Networks

Patrick Imbert

Comparing Canada and the Americas: From Roots to Transcultural Networks covers the Americas in a comparative perspective spanning from the 19th century to the 21st century. It explores socio-cultural dynamics changing considerably in the Americas, which are progressively shedding their original fascination for Europe and slowly recognizing the importance of Indigenous, Afro-descendants, and immigrant cultures. The Americas have many dynamics in common, such as the presence of shared dualistic paradigms, like civilization/barbarism, which is a synonym for self/others. From the invention of the Nation States to globalization, the valorization of taking roots has transformed into the valorization of the legitimacy of geo-symbolic displacements. A comparative study of Canada, Quebec, Latin America, the Caribbean, and the USA reveals both the exclusions and the inclusions that, in literary, artistic, and media productions as well as political essays, are founded on the opposition between interior and exterior. The current era has seen the displacement of these oppositions within the context of the recognition of the others. This recognition is rooted in multicultural, intercultural, and transcultural perspectives. In the current networked and complex contemporary world, literary, artistic, political, and media texts go beyond dichotomous oppositions and historical master narratives legitimating exclusions. Instead, they valorize "chameleoning" and the surprise of encounters with different cultures, thus creating new perspectives linked to a techno-cultural and democratic future based on the desire to share and to belong to oneself.

Restricted access

Fluchtweg Bulgarien

Die verlängerte Mauer an den Grenzen zur Türkei, Jugoslawien und Griechenland

Series:

Stefan Appelius

Seit dem Bau der Berliner Mauer im Sommer 1961 suchten DDR-Bürger nach alternativen, möglichst gefahrlosen Fluchtwegen in die Bundesrepublik. Dabei entwickelte sich der Fluchtweg über die damalige Volksrepublik Bulgarien mit ihren Grenzen zur Türkei, Griechenland und Jugoslawien bereits nach kurzer Zeit zu einer Hauptfluchtroute. Die überwiegend jungen Leute glaubten, über das rückständige Bulgarien „ganz einfach" in den Westen zu gelangen. Stefan Appelius hat seit fünfzehn Jahren über den Fluchtweg Bulgarien gearbeitet, und das Thema in der Bundesrepublik erstmals einer großen Öffentlichkeit bekanntgemacht. Er wertete mehrere tausend Archivquellen aus und führte seit zwölf Jahren mehrere hundert Interviews mit Flüchtlingen, Angehörigen von Todesopfern, mit Grenzern, DDR-Diplomaten und Staatssicherheitsleuten. Hier legt er die wichtigsten Ergebnisse seiner Arbeit vor.

Restricted access

Series:

Julia Elisabeth Klein

Sprachwissen, Spracheinstellungen und Sprachvariation sind zentrale Phänomene gesellschaftlicher Konstruktion und Wahrnehmung. Die Studie rekonstruiert diese und untersucht Verwendungen sprachlicher Formen bei Jugendlichen aus der Region Trier empirisch anhand einer dreigliedrigen Leitfrage: Wie wird der Sprachraum von Sprechern mit alltagssprachlichen Termini strukturiert, wie sind davon ausgehende Spracheinstellungen zur Nonstandardverwendung sozial verteilt und wie wird vor diesem Hintergrund Sprachvariation zur Strukturierung von Mikrosituationen verwendet? Die Thematik wird mittels eines Mixed-Methods-Designs und die zentrale Analysekategorie »semantischer Raum« erschlossen.

Restricted access

Ruppert Mayr

Konflikte sind ein zentrales gesellschaftliches Phänomen, das zu jeder Zeit menschlichen Seins relevant war und ist. Entsprechend zentral für eine Gesellschaft ist der Wortschatzbereich, der diesen Ausschnitt sozialen Verhaltens erschließt. Der Autor untersucht die inhaltlichen Strukturen dieses Wortschatzbereiches der deutschen Sprache im frühen Mittelalter auf der Basis eines wortfeldtheoretischen Ansatzes. Ersichtlich wird, dass noch im frühen Mittelalter eine enge Beziehung des Konfliktwortschatzes zum Rechtswortschatz bestand. Es zeigt sich, dass Konfliktlexeme über regionale und dialektale Grenzen hinweg weitgehend Allgemeingut waren. Mit der neuen christlich-jüdischen Theologie sowie mit den Veränderungen in Kriegsführung und Militärwesen deutete sich zudem ein Bedeutungswandel bei Feldgliedern und damit im Wortfeld an.

Restricted access

Buffers beyond Boundaries

Bridging theory and practice in the management of historical territories

Series:

Alba Victoria ZAMARBIDE URDANIZ

What is a buffer? Is it a control zone? Or is it rather a transition space, a blurred boundary? Since "buffer zones" were introduced in the late 1970s as a complementary protection layer to World Heritage sites, the dimensions of heritage have changed significantly; from physical to intangible, from defined to diffused. Now, buffers can present all these different characters, even at the same time.

Using buffers as the main connection thread, this book is a collection of complementary studies that explore the contemporary challenges in heritage definition and management. With a focus on European and Asian historical territories, this book tracks umbrella terms, from their genesis inside international discussions and cultural exchanges, to their specific interpretation in top-down on-site strategies. Then, it originally complements and verifies these official management models with the study of local realities and parallel bottom-up actions that have emerged to fill major gaps in this system. With this, the book underlines the negative impacts of isolated biased strategies, and addresses the call of local intermediate groups and communities for integrated efforts.

Finally, buffers are presented as an intermediate heritage management model that could help integrate both, protection and development, territorial and community scales.

Restricted access

Die Dominikaner in Friesach (1217-2014)

Zur Geschichte des ersten Predigerklosters im deutschsprachigen Raum

Karl Maximilian Tschiggerl

In Friesach, der ältesten Stadt Kärntens, gründete der Dominikanerorden sein erstes Kloster im deutschen Sprachraum. Mit dem Abzug seiner Predigerbrüder wurde ein fast 800 Jahre währendes Kapitel Klostergeschichte geschlossen. Anlass genug, die Entwicklungsgeschichte dieses Konvents zu beleuchten und auf dessen vielgestaltige Rolle im städtischen Gefüge hinzuweisen. Das Buch gibt einen Einblick in die einstige Strahlkraft des Klosters – mit dem Ziel, seinen Ruf als ehemals geistiges und soziokulturelles Zentrum für die Zukunft zu bewahren. Unter Zugrundelegung noch vorhandener Quellen wird ein Beitrag zur Erforschung der Stadtgeschichte Friesachs präsentiert. Die Geschichte der jahrhundertelangen Anwesenheit des Dominikanerordens in dieser Stadt erfährt ihre verdiente Würdigung.

Restricted access

Series:

Philipp Dominik

Pharmakologische Neuroenhancer üben eine große Anziehungskraft auf die Menschen aus. Diverse Studien und zwei vom Autor selbst durchgeführte Umfragen kommen zu dem Ergebnis, dass der Konsum in den letzten Jahren drastisch anstieg und die Bereitschaft zur Einnahme entsprechender Substanzen auf einem hohen Niveau ist. Der Autor zeigt auf, dass das Recht keine maßgeschneiderte Lösung für den Fall bereithält, dass Gesunde ihre mentalen Fähigkeiten durch Medikamente steigern. Deshalb nimmt der Autor eine dezidierte rechtliche Analyse vor, um für den Umgang mit Neuroenhancement einen verlässlichen normativen Rahmen zu entwickeln. Sämtliche Darstellungen bilden die Grundlage dafür, dass der Autor im letzten Abschnitt einen Gesetzesentwurf entwickelt und dessen Auswirkungen würdigt.

Restricted access

Series:

Séverine Wozniak

La complexité des enjeux liés aux langues spécialisées professionnelles s’inscrit au cœur de l’activité des linguistes intervenant dans le secteur des langues pour spécialistes d’autres disciplines. Cet ouvrage, conçu comme un guide du chercheur en linguistique appliquée, examine les concepts fondamentaux de la discipline et propose des méthodes visant à affiner la connaissance des langues et des cultures spécialisées professionnelles en contexte. Traitant des questions de domaine, d’identité et de communauté professionnels, il développe une analyse critique des outils permettant de caractériser les langues spécialisées professionnelles, en insistant sur la place du terrain et de l’ethnographie. Il propose un cadre et des éléments de référence sur les questions de terminologie et de constitution de corpus pour la description des discours spécialisés professionnels en synchronie et en diachronie.