Browse by title

You are looking at 161 - 170 of 336,732 items for

  • All content x
Clear All
Restricted access

Series:

Edited by Alexander Trunk and Nazar Panych

Der Band enthält Beiträge aus zwei inhaltlich verknüpften interdisziplinären Ringvorlesungen des Zentrums für Osteuropa-Studien der Universität Kiel, die verschiedene Aspekte des Ersten Weltkrieges unter besonderer Berücksichtigung des östlichen Europa beleuchten und in diesem Zusammenhang einen besonderen Fokus auf die aus dem Weltkrieg hervorgegangenen russischen Revolutionen des Jahres 1917 legen. Der Band kann auch als historische Hintergrundlektüre zum besseren Verständnis heutiger Spannungslagen in der Region – Beziehungen EU-Russland, Ukraine, Georgien u.a. – gelesen werden. Politische, juristische, historische, wirtschaftliche und kulturwissenschaftliche Gesichtspunkte müssen im Zusammenhang betrachtet werden, um Konflikte zu lösen.

Restricted access

Zonas de contacto en el mundo hispánico

Enfoques interdisciplinarios

Series:

Edited by Marco Thomas Bosshard and Laura Morgenthaler García

Las zonas de contacto y sus diversas materializaciones en el mundo hispánico se exploran en este volumen colectivo de forma interdisciplinaria. Bajo este enfoque se reúnen, por un lado, estudios literarios y culturales que analizan cuestiones de heterogeneidad, representaciones literarias de la violencia, la figura del indiano, espacios ficcionales, estereotipos y la reconciliación de Hispanoamérica con España. Por otro lado, se ofrecen consideraciones sobre las políticas lingüísticas, sobre la lingüística de la migración y aproximaciones sobre el spanglish. Además, se abordan conceptos como el Paisaje Lingüístico o la frontera lingüística.

Restricted access

Series:

Edited by Rosmarie Zeller

Der vorliegende Band 29 der Zeitschrift Morgen-Glantz enthält die überarbeitete Fassung der Vorträge, die an der 28. Tagung der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft gehalten wurden. Die Beiträge beschäftigen sich mit den verschiedenen Formen der Allegorie als einer Epochensignatur der Frühen Neuzeit. Dabei rücken sie das Theater in den Mittelpunkt und hier wiederum die prima vista wohl auffälligste Erscheinung des Allegorischen: die Personifikation (Prosopopoiia).

Restricted access

Crime Scenes

Latin American Crime Fiction from the 1960s to the 2010s

Edited by Charlotte Lange and Ailsa Peate

Crime fiction has become a key element in Latin American literature. The rise in production of the genre can be explained by an urgency to explore issues of morality in societies which incorporate varying levels of censorship and corruption. Through a focus on the concept of the crime scene itself, this book identifies and interrogates some of the principal developments in contemporary Latin American crime fiction. In ten chapters which cover Argentina, Chile, Colombia, Costa Rica, Cuba, Mexico and Venezuela, and generic diversity which spans police procedurals, narcoliteratura, postmodern detection, and historical portrayals of crimes, the authors investigate how the crime scene – which has always been central to the genre and its subgenres – critiques local and global issues, including social injustice, discrimination, neoliberalism, violence, identity, corruption, and memory.

Restricted access

Geschichte der Appendizitis

Von der Entdeckung des Organs bis hin zur minimalinvasiven Appendektomie

Series:

Mali Kallenberger

Die akute Appendizitis gilt in der heutigen Zeit als die häufigste operationsbedürftige Erkrankung des Bauchraums und als die Hauptursache des akuten Abdomen. Seit Anfang des 20. Jh.s ist die Appendektomie als Therapiemaßnahme bei akuter Appendizitis eine der am meisten durchgeführten chirurgischen Eingriffe, sodass sie mittlerweile zur Routine gezählt wird. Jedoch weit weniger bekannt ist die Tatsache, dass die Existenz des Wurmfortsatzes erst am Ende des 15. Jh.s durch Leonardo da Vinci erkannt wurde und das Krankheitsbild einer entzündeten Appendix vermiformis erst viel später im 19. Jh. unter den Medizinern etabliert war. Vor diesem Hintergrund untersucht die Autorin, wie sich der Weg hin bis zur Entdeckung der Appendix vermiformis und die Etablierung des Krankheitsbildes und dessen Therapie im klinischen Alltag gestaltete und welche Gründe diesen Weg zu einem langwierigen machten.

Restricted access

Gütliche Streitbeilegung zivilrechtlicher Verfahren

Analyse und Würdigung des Gesetzes zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtliche Konfliktbeilegung

Series:

Felix Stoecker

Die vorliegende Publikation ist der Analyse des geltenden Mediationsrechts gewidmet. Der Fokus ruht hierbei auf dem Mediationsgesetz und den entsprechenden zivilverfahrensrechtlichen Regelungen, insbesondere zum Güterichterverfahren. Dabei werden Unklarheiten beseitigt, die sich aus dem Gesetzestext selbst oder durch Interaktionen mit anderen Gesetzen ergeben.

Der Autor setzt sich zudem mit der Verfassungsmäßigkeit der sogenannten gerichtsinternen Mediation, wie sie in Modellversuchen von Gerichten in der Vergangenheit praktiziert wurde, auseinander.

Restricted access

Horror

A Companion

Series:

Edited by Simon Bacon

What is Horror?

Horror is an inherently sensational and popular phenomenon. Extreme violence, terrifying monsters and jarring music shock, scare and excite us out of our everyday lives. The horror genre gives shape to the particular anxieties of society but also reveals the fundamental nature of what it is to be human.

This volume provides an introduction to horror in compact and accessible essays, from classics such as Stanley Kubrick’s The Shining to contemporary throwbacks like the Duffer Brothers’ Stranger Things. Beginning with the philosophical and historical background of horror, this book touches upon seminal figures such as Poe, Lovecraft, Quiroga, Jackson, King and Suzuki and engages with the evolution of the genre across old and new media from literature, art and comics to film, gaming and social media. Alongside this is a consideration of established and emerging areas like smart horror (Jordan Peele’s Get Out), queer horror (Brad Falchuk’s American Horror Story), eco-horror (Alex Garland’s Annihilation), horror video games (P.T.) and African American horror (Tananarive Due’s Ghost Summer: Stories).

This volume provides an invaluable resource for experts, students and general readers alike for further understanding the horror genre and the ways it is developing into the future.

Restricted access

Abschied von der bürgerlich-rechtlichen Prospekthaftung

Vorschlag für ein Prospekthaftungsgesetz de lege ferenda

Series:

Manuel Weiß

Das Konkurrenzverhältnis zwischen der spezialgesetzlichen und der bürgerlich-rechtlichen Prospekthaftung ist Gegenstand dieser Arbeit. Im Rahmen einer historisch-funktionalen Betrachtung werden die Entwicklungslinien sowie die rechtsökonomische Funktion der beiden Ausformungen der Prospekthaftung aufgezeigt. Der Erläuterung, dass es sich bei der bürgerlich-rechtlichen Prospekthaftung um eine verfassungsrechtlich unzulässige Rechtsfortbildung handelt, folgt eine Analyse des jeweiligen Anwendungsbereichs. Daraus wird das rechtspraktische Bedürfnis einer einheitlichen spezialgesetzlichen Prospekthaftung deutlich. Durch das vom Autor vorgeschlagene Prospekthaftungsgesetz bliebe für die bürgerlich-rechtliche Prospekthaftung kein Anwendungsbereich und es könnte von ihr Abschied genommen werden.

Restricted access

Ad personam

Festschrift zu Hanna Vollraths 80. Geburtstag

Series:

Edited by Dirk Jäckel and Gerhard Lubich

Die vorliegende Festschrift für Hanna Vollrath bietet ausgewählte Studien zur mittelalterlichen Geschichte, die ihr von Wegbegleitern und Schülern zugeeignet sind. Entsprechend den Arbeiten der Jubilarin findet sich ein breites Spektrum an Zugängen etwa zu rechts-, herrschafts- und kommunikationsgeschichtlichen Problemen.

Restricted access

Death in Scotland

Chapters From the Twelfth Century to the Twenty-First

Series:

Peter C. Jupp and Hilary J. Grainger

For the past twenty years, Scottish death culture has emerged as a focus of scholars drawn from a wide variety of disciplines. Death comes to us all but too often we treat it as a private or personal matter. The former taboo about death is slowly lifting and contemporary research is playing an increasing part. Accordingly, the fifteen essays gathered in this book probe the multi-facetted role of death in Scottish history and culture. They explore personal fears of death, anxieties about Predestination, prayers for the dead and the appeal of Spiritualism. They analyse the public face of death in law, economics and medicine: changes in capital punishment, funeral poverty, the teaching of anatomy and prevention of stillbirths. Within the worlds of religion and ritual, they consider the making of saints, burial practice following the Scottish Reformation and the tradition of keening within the Gáidhealtachd. With an Introduction by Professor Jane Dawson, these essays by specialists in the field not only highlight the richness of the primary sources for studying death in Scotland but reveal how death studies identify key features of Scottish life and society across ten centuries.