Browse by title

You are looking at 51 - 60 of 67,241 items for

  • All content x
Clear All Modify Search
Restricted access

Edited by Axel Grimm, Volkmar Herkner and Reiner Schlausch

Die Reihe Perspektiven auf Berufsbildung, Arbeit und Technik versteht sich als Forum berufspädagogischer, berufsdidaktischer und berufswissenschaftlicher Forschungen. Mit ihr wird die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen zum Lernen und Lehren in der beruflichen Bildung genauso angesprochen wie die wissenschaftliche Beschäftigung mit der beruflichen Erwerbsarbeit und die darauf bezogene curriculare und didaktische Gestaltung der Aus- und Weiterbildung. Dies erfolgt in Betrachtungen über alle Lernorte der beruflichen Bildung in regionalen, nationalen und internationalen Kontexten sowie unter Berücksichtigung historischer Fragestellungen. Hochschuldidaktisch gestaltet die Lehrkräftebildung – als eine Voraussetzung für Qualität in der beruflichen Bildung – ebenfalls einen Diskursraum dieser Reihe.

Restricted access

Poland and the Origins of the Second World War

A Study in Diplomatic History (1938–1939)

Marek Kornat

This monograph deals with Polish foreign policy shortly before the outbreak of the Second World War. In tracing the diplomatic activity of foreign minister Józef Beck, it discusses six general problems: (1) the Polish political situation under the pressure of appeasement; (2) the project of Intermarium and efforts to implement it; (3) the action against Czechoslovakia and the conflict with the Soviet Union; (4) the Polish attitude towards the German concept of Gesamtlosung in Germany’s relations with Poland; (5) the genesis of the Polish alliance with Great Britain; (6) the Allies’ military inaction after Nazi Germany’s aggression. In these conditions, Poland made four key decisions: it stood against Czechoslovakia, it rejected German demands, it allied itself with the United Kingdom, and it rejected the Soviet Union’s claim for the Red Army to march across Polish lands.

Restricted access

Proust, Pop und Gender

Strategien und Praktiken populärer Medienkulturen bei Marcel Proust

Series:

Anne-Marie Lachmund

Prousts Romanwerk reiht sich in die Tradition abendländischer Hochkultur ein und wird vornehmlich als elitäres Bildungsprodukt rezipiert. Der Autor und sein Werk führen jedoch längst ein Eigenleben im Rezeptionsfeld postmoderner und populärer Medienkulturen des 20. und 21. Jahrhunderts wie dem Comic, der Werbung oder den sozialen Netzwerken. Im Sinne einer literatursoziologisch, gendertheoretisch und medienästhetisch informierten Literatur- und Kulturwissenschaft wird erstmals die Autorfigur Marcel Proust und deren Strategien der Inszenierung und Medialisierung von Autorschaft untersucht. Weiterhin werden die in den Proust’schen Figuren präfigurierten populären Qualitäten, Strategien und Praktiken analysiert, wodurch eine ganz neue Lesart des Klassikers im Kontext der Cultural Studies entsteht.

Restricted access

Series:

Isabella Petzinka

Cloud-Dienste gewinnen mit dem stetigen Wandel der Technik immer größere praktische Bedeutung. Fehlten bislang ausdrückliche Regelungen zu Cloud-Computing-Verträgen im deutschen Recht, konkretisiert nunmehr die Digitale-Inhalte-Richtlinie spezifische Rechte und Pflichten der Vertragsparteien eines Cloud-Computing-Vertrags. Die Autorin befasst sich vor diesem Hintergrund mit der Frage, inwieweit sich die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien bei Mangelhaftigkeit der Cloud-Dienste mit der Verabschiedung der Digitale-Inhalte-Richtlinie verändern. Ein besonderes Augenmerk legt die Autorin hierbei auf die Mängelrechte des Nutzers, die Beweislast für das Bestehen eines Mangels sowie auf die Möglichkeit des Anbieters, seine Haftung zu begrenzen.

Restricted access

Series:

Edited by Berta Raposo and Christian Prado-Wohlwend

Die Beiträge in diesem Band beschäftigen sich mit dem Themenkomplex Reise in all seiner Bandbreite, von der imaginierten Reise in phantastische oder reale Länder bis hin zur Niederschrift oder Chronik von Reiseimpressionen. Die Sichtweise des Mittelalters findet genauso Interesse wie die ästhetischen Haltungen des angehenden 21. Jahrhunderts. Die Bildungsreise, der Massentourismus, die imaginäre Reise, die Reiseutopie u. a. kommen in Texten der deutschen Literatur aus mehreren Jahrhunderten zum Ausdruck. Sie ermöglichen es dem Leser und der Leserin, spannende Einblicke in die Literatur des Reisens zu erwerben.
Restricted access

Religion, Interreligious Learning and Education

Edited and revised by L. Philip Barnes, King’s College London

Karlo Meyer

How pupils can learn from different religions and the principles that guide pedagogy in this area are important issues that are common to religious education as practised in different places and locations. Such issues raise questions about the proper understanding of religion, of perspectivity and of how to identify and distinguish the aims and goals of religious education. The focus of this book is on inter-religious learning, i.e. learning beyond the boundaries of one religion, which is now an almost universally accepted practice in Western Europe.

"The book clarifies the foundations of inter-religious learning; it illuminates the relevant discussions and is oriented ... towards practice – and with facing the complex requirements of interfaith learning. Karlo Meyer has written an important reference work in this field."

Prof. Dr. Thorsten Knauth, University of Duisburg-Essen

Restricted access

Series:

Edited by Jeffrey P. Mehltretter Drury and Sara A. Mehltretter Drury

This book approaches Lin-Manuel Miranda’s groundbreaking cultural production of Hamilton: An American Musical as a rhetorical text with implications for contemporary U.S. politics. The contributors to this volume utilize training in rhetorical criticism and performance studies to analyze the musical in relation to three broad themes: national public memory, social and cultural identity, and democracy and social change. Each chapter offers unique insights on its own accord while the volume as a whole explores multiple facets of the musical, from the theater performance and the soundtrack to the musical’s circulation in public discourse and the Chicago exhibition. The diversity of topics and methods means that the volume is suitable for students of rhetoric and U.S. politics and even the "HamilFans" will learn something new.

Restricted access

Series:

Nicole Haaf

Im Mittelpunkt dieser Publikation steht die Untersuchung des Erbschaftsteuergesetzes hinsichtlich des Schutzes des Familienvermögens. Die Autorin geht dabei der Frage auf den Grund, ob und inwiefern die Weitergabe des Familienvermögens vom geltenden Erbschaftsteuergesetz an Ehegatten und in die nächste Generation erbschaftsteuerlich begünstigt ist. Ausgehend von prägenden Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und den Vorgaben des Grundgesetzes, setzt sie sich mit den das Familienvermögen schützenden Regelungen des geltenden Erbschaftsteuergesetzes im Einzelnen auseinander. Mit dem Ergebnis, dass ein höheres Schutzbedürfnis besteht, präsentiert und entwickelt die Autorin anschließend wertvolle Reformanstöße.

Restricted access

Staatenlexikon Asien

Geographie, Geschichte, Kultur, Politik und Wirtschaft

Edited by Wolfgang Gieler and Sabine Wege

Das Staatenlexikon vermittelt grundlegende Kenntnisse zu Geographie, Kultur, Politik und Wirtschaft der asiatischen Staatenwelt. In alphabetischer Reihenfolge – von Afghanistan bis Vietnam – werden alle 46 Staaten behandelt. Die Besonderheit des Lexikons besteht in der Analyse gegenwärtiger gesellschaftspolitischer und ökonomischer Entwicklungen als historisch bedingte Prozesse. Alle Länderprofile geben kompakt und profund Auskunft über historische und aktuelle Entwicklungen. Das Buch weist zudem weiterführende Literatur zu jedem Land aus. Zielgruppen sind vor allem Wissenschaftler, Studierende, Dozenten, Journalisten und sonstige Mittler politischer Bildung sowie alle politisch Interessierten. Ein Grundlagenwerk für alle, die sich mit den Staaten Asiens beschäftigen.

Restricted access

Stefi Geyer

Materialien zur ihrer Biographie

Series:

Edited by Helga Varadi and Dominik Sackmann

Stefi Geyer (1888–1956), die aus Ungarn stammende Violinistin, lebte von 1920 bis zu ihrem Tod in Zürich. Béla Bartók, Othmar Schoeck und Willy Burkhard schrieben für sie Violinkonzerte. Zum ersten Mal wird ihre gesamte Lebensgeschichte, soweit sich diese rekonstruieren liess, nacherzählt, ergänzt um Fotografien und eine Liste sämtlicher Konzerte unter ihrer Mitwirkung. Ein gesondertes Kapitel ist der künstlerischen Beziehung zwischen Béla Bartók und Stefi Geyer gewidmet.
Der Band enthält in deutscher Übersetzung erstmals den gesamten Briefwechsel zwischen Stefi Geyer und Béla Bartók sowie Stefi Geyers Korrespondenz mit der Familie ihres Cousins mütterlicherseits.