Browse by title

You are looking at 91 - 100 of 340,202 items for

  • All content x
Clear All
Restricted access

Series:

Edited by Gerd-Bodo von Carlsburg

Dieser Band dokumentiert eine Reihe von ausgewählten Beiträgen der XXII. Internationalen wissenschaftlichen Konferenz Bildungsreform und Lehrerausbildung zum Thema »Transkulturelle Perspektiven in der Bildung«, die vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Republik Litauen und der Vilnenser Akademie für Bildungswissenschaften der Vytautas Magnus Universität in Kaunas (VDU) gemeinsam konzipiert und veranstaltet wurden. Im Fokus standen der Diskurs kulturwissenschaftlicher Bildungsforschung und der Austausch von Beispielen transkultureller pädagogischer Praxis in der Hochschul- und Schulbildung. Der Erwerb dieser interaktiven Kompetenzen in der kulturwissenschaftlichen Forschung ist Voraussetzung für die Bildung einer Identität, die den Herausforderungen unserer Gesellschaft im kommenden Jahrzehnt gerecht wird.

This volume presents a series of selected contributions from the XXIInd International Scientific Conference on The Reform of Education and Teacher’s Training dealing with the topic »Transcultural Perspectives in Education«, which was conceived and organized by the Ministry of Education and Science of the Republic of Lithuania together with the Vilnius Academy of Educational Science at Vytautas-Magnus-University in Kaunas (VDU). The focus of attention was the discourse on research in cultural studies and the exchange of examples of transcultural pedagogical practice in Higher and Secondary Education. The acquisition of interactive competencies in cultural research is a prerequisite for the formation of identity in order to meet the challenges our society will be facing in the coming decade.

Restricted access

Aux frontières de l'autre

Kulturdidaktische und kulturwissenschaftliche Studien zu medialen Stereotypen

Edited by Kathleen Plötner and Marc Blancher

Images d‘Épinal, Klischees, Stereotype etc.: Die Bezeichnungen können auf ein einziges Konzept oder aber auf mehrere Konzepte referieren. Der vorliegende Sammelband bietet kulturdidaktische sowie literatur-, sprach- und kulturwissenschaftliche Blickwinkel auf ein hochaktuelles Thema unserer Zeit; und zwar die Darstellung des Anderen. Er widmet sich sowohl der(n) Definitionsfrage(n) als auch didaktischen Fragestellungen, die rund um den bewussten und unbewussten Einsatz von Stereotypen im Französischunterricht entstehen. Der Sammelband umfasst Beiträge, die das Stereotyp und dessen Gebrauch im Chanson, im filmischen Bereich, in Pressetexten und in der politischen Karikatur untersuchen.

Restricted access

Series:

Andreas Carl Barz

Bei einer möglichen Umstellung der Fertigungstechnologie auf  «Additive Manufacturing», im Allgemeinen oft als 3D-Druck bezeichnet, müssen auch logistische Strukturen hinterfragt werden. Bisherige Untersuchungen dazu beschränken sich meist auf eine qualitative Analyse. Auf Basis eines Standortplanungsproblems aus dem «Operations Research» entwickelt und untersucht der Autor einen neuartigen Ansatz zur Quantifizierung der Auswirkungen von AM auf zweistufige Supply-Chain-Strukturen. Hierfür werden detailliert logistische Implikationen von AM diskutiert und in ein modifiziertes «Two-Stage Capacitated Facility Location Problem» überführt. Anhand von 1.225 Instanzen werden optimale Netzwerkstrukturen für etablierte und additive Fertigungsverfahren bestimmt und mittels sechs logistischer Kennzahlen verglichen.

Restricted access

Effektiver Kundenschutz bei Finanzdienstleistungen

– unter besonderer Berücksichtigung der VVG Novelle und des Informationsmodells

Series:

Philipp Harbrecht

Der Kundenschutz bei Finanzdienstleistungen ist ein intensiv diskutiertes Thema und gerade in der jüngeren Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Gesetzgebungsaktivitäten. Trotz des besonderen Augenmerkes ist es weder dem nationalen noch dem Unionsgesetzgeber gelungen, ein einheitliches Regelungswerk zu etablieren. Vielmehr ist der Kundenschutz bei Finanzdienstleistungen ein aus einzelfallbezogenen Reglungen bestehendes, zerklüftetes Rechtsgebiet. Die vorliegende Publikation hat zum Ziel, den Weg hin zu einem einheitlich geregelten Rechtsgebiet des Kundenschutzes bei Finanzdienstleistungen zu beschreiten.

Restricted access

Der majorisierte Stimmbindungspool

Einflusssicherung in Familienunternehmen und die aus einer Mehrheitsbildung entstehenden Konflikte mit dem Gesellschafts-, Konzern- und Kapitalmarktrecht

Series:

Constanze Roth

Die Untersuchung widmet sich dem Problem einer Majorisierung innerhalb eines Stimmbindungspools. Die Autorin setzt sich mit der Frage auseinander, welche Auswirkungen eine poolinterne Mehrheitsbildung auf die gesetzlichen Vorschriften des Gesellschafts-, Konzern- und Kapitalmarktrechts hat. Den Schwerpunkt der Untersuchung bildet die Auslegung der Zurechnungstatbestände des Acting in Concert sowie des beherrschenden Einflusses im konzernrechtlichen Sinne. Die Autorin gelangt zu dem Ergebnis, dass eine wechselseitige Stimmrechtszurechnung im Fall einer Majorisierung zu korrekturbedürftigen Ergebnissen führt, die eine teleologische Reduktion der Zurechnungsvorschriften mit der Folge einer einseitigen Stimmrechtszurechnung erforderlich machen.

Restricted access

John Dewey

A Critical Introduction to Media and Communication Theory

Series:

Lana F. Rakow

John Dewey: A Critical Introduction to Media and Communication Theory reintroduces John Dewey to scholars in communication studies by presenting new material and interpretations from his works, lectures, and correspondence. Dewey has been credited as being one of the giants of American philosophy, a key figure in the development of pragmatism. Going beyond Dewey’s reputation in received histories in communication, this book documents his role beginning at the University of Michigan in 1884 until his death in 1952 in establishing a view of communication as the means by which associated life and adaptation to the environment is possible. Communication enables the production of collective knowledge generated through experience and reproduced across time and space, subject to change and correction as those truths are applied and yield consequences. It is also subject to manipulation and misuse. So integral is communication to his philosophy that Dewey is best seen as having a philosophy with communication, not of it. By reviewing Dewey’s history of work relevant to communication, technology, and culture, previous assumptions by communication scholars are challenged. A fresh history is presented of his relations to key figures and his significance to the development of speech, rhetoric, journalism, mass communication research, and public relations. Because of his concerns about power, participation, identity, and knowledge, his work remains relevant to contemporary scholars. This book is appropriate for advanced undergraduate and graduate courses in theory, history, and philosophy of communication and is relevant to other disciplines with interests in pragmatism, feminist and race theory, technology, and cultural studies.

Restricted access

Mehrfachbeschäftigung in Deutschland - Ein Phänomen relativer Armut?

Eine empirische Untersuchung der Determinanten zur Aufnahme einer Zweitbeschäftigung

Series:

Marco Weber

Die seit den Hartz-Reformen gestiegene Zahl Nebenbeschäftigter bei gleichzeitiger Zunahme des Armutsgefährdungsrisikos wecken Zweifel an der bislang gültigen Annahme der Wohlstandssicherung durch eine Erwerbstätigkeit. Der Autor untersucht empirisch mit Daten des Sozio-oekonomischen Panels die Entwicklung der Mehrfachbeschäftigung und deren Zusammenhang mit atypischer Arbeit. Mittels Längsschnittsanalysen werden die zwischen finanzieller Not und nebenberuflicher Selbstentfaltung verorteten Motive für Mehrfachbeschäftigung analysiert. Dabei zeigt sich, dass Zweitbeschäftigung sowohl die Konsequenz von Einkommensarmut ist, als umgekehrt ein Mittel zur Armutsvermeidung darstellt. Auf Basis dieser Ergebnisse werden Politikempfehlungen zur rechtlichen Ausgestaltung der Mehrfachbeschäftigung formuliert.

Restricted access

The Body of Christ in a Market Economy

An Anglican Inquiry into Economic Thinking

Gawain de Leeuw

Holy Scripture and Economists have distinct ways of exploring market networks. This book explains how desire connects scripture, economics, theological anthropology, and soteriology. By explaining the mechanics of desire and Jesus' saving grace, it becomes possible for churches and congregations to better align their networks for the common good within market economies. Rivalry is an expense. Follow Jesus or prepare to spend.

Restricted access

Industrialising Africa

Unlocking the Economic Potential of the Continent

Horman Chitonge

Industrialising Africa examines the prospect of industrial development on the African continent from a structural transformation perspective. The book demonstrates that industrial development in Africa remains elusive due to an incomplete decolonization of African economies. Through a detailed discussion of the current status of industrial development and the past industrialisation strategies implemented on the continent, Industrialising Africa clearly shows that sustained industrial growth will remain unattainable as long as African economies continue to operate under the colonial economic structure and logic, in which African countries have specialised in supplying raw materials to industrial centres. Industrialising Africa argues that if Africa is to have a chance to significantly grow its industrial sector, it must decentre the colonial economic logic and learn to build industrial capabilities through an aggressive industrial strategy.

Restricted access

Lehnprägungen im Tschechischen und Sorbischen

Eine diachrone, korpusbasierte Analyse ausgewählter Lexeme und Präfixe

Series:

Katja Brankačkec, Frantisek Martínek and Anna Paap

Die Autoren erproben in diesem Buch eine neue Herangehensweise an das Phänomen der Lehnprägung im Tschechischen und Sorbischen. Basierend auf diachronen Korpora und Wörterbüchern wird in vier exemplarischen Studien gezeigt, wie Sprachkontakt und «eigene Entwicklung» miteinander verwoben sind. Zwei Untersuchungen verfolgen die Entwicklung der Valenz ausgewählter Verben. In zwei weiteren werden die Präfixe před-/pśed- und nad- aus Sicht der Wortbildung charakterisiert. In allen drei Sprachen wird eine unterschiedlich weit fortgeschrittene semantische Strukturanpassung beobachtet. Daher plädieren die Autoren für eine Integrierung der Lehnprägung in die Darstellung der Wortbildung statt einer Dichotomie zwischen «fremd» und «eigen».