Browse by title

You are looking at 1 - 10 of 657 items for :

  • Open accessible content x
Clear All
Open access

Series:

Ilias Ben Mna

This book examines the reverberations of key components of Ronald Reagan’s ideology in selected Hollywood blockbuster movies. The aim of this analysis is to provide a clearer understanding of the intertwinement of cinematic spectacles with neoliberalism and neoconservatism. The analysis comprises a dissection of Reagan’s presidential rhetoric and the examination of four seminal Hollywood blockbuster movies. The time range for analysis stretches from the 1980s until the 2010s. Among the key foci are filmic content as well as production and distribution contexts. It is concluded that Reagan’s political metaphors and the corporatization of film studios in the 1970s and 1980s continue to shape much of Hollywood blockbuster filmmaking.

Open access

Series:

Edited by Stefanie Acquavella-Rauch and Birger Petersen

Komponieren – im Sinne eines Entwerfens und Entwickelns von Musik als Schreibvorgang und gedanklicher Prozess – ist direkt verbunden mit einem jeweils spezifischen neuzeitlichen Künstlerbild und Kunstbegriff. Dieser Band hat zum Ziel, die musikalische Skizzenforschung aus der unmittelbaren Verbindung zur philologischen Erschließung von Werkgenesen zu lösen und in den größeren Kontext einer Schreib- und Kreativitätsforschung zu stellen. Bezogen auf die drei Schwerpunkte Schriftbildlichkeit, Rekonstruktion des musikalischen Denkens und interdisziplinärer Methodendiskurs werden neue Ansätze für die Musik des langen 19. Jahrhunderts diskutiert. Übergeordnet soll der Band dazu beitragen, das Studium der Skizzen als eine als Problemgeschichte des Komponierens zu definierenden Kulturgeschichte musikalischen Schaffens formulieren zu können.

Open access

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie- 37 (2017)- Redaktion / Rédaction / Redazione: Luca Zoppelli

Series:

Edited by Luca Zoppelli

Der vorliegende Band Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft empfängt (in Übereinstimmung mit der aktuellen redaktionellen Linie der Zeitschrift) Arbeiten von aktiven schweizerischen und ausländischen Forschern. So wird eine Vielschichtigkeit, nicht nur linguistisch, sondern auch kulturell und methodologisch garantiert, die die wunderbare Vielfalt der Schweizerischen Eidgenossenschaft reflektiert.

Im Jahrbuch Nr. 37 berühren die Essays Themen mit antropologisch-kulturellen Ansätzen zur Archivforschung, die vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert und von der Sakralmusik zur Instrumentalmusik reichen. Sie legen den Schwerpunkt vor allem auf die symbolischen Mechanismen der Parodie in der gesungenen Liturgie (Therese Bruggisser-Lanker), auf die kompositorischen Gründe der Nichtvollendung der 7. Sinfonie von Schubert (Yusuke Takamatsu) und auf die ästhetische Autonomie der Kunst in Krisenzeiten dank den Vergleichen von verschiedenen künstlerischen Erfahrungen in der Mitte des 19. Jahrhunderts (Klaus Heinrich Kohrs). Die Briefe des berühmten Komponisten aus der französischen Schweiz, Gustave Doret, an wichtige französische Musiker (Delphine Vincent) sind in der neuen Dokumentenserie publiziert.

Open access

Chinese reverse glass painting 1720-1820

An artistic meeting between China and the West. Preface by Danielle Elisseeff

Thierry Audric

Displaying a talent for combining aesthetic sensibility with scientific rigor, the author has given new life to something that once excited European passions: an original, non-academic art at the forefront of the ‘new technology’ of the time. For decades, aristocrats of the Old World and then American collectors (the latter at the end of the eighteenth and beginning of the nineteenth centuries) spent countless sums on the purchase of these works, which were worth a fortune. These wealthy collectors of curiosities of all types were also most certainly great dreamers seeking a worthy setting for their dreams. Unbeknownst to them, their endeavours had much greater scope, creating and nourishing the conditions for a rare encounter between two worlds: a golden age of atypical collaboration, a combined adventure between China and Europe.

Open access

MIMOS 2019

Cie Yan Duyvendak

Series:

Edited by Paola Gilardi, Delphine Abrecht, Anne Fournier and Andreas Klaeui

Yan Duyvendak ist ein Grenzgänger: zwischen den Sparten und zwischen den Genres. Zwischen bildender Kunst, Performance, Theater und sozialer Interaktion. Ein «Spieler des Realen», den der vorliegende Band mit kritischen Analysen und Berichten von Weggefährten würdigt.

Yan Duyvendak est passeur de frontières entre les disciplines et les genres. Entre art visuel, performance, théâtre et interactions sociales. Un «joueur du réel» auquel cet ouvrage rend hommage grâce à des analyses critiques et à des récits de complices de route.

Yan Duyvendak è un attraversatore di confini: fra le discipline e fra i generi. Fra le arti visive, la performance, il teatro e l’interazione sociale. Un artista che «gioca con il reale», a cui questo volume rende omaggio tramite saggi critici e i resoconti di compagni di viaggio.

Yan Duyvendak crosses borders: of artistic discipline and genre. Of visual art, performance, theatre and social interaction. In tribute to an artist who «deals with the real», this volume contains critical analyses and reports by those who have joined him along his journey.

Open access

Series:

Andrzej Tuchowski

This book concerns the ways in which many different types of nationalism, chauvinism and racism penetrated into musical thought in the interwar period, and how the leading artistic personalities of that period reacted to these ideologies. The concept of "nationalism" is understood broadly in this book and covers the entire spectrum of its positive and negative aspects. The topics listed in the book’s title have been discussed on the example of selected four countries, significant with respect to population and territory and representing different social-political systems: Germany (mostly after 1933), Italy, Poland (after 1926) and Great Britain. This selection is also representative of the main ethnic groups in Europe: Anglo-Saxon, Germanic, Latin-Romance and Slavic.

Open access

Pure Leiblichkeit

Brasiliens Neokonkretismus (1957-1967)

Pauline Bachmann

Seit einiger Zeit ist Brasiliens Neokonkretismus in Ausstellungen, Katalogen und Publikationen in Europa präsent. Die Autorin nimmt erstmals auf Deutsch umfassende Werkanalysen vor und stellt den Schlüsselcharakter der neokonkreten Praktiken dar. Die Kunst- und Lyrikproduktion der Bewegung führte, so die Autorin, zu einer Umwertung und Neuauslegung des konkret-konstruktivistischen Gedankenguts der europäischen Avantgarden des frühen 20. Jahrhunderts. Diese Umwertungen schufen in Brasilien erst die Voraussetzungen dafür, haptische und sensorielle Komponenten ästhetischen Erlebens zum zentralen Ausgangspunkt künstlerischer Praxis zu erheben, für welche die späteren Arbeiten der brasilianischen Avantgarde-Ikonen Lygia Clark und Hélio Oiticica bekannt sind. Die Arbeit ist ein wichtiger Beitrag dazu, moderne und zeitgenössische künstlerische Praktiken aus Brasilien zu dekolonisieren, denn die Analysen zeigen auf, dass haptisch und plurisensoriell erfahrbare Kunstwerke aus Brasilien eben nicht auf einer angenommenen genuin sensorisch-sensiblen Konstituierung des Menschen in Brasilien beruhen, sondern vielmehr auf einer eigenwilligen, lokalen Rezeption europäischer Avantgardepraktiken.

Open access

Wie Bilder «entstehen».

Beschreibende Methode [Band 3]

Dieter Maurer and Claudia Riboni

Wie erscheinen, «entstehen» Bilder? Welche Eigenschaften, Strukturen und Entwicklungen lassen sich in frühen graphischen Äusserungen beobachten? Sind frühe Bildmerkmale in einer bestimmten Kultur allgemein oder individuell? Worin besteht frühe bildhafte Erkenntnis und Ästhetik? Auf welche allgemeinen Bestimmungen von «Bild» oder «Bildern» verweist die Bildgenese? Auf welche allgemeinen Aspekte des frühen symbolischen Verhaltens verweisen frühe Bilder?

Der vorliegende dritte Band zur Thematik erläutert ausführlich die begrifflichen und methodischen Einzelheiten, die der Untersuchung früher Zeichnungen und Malereien von Kindern im Vorschulalter, dargestellt in den ersten beiden Bände, zugrunde liegen, mit eingeschlossen der Illustration der untersuchten Bildmerkmale anhand von Typenbildern.

Open access

Wie Bilder «entstehen».

Bildarchiv Europa und Materialien [Band 2]

Dieter Maurer and Claudia Riboni

Wie erscheinen, «entstehen» Bilder? Welche Eigenschaften, Strukturen und Entwicklungen lassen sich in frühen graphischen Äusserungen beobachten? Sind frühe Bildmerkmale in einer bestimmten Kultur allgemein oder individuell? Worin besteht frühe bildhafte Erkenntnis und Ästhetik? Auf welche allgemeinen Bestimmungen von «Bild» oder «Bildern» verweist die Bildgenese? Auf welche allgemeinen Aspekte des frühen symbolischen Verhaltens verweisen frühe Bilder?

Im Zentrum des vorliegenden zweiten Bands zur Bildentwicklung im frühen Kindesalter stehen eine Illustration einer einzelnen Entwicklung, eine Illustration der allgemeinen Entwicklungsstruktur anhand von Bildmerkmalen und die Erläuterung des Online-Bildarchivs, Grundlage der im ersten Band dargestellten empirischen Untersuchung.

Open access

Wie Bilder «entstehen».

Eigenschaften und Entwicklung [Band 1]

Dieter Maurer and Claudia Riboni

Wie erscheinen, «entstehen» Bilder? Welche Eigenschaften, Strukturen und Entwicklungen lassen sich in frühen graphischen Äusserungen beobachten? Sind frühe Bildmerkmale in einer bestimmten Kultur allgemein oder individuell? Worin besteht frühe bildhafte Erkenntnis und Ästhetik? Auf welche allgemeinen Bestimmungen von «Bild» oder «Bildern» verweist die Bildgenese? Auf welche allgemeinen Aspekte des frühen symbolischen Verhaltens verweisen frühe Bilder?

Der vorliegende erste Band zur Bildentwicklung im frühen Kindesalter stellt die Ergebnisse einer breit angelegten empirischen Studie von Zeichnungen und Malereien europäischer Kinder (Schweiz, Frankreich und Deutschland) im Vorschulalter vor.