Browse by title

You are looking at 51 - 60 of 12,747 items for

  • All accessible content x
Clear All
Open access

Adult Education and Work Contexts: International Perspectives and Challenges

Comparative Perspectives from the 2017 Würzburg Winter School

Series:

Edited by Regina Egetenmeyer and Monica Fedeli

Adult education has deep connections with employment contexts. This volume discusses interrelations within transnational contexts studied during the Würzburg Winter School on Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning (COMPALL). The book shows that adult education and work contexts are influenced by international and transnational developments. The findings are presented in three chapters: Lifelong Learning Policies Targeting Employment Contexts; Transnational Perspectives on Lifelong Learning Policies; Employment Perspectives and Professionalisation in Adult Education.

Open access

Series:

Edited by Machteld Venken

This book provides a comparative analysis of the history of borderland children during the 20th century. More than their parents, children were envisioned to play a crucial role in bringing about a peaceful Europe. The contributions show the complexity of nationalisation within various spheres of borderland children’s lives and display the dichotomy between nationalist policies and manifest non-national practices of borderland children. Despite the different imaginations of East and West that had influenced peace negotiators after both World Wars, moreover, borderland children in Western and Central Europe invented practices that contributed to the creation of a socially cohesive Europe.

Open access

Cultures of Solitude

Loneliness – Limitation – Liberation

Edited by Ina Bergmann and Stefan Hippler

This collection of essays comprises cultural analyses of practices of eremitism and reclusiveness in the USA, which are inseparably linked to the American ideals of individualism and freedom. Covering a time frame from the eighteenth to the twenty-first century, the essays study cultural products such as novels, poems, plays, songs, paintings, television shows, films, and social media, which represent the costs and benefits of deliberate withdrawal and involuntary isolation from society. Thus, this book offers valuable contributions to contemporary cultural discourses on privacy, surveillance, new technology, pathology, anti-consumerism, simplification, and environmentalism. Solitaries can be read as trailblazers for an alternative future or as symptoms of a pathological society.

Open access

Fremdsprachenunterricht in der Grundschule in den Bundesländern Deutschlands

Eine Bestandsaufnahme des Status quo und seiner gewünschten Weiterentwicklung

Margit Hempel, Markus Kötter and Jutta Rymarczyk

Die Studie zum Fremdsprachenunterricht in deutschen Grundschulen bietet einen Überblick über Bundesländergrenzen hinweg in eine heterogene Bildungslandschaft, die von erheblichen curricularen Unterschieden und Widersprüchen geprägt ist.

Neben dieser Bestandsaufnahme zeigen die Autoren auf, welche bildungspolitischen und fachdidaktischen Ausgestaltungen Fachleute aus Hochschulen, Landesinstituten und Schulen als sinnvoll und wünschenswert erachten. Ihr Meinungsbild erlaubt es, bundesländerübergreifende Konzepte für die qualitative Weiterentwicklung des frühen Fremdsprachenunterrichts zu entwickeln, daraus resultierende Implikationen für Lehreraus- und Fortbildung zu beleuchten und so letztlich eine Basis für nationale Mindeststandards für den Fremdsprachenunterricht in der Grundschule zu bieten.

Open access

Fremdsprachliche Diskursbewusstheit als Zielkonstrukt des Fremdsprachenunterrichts

Eine kritische Auseinandersetzung mit der Interkulturellen Kompetenz

Series:

Jochen Plikat

Interkulturelle Kompetenz spielt für das Lernen fremder Sprachen aktuell eine Schlüsselrolle. Der Autor untersucht die Leitfragen, wofür eine solche Kompetenz steht und welches Verständnis von Kultur ihr zu Grunde liegt. Er arbeitet die Problemlage auf, in welchem Maße das Gebot, alle Kulturen zu tolerieren, wünschenswert und umsetzbar ist, und diskutiert zentrale Beiträge zum Thema kritisch. Der Autor schlägt vor, den Fremdsprachenunterricht in Zukunft auf das neue Zielkonstrukt Fremdsprachliche Diskursbewusstheit auszurichten. Für den Umgang mit Konflikten lehnt er relativistische Beliebigkeit ab. Vielmehr empfiehlt er eine konsequente Rückbesinnung auf jene Werte, welche die Grundlage des friedlichen Zusammenlebens in pluralen Gesellschaften bilden: Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

Open access

Joint Modules and Internationalisation in Higher Education

Reflections on the Joint Module «Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning»

Series:

Edited by Regina Egetenmeyer, Paula Guimaraes and Balázs Németh

This volume places the development of the Joint Module «Comparative Studies in Adult Education and Lifelong Learning» (COMPALL) in the context of international development in higher education and adult education. Based on this framework, the authors discuss the development of the joint module in terms of its institutional and didactical structure as well as participants’ motivation and diversity. The book is divided into three parts: (1) Internationalisation in Higher Education, (2) Internationalisation of Higher Education: The Case of Adult Education, and (3) Internationalisation of Higher Education: The Example of COMPALL.

Open access

Series:

Edited by Marcelo Giglio and Francesco Arcidiacono

Comment les élèves et les étudiants peuvent-ils apprendre à interagir avec l’autre ? Comment peuvent-ils interagir avec l’autre pour apprendre ? Comment les enseignants organisent-ils les différentes formes d’interaction dans une dynamique discursive au sein de leurs classes ? Les différents regards de la psychologie sociale et culturelle sur l’école ont largement contribué à rendre plus solide une nouvelle image de l’apprentissage en classe. Mais, les interactions sociales en classe méritent d’être constamment réexaminées ou repensées. Dans ce but, les contributions des quinze auteurs de ce livre exploitent, innovent et étudient les multiples interactions en classe et les conditions favorables aux processus d’enseignement-apprentissage. Dans une relation entre psychologie, sciences de l’éducation et modèles d’apprentissage, ce livre contribue à l’étude des processus interconnectés de développement individuel et social dans le cadre de l’enseignement obligatoire ou de la formation supérieure.

Open access

Neuerungen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich zwischen Bedarf und Finanzierung

21. Bad Orber Gespräche über kontroverse Themen im Gesundheitswesen

Series:

Edited by Eberhard Wille

Dieser Band der Bad Orber Gespräche 2016 enthält die erweiterten Referate eines interdisziplinären Workshops zum Thema «Neuerungen im Krankenhaus- und Arzneimittelbereich zwischen Bedarf und Finanzierung». Vertreter des Deutschen Bundestages, des Gemeinsamen Bundesausschusses, des GKV-Spitzenverbandes, der Krankenhäuser, der pharmazeutischen Industrie und der Wissenschaft erörtern Probleme der Grundlagen des Wettbewerbs der Krankenkassen, der Finanzierung und Qualitätsorientierung von Krankenhäusern sowie der Versorgung und Vergütung von innovativen Arzneimitteln.

Open access

Series:

Edited by Louis-Jean Boë, Joël Fagot, Pascal Perrier and Jean-Luc Schwartz

This book proposes a detailed picture of the continuities and ruptures between communication in primates and language in humans. It explores a diversity of perspectives on the origins of language, including a fine description of vocal communication in animals, mainly in monkeys and apes, but also in birds, the study of vocal tract anatomy and cortical control of the vocal productions in monkeys and apes, the description of combinatory structures and their social and communicative value, and the exploration of the cognitive environment in which language may have emerged from nonhuman primate vocal or gestural communication.

Open access

Risiken von Social Media und User Generated Content

Social Media Stalking und Mobbing sowie datenschutzrechtliche Fragestellungen

Series:

Sonja Geiring

Die Themen der internetbasierten Kriminalität im Kontext von Social Media sowie das Thema Datenschutz sind derzeit nicht nur rechtspolitisch höchst brisant, sondern haben darüber hinaus eine erhebliche praktische Relevanz. Die Autorin nimmt zum einen die dogmatischen Aspekte einer strafrechtlichen Einordnung des Social Media Stalkings und Mobbings in den Blick. Zum anderen widmet sie sich den datenschutzrechtlichen Anforderungen bei der Erstellung von Nutzerprofilen und unterzieht die aktuelle Rechtslage einer kritischen Betrachtung. Im Ergebnis fehlt es im Datenschutzrecht, im Gegensatz zum nationalen Strafrecht, bisher an praktikablen und durchsetzbaren Regelungen, um die kollidierenden Interessen der Internetnutzer mit denen der Social Media Anbieter in Einklang zu bringen.