Browse by title

You are looking at 151 - 160 of 3,368 items for :

  • Science, Society and Culture x
  • Open accessible content x
Clear All
Open access

Series:

Walter N. Vickery

Displaying his characteristic balance between sympathy and detachment, Vickery has first provided a concise, but richly detailed account of Lermontov's brief and tragic life. His approach is above all sensible - down-to-earth and fair. Lermontov was a romantic, really the only Russian poet who fully fits that designation. Vickery understands very well the romantic ethos, but he is no romantic him self. He treats with tolerant but ironic amusement the adolescent posturing of Lermontov's early Byronism. He is less tolerant of the frequent arrogance and even cruelty in Lermontov's behavior toward those close to him, especially women. On the other hand, Vickery recognizes Lermontov's genuine longing for intimacy and affection and credits his capacity for friendship and generosity. He also effectively traces all these conflicting im pulses in Lermontov's poetry.
Open access

Nominale Adverbiale im Russischen

Syntax, Semantik und Informationsstruktur

Series:

Luka Szucsich

Ziel der vorliegenden Dissertation ist die Bestimmung des Status von nominalen Adverbialen innerhalb der Grammatik des Russischen, wobei ich in erster Linie eine syntaktische Analyse der genannten Adverbiale vornehme. Dabei steht sowohl deren 'externe' Struktur - d.h. die Einbettungsposition der Adverbiale in der Satzstruktur - als auch die 'interne' Struktur - d.h. der kategoriale Status von nominalen Adverbialen - im Zentrum der Untersuchung. Die Analyse des konfigurationell- syntaktischen Status dient als Ausgangspunkt, um die Kasusverhältnisse bei 'nackten' akkusativischen und instrumentalen Adverbialen zu erklären. Allerdings geht man davon aus, dass eine explanatorisch wie deskriptiv adäquate syntaktische Analyse nur unter Berücksichtigung der semantischen Komponente der Grammatik sinnvoll durchzuführen ist.
Open access

Pasternak-Studien II

Die Dimension des Weiblichen im Schaffen Boris Leonidovic Pasternaks. Inspirationsquellen, Erscheinungsformen und Sinnkonzeptionen

Series:

Andrea Uhlig

In der Reihe Marburger Abhandlungen zur Geschichte und Kultur Osteuropas erscheinen Monographien und Sammelbände aus dem Bereich der Slawistik. Neben literatur- und geschichtswissenschaftlichen Studien, die den thematischen Fokus der Reihe darstellen, finden auch Studien aus der Sprachwissenschaft Berücksichtigung.

Open access

The Revival of the Russian Literary Avantgarde

The Thaw Generation and Beyond

Series:

Irene E. Kolchinsky

This study is devoted to the authors who initiated the revival of the Russian avantgarde tradition, which had been brutally suppressed by the Soviet authorities in the mid- 1930s. The revival of this tradition took place in the literary underground, where writers who endeavored to fulfil this challenging task largely remained until the collapse of the Soviet regime. Most of them emerged from obscurity only at the beginning of the 1990s, which explains why their dramatic and fascinating history has been so little examined by scholars. Although the situation has changed significantly in the last decade, during which some insightful studies have appeared in both Russia and the West, the subject obviously requires more thorough and systematic exploration. This book aims to narrow important gaps in the scholarship on the Russian literary avantgarde during its least investigated period.
Open access

Series:

Steffi Widera

Nach 1989 wächst das Interesse eines tschechischen Leserkreises an unkonventioneller, "anderer" Literatur, an Underground und Dissidententum, aber auch an den Autoren der literarischen Moderne und Avantgarde, die während des Sozialismus nicht zum offiziellen Literaturkanon gehörten. Ladislav Klima, Jakub Demi und auch Richard Weiner geraten in den Focus. Neben einer Reihe von Einzelpublikationen wird seit 1996 die seit langem geplante Werkausgabe Weiners herausgegeben. Richard Weiner erlebt eine regelrechte Renaissance. Der vielschichtigen Prosa Weiners versucht diese Arbeit mittels unterschiedlicher Lesarten gerecht zu werden: Leben in der Fremde versus Verbundenheit mit der Heimat, homoerotische Neigung versus Anspruch einer heterosexuell normierten Gesellschaft, Suche nach Sinn und Erlösung versus Schuldempfinden.
Open access

Der Russische Interdiskurs und seine Entwicklung

Eine kultur- und diskurstheoretische Analyse am Material von Schulbüchern (1986-1991 und 1993-1997)

Series:

Ulrike Notarp

Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine empirische Analyse sowjetischsozialistischer und russischer Schulbücher. Diese hat das Ziel, wesentliche Teile des sowjetischen und russischen lnterdiskurses zu rekonstruieren. Es soll herausgefunden werden, wie der sowjetische und der russische Interdiskurs inhaltlich aufgebaut sind und wie sie in den Schulbüchern sozialisiert werden. Das der Arbeit insgesamt zugrunde liegende Problem besteht in der Frage nach Möglichkeiten der Beschreibung und Erklärung der in Kulturen allgemein auftretenden "kulturspezifischen Redeweise" bzw. kulturell markierten Kommunikation und den Mechanismen ihres Funktionieren. Es geht also um die Erklärung des aus der Alltagserfahrung bekannten Phänomens "kulturspezifischer Kommunikation", das beispielsweise immer dann besonders deutlich zutage tritt, wenn man sich in einer fremden Kultur unverstanden fühlt, bzw. das Verhalten der anderen nicht nachvollziehen kann, eben weil es "kulturspezifisch" anders ist, als das in der eigenen Kultur für selbstverständlich und "normal" gehaltene.
Open access

Series:

Joern-Martin Becker

Ziel der Forschungsarbeit ist es, am Beispiel des Bereiches der Semantik nachzuweisen, daß die politische Lexik der russischen Sprache des zwanzigsten Jahrhunderts trotz ihrer Variabilität eine historische und überideologische Einheit bildet, die weiterhin eng verbunden ist mit der Lexik eines übereinzelsprachlichen Gesamtdiskurses. Folgende Fragen geben der Analyse den Rahmen vor: 1) Wie einheitlich und komplex ist das System der Bedeutungen in der politischen Lexik der russischen Sprache im zwanzigsten Jahrhundert; 2) wie kontinuierlich ist die semantische Entwicklung dieses Wortschatzbereiches verlaufen; 3) welchen allgemeinen Regularitäten ist der Entwicklungsprozeß gefolgt; 4) in welchem Verhältnis steht die politische Lexik zum lexikalisch-semantischen Gesamtsystem der russischen Sprache bzw. zum Gesamtsystem der internationalen politischen Lexik.
Open access

Series:

S.N. Cejtlin

Slovar' soderžit detskie slovoobrazovatel'nye innovacii, t.e. slova, samostojatel'no skonstruirovannye det'mi. On sostavlen na osnove Fonda dannych detskoj reči, sozdavaemogo usilijami sotrudnikov Laboratorii detskoj reči RGPU im. Častično ispol'zovany materialy žurnalov "Sem'ja i škola", "Doš kol'noe vospitanie", gazety "Nedelja" i dr. Važnym komponentom kartoteki javljajutsja archivnye materialy K. I. Čukovskogo, chranjaščiesja v nastojaščee vremja v Biblioteke im. V.I.Lenina. Vozmožno, koe-kto iz čitatelej obnaružit v slovare svoi vyskazyvanija, poslannye ego roditeljami K. I. Čukovskomu neskol'ko desjatiletij nazad.

Open access

Studien zur literaturwissenschaftlichen Imagologie

Das literarische Werk F. M. Dostoevskijs aus imagologischer Sicht mit besonderer Berücksichtigung der Darstellung Polens

Series:

Malgorzata Świderska

Die Dissertation hatte sich ursprünglich zum Ziel gesetzt, alle Werke Dostoevskijs, einschließlich der Publizistik, kritisch zu untersuchen, in denen Polen, d.h. polnische Figuren und historische Personen oder die polnische Geschichte und Kultur vorkommen. Das geplante Vorhaben mußte jedoch wegen des allzu großen Umfangs dieses Textkorpus auf die lnterpretation literarischer Werke Dostoevskijs beschränkt werden. Als Desiderat der Forschung bleibt damit weiterhin die Untersuchung der Bezüge zwischen den literarischen und publizistischen Werken Dostoevskijs bestehen. Zugleich mußte jedoch die Untersuchung auf eine terminologisch-methodische Auseinandersetzung mit der "Fremdheits-" bzw. "Alteritätsforschung" ausgeweitet werden, denn die bisherigen uneinheitlichen Methoden und diffusen Terminologien erlaubten keine genügend differenzierende Analyse.
Open access

Die Suche nach dem "neuen" Menschen in der deutschen und russischen Literatur der Jahrhundertwende

Frank Wedekinds Mine-Haha und Michail Petrovič Arcybaševs Sanin

Series:

Daniel Schümann

Die seit 1980 erscheinende Reihe Vorträge und Abhandlungen zur Slavistik bietet Publikationsmöglichkeiten vor allem für kleinere Monographien, die ihrem Umfang nach zwischen Zeitschriftenbeitrag und großem Buch anzusiedeln sind. Aufgenommen werden Themen aus dem Gesamtbereich der slavischen Sprachen, Literaturen und Kulturen sowie ihrer Wechselbeziehungen. Neben Untersuchungen werden auch Bibliographien, Forschungsberichte und Editionen veröffentlicht. Die Autoren und Autorinnen der bisherigen Bände kommen aus Amerika, Kanada, Deutschland, Finnland, Polen, Rußland, Schweiz, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn.