Browse by title

You are looking at 1 - 2 of 2 items for :

  • Law, Economics and Management x
  • All accessible content x
  • Just Published x
Clear All Modify Search
Open access

Ehrverletzungen in der elektronischen Presse

Eine kollisionsrechtliche Untersuchung de lege lata und de lege ferenda – unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung von EuGH und BGH zur Internationalen Zuständigkeit bei Internetdelikten

Series:

Gianandrea Schmidt

Die Ermittlung des anwendbaren Rechts bei Persönlichkeitsverletzungen über das Internet ist eine ungeklärte Streitfrage des IPR. De lege lata existieren bereits diskussionswürdige Ansätze; sie sind in ihren vielfältigen Varianten allerdings nur noch schwer überschaubar. Diese Arbeit macht es sich zur Aufgabe, die Meinungsströmungen in eine Systematik zu bringen und um weitere Aspekte zu ergänzen, insbesondere um solche der parallel im Internationalen Verfahrensrecht geführten Diskussion. Neben der lex lata wird auf der Ebene der lex ferenda der Entschließungsentwurf des Europäischen Parlaments für eine Kollisionsnorm für Mediendelikte einer kritischen Betrachtung unterzogen mit dem Ziel, rechtspolitische Empfehlungen für eine entsprechende europäische Anknüpfungsregel zu formulieren.

Open access

Series:

Edited by Ulrich Fritsche, Roman Köster and Laetitia Lenel

Few areas in economics are as controversial as economic forecasting. While the field has sparked great hopes for the prediction of economic trends and events throughout the 20th and 21st centuries, economic forecasts have often proved inaccurate or unreliable, thus provoking severe criticism in times of unpredicted crisis. Despite these failures, economic forecasting has not lost its importance. Futures Past considers the history and present state of economic forecasting, giving a fascinating account of the changing practices involved, their origins, records, and their implications. By bringing together economists, historians, and sociologists, this volume offers fresh perspectives on the place of forecasting in modern industrial societies, thereby making a broader claim for greater interdisciplinary cooperation in the history of economics.