Browse by title

You are looking at 71 - 80 of 458 items for

  • All content x
  • Just Published x
Clear All Modify Search
Restricted access

Slavka Pogranova

Ce livre décrit la construction des savoirs, les gestes didactiques et l’alternance des langues de futurs enseignants primaires genevois. Il montre qu’enseigner l’allemand et l’anglais, c’est débuter l’enseignement par des actes de parole insérés dans les dialogues. Enseigner l’allemand et l’anglais, c’est utiliser une diversité de gestes. En anglais, cela se traduit par la recherche d’une réflexion métalinguistique lors des moments d’institutionnalisation, et en allemand, par la continuité du travail scolaire lors de la création de la mémoire didactique. Enseigner l’allemand et l’anglais, c’est aussi alterner les langues avec des fonctions précises facilitant le passage d’une langue à une autre.

Restricted access

Edited by Gevisa La Rocca, Roberto Di Maria and Gino Frezza

The volume is a collection of essays – the result of studies, research, projects – on the theme of migration, of the condition of refugees and asylum seekers, of respect for or violation of human rights, of the narration of these events in the media. It offers a lucid glance, through the voice of several scholars, of the European scenario and its evolution in recent years. The narrative space expands itself, including the US scenario.

The volume is divided into four main sections: Media, Migrants and Human Rights, voted to introduce the main themes; Vulnerability and Human Rights, that explores the themes of the weakest people; Migrations in the Media System, which traces the importance of the narrative of migration in the media system; the Additional Points section closes the volume, to not leave anything unexplored.

The volume proposes a journey – with many paths – to discover the academic sense of migration.

Restricted access

Series:

Edited by Ann Peyer and Benjamin Jakob Uhl

Der Sammelband dokumentiert Erkenntnisse der Tagungssektion «Sprachreflexion – Handlungsfelder und Erwerbskontexte» des 22. Symposium Deutschdidaktik in Hamburg und hat das Ziel, gegenwärtige Perspektiven des Forschungsdiskurses darzustellen. Mit Blick auf aktuelle Forschungsergebnisse nehmen die einzelnen Beiträge den «Gegenstand» (was ist schulische Sprachreflexion?), die «Lernenden» (was sollen Schülerinnen und Schüler im Sprachunterricht «wissen» und «können»?) und den «Unterricht» (wie kann schulische Sprachreflexion gestaltet werden?) in den Blick. Hierbei ist der Sammelband nach vier inhaltlichen Themenfeldern gegliedert: «Grundlagen der Sprachreflexion», «Sprachreflexion und Mehrsprachigkeit/Heterogenität», «Sprachreflexion und Sprachvarietäten» und «Sprachreflexion und Lesen».

Restricted access

Bravo Brown!

The Correspondence of Charles Henry Brown - Aeronaut

Terence FitzSimons

These are the letters received and sent by Charles Henry Brown between the years 1847 and 1864.

As an aeronaut, Brown’s lifelong obsession with aerostation took him from his native Great Britain to Australia. While his aeronautical endeavours met with only limited success he was, however, determined to record his contribution to the science, and from an early stage established a vital correspondence with a number of leading figures in the world of ballooning.

The letters provide insights into the developing field of aeronautics, and reveal the tensions, rivalries and downright underhand conduct of some of the pioneers of aviation.

Brown’s intention was to publish his collected correspondence, but his failure to fully realise his own lifelong ambition as an aeronaut of note led him in despair to take his life before he achieved his objective of bringing the compiled correspondence to print.

The manuscript was later recovered by a relative and deposited at the State Library of Victoria where it sat receiving but scant attention until now.

Restricted access

Medizinische Leitlinien

Eine zivil- und urheberrechtliche Untersuchung der Erstellung, Verbreitung und Veröffentlichung wissenschaftlich-medizinischer Leitlinien

Series:

Torsten Nölling

Wissenschaftlich-medizinische Leitlinien sind Regelwerke eigener Art und ein mächtiges Werkzeug. Darin enthaltenen Empfehlungen und Bewertungen haben weitreichende Folgen für die Patientenversorgung. Sie wirken sich aber auch auf die Absatz- und Gewinnchancen der Industrie aus. Die Arbeit beleuchtet die Hintergründe der Leitlinienerstellung und zeigt die Rechtsverhältnisse und Verantwortlichkeiten auf. Dazu wird zunächst die Rechtsnatur von Leitlinien untersucht. Sodann widmet sich die Arbeit dem Zusammenwirken von Autoren, medizinischen Fachgesellschaften und AWMF bei der Erstellung, Veröffentlichung und Verbreitung dieser Leitlinien. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der zivil-, urheber- und wettbewerbsrechtlichen Verantwortung der Akteure unter besonderer Beachtung des Haftungsrechts. Die Kenntnis dieser Strukturen ermöglicht es, die Bedeutung wissenschaftlich-medizinischer Leitlinien für die Medizin im Speziellen und das Gesundheitswesen im Ganzen zu erfassen.

Restricted access

«Savoir voir et faire voir »

Les processus d'observation et de catégorisation dans l'éducation de l'enfance

Marianne Zogmal

Les métiers de l’éducation, du social et de la prise en charge d’autrui se doivent être adaptés aux usagers cible. Pour mieux connaître leurs conduites, leurs habitudes, leurs compétences, leurs difficultés et leurs besoins, il faut les observer. De quelles compétences professionnelles les éducateurs et éducatrices disposent-elles pour observer les enfants ? Leur analyse dans une perspective interactionnelle montre que les processus d’observation ne se déploient pas selon une pensée contemplative mais dans des pratiques professionnelles elles-mêmes. Observer, élaborer des catégorisations et rendre mutuellement interprétables les connaissances acquises sont des phénomènes qui s’accomplissent et s’apprennent dans et à travers les interactions au quotidien.

Open access

Edited by Manuel Fco. Romero Oliva

Escribir en la universidad. Elaboración y defensa de trabajos académicos –TFG/ TFM– es el resultado de una serie de actuaciones e investigaciones referidas a la alfabetización académica de los estudiantes universitarios desde una visión multidisciplinar en la que han participado no solo departamentos académicos — Didáctica de la Lengua y la Literatura, Didáctica y Filología—, sino también unidades específicas de la Universidad de Cádiz —Servicio de Atención Psicológica (SAP), desde su Programa de Apoyo al aprendizaje; o el Área de Biblioteca, Archivo y Publicaciones, con sus cursos de búsquedas bibliográficas, difusión en abierto en repositorios…—. Todos ellos han posibilitado un manual basado en la experimentación y la reflexión conjunta en la que han intervenido más de 3000 estudiantes de diversas titulaciones a lo largo de casi diez cursos académicos.

Restricted access

Die Kündigung von auf die Person eines Dritten genommenen privaten Krankheitskostenpflichtversicherungsverträgen

Rechte und Pflichten der Beteiligten im Spannungsfeld von Privatautonomie und sozialer Zielsetzung

Series:

Anne-Christine Seßinghaus

Die Autorin untersucht Inhalt, Umfang und Modifizierbarkeit der gesetzlichen Kündigungsvoraussetzungen bei der Kündigung von auf die Person eines Dritten genommenen privaten Krankenversicherungsverträgen. Typischerweise handelt es sich um die für ein Kind oder einen Ehegatten geschlossene Krankenversicherung zur Erfüllung der allgemeinen Krankenversicherungspflicht. Im Fokus der Untersuchung stehen die Auswirkungen der wegen des sozialen Regelungszwecks eingeschränkten Privatautonomie der Vertragsparteien. Unter Berücksichtigung verschiedener höchstrichterlicher Entscheidungen wird das bestehende Regelungsgefüge auf seinen konkreten Regelungsgehalt und -umfang sowie bestehenden Reformbedarf untersucht. Die Autorin unterbreitet insofern Vorschläge zur konkreten Reformierung der Vorschriften.

Restricted access

Series:

Edited by Inga Hennecke and Eva Varga

Dieser Band betrachtet das soziolinguistische Konzept der sprachlichen Unsicherheit aus panromanischer Perspektive, indem er Untersuchungen aus verschiedenen Regionen der Romania unter einer einheitlichen Theorie zusammenführt. Die Beiträge des Sammelbandes bieten neue Anreize zur Definition und Einbettung von sprachlicher Unsicherheit in die soziolinguistische Theoriebildung. Das Konzept der sprachlichen Unsicherheit wird in diesem Band auf verschiedene Sprechergruppen und Sprach(kontakt)situationen in der Romania angewendet. Hierzu werden unterschiedliche empirische Methoden zur Untersuchung von sprachlicher Unsicherheit verwendet und diskutiert.

Restricted access

Series:

Michael Weber

The temporal structure of Wuthering Heights has long been regarded as opaque or even flawed. This is explained by the fact that the years 1778, 1801 and 1802do not entirely cohere with the numerous relative time references in the novel if, as scholarship contends, the years 1801 and 1802 refer to Ellen Dean’s narration of the story. By means of mathematically precise calculations and a grammatical analysis of the text, this critical new approach argues that the time frame of Wuthering Heights is sound if the years 1801 and 1802 date the writing of Mr. Lockwood’s diary. The crucial differentiation between the recording of Mr. Lockwood’s diary and the narration of Ellen Dean’s story leads to a deeper understanding of the intentions of the two narrators and the behaviour of the protagonists.