Browse by title

You are looking at 101 - 110 of 379,113 items for

Restricted access

Series:

Jana Vorsich

Der Sonderprüfer hat weitreichende Einsichts- und Prüfungsrechte. Sobald er von diesen Rechten Gebrauch macht, besteht die Gefahr, dass Legal Privileges in sämtlichen angloamerikanischen Rechtsstaaten (teilweise) aufgehoben werden. Das bedeutet, dass diese Dokumente nicht mehr privilegiert sind und bei dem im angloamerikanischen Rechtsraum üblichen Beweiserhebungsverfahren an die gegnerische Partei herausgegeben werden müssen. Dieses mündet - nach jetzigem Verständnis der Rechtslage - in einem signifikant erhöhten Prozessrisiko der Gesellschaft für im angloamerikanischen Rechtsraum anhängige bzw. zu führende Verfahren. Die Dissertation geht der Frage nach, durch welche Maßnahmen die Gesellschaft diesem erhöhten Prozessrisiko in der Praxis begegnen könnte. Insbesondere wird untersucht, ob und wenn ja, inwieweit eine (vertragliche) Beschränkung der Rechte des Sonderprüfers zulässig ist.

Restricted access

Series:

Edited by Merdan Güneş and Bacem Dziri

Vorstellungen eines Niedergangs der islamischen Welt – ob bereits erfolgt, sich abzeichnend oder prognostiziert – drücken sich in einer Fülle von Thesen und Erzählungen zu Kultur, Literatur, Mentalität, Theologie und Geschichte derselben aus. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes setzen sich kritisch mit den Annahmen, Ausdrucksformen und Konsequenzen dieser Vorstellungen auseinander. Sie spüren dabei dem historischen Aufkommen einzelner Niedergangsthesen und ihrer Narrative nach und verweisen bisweilen auf Alternativen zu den jeweiligen Facetten dieser Großerzählung.

Concepts of a decline in the Islamic world - whether already occurred, looming or forecasted - are expressed in a wealth of theses and narratives on culture, literature, mentality, theology and history of the same. The authors of this volume deal critically with the assumptions, forms of expression and consequences of these ideas. In doing so, they trace the historical emergence of individual decline theses and their narratives and sometimes point out alternatives to the respective facets of this master narrative.

Restricted access

Rom und Italien

Essays, Exkurse, Porträts

Series:

Günther Specovius

Der Band zeigt mit Porträts großer Persönlichkeiten der römischen Antike wie Cicero, Vergil und Ovid, aber auch durch neuzeitliche Autoren wie Vico und später Croce, das Nachleben einer Latinität im weitesten Sinne. Der Abschnitt über Rhetorik erklärt, wie die heutige Werbung nach uralten Mustern verfährt. Am Schluss steht Neapel im Mittelpunkt, wo nicht nur die Institutionen beschrieben werden, in denen dieses humanistische Erbe beispielhaft gepflegt wird, sondern auch Orte, die mit den antiken Klassikern bis heute in Verbindung gebracht werden können.

Restricted access

Small is Multilingual

Language and Identity in Micro-Territories

Series:

Edited by Juan Jiménez-Salcedo, Christine Helot and Antoinette Camilleri Grima

This book provides innovative research on the meaning and dynamics of multilingualism in the specific contexts of "micro-territories". Through the case studies of 10 micro-territories, the book offers a sociolinguistic analysis of two main types of smallness: islands such as Malta, Grenada, Sardinia, the Balearic islands and Taiwan, on the one hand, and small landlocked territories or countries such as Andorra, Aosta, Aran and Luxembourg, as well as the fragmented territory of Catalan-speaking Aragon, on the other hand. Taking into account the notion of micro-territory as a variable, language policies, language use and practices are analysed so as to offer new insights into the way multilingualism is conditioned by demographic and geographical factors. The book contains 5 chapters written in French, 5 in English, and an introduction in French.

Open access

Textualization of Experience

Studies on Ancient Greek Literature

Series:

Paweł Majewski

The book is an analysis of Greek Hellenistic literature with the help of conceptual tools of cultural studies and media theory. Its main aim is to describe the cultural process during which Greek authors in the 4th and 3rd centuries B.C. made the “textualization of experience", that is, transferred phenomenalistically understood qualities of human sensory experience to the categories characteristic for textual description – as far as possible for them. This process is shown by examples from the works of Xenophon, Aristotle, Theophrastus, Philitas of Kos and Archimedes. The author also tries to show some of the consequences that the phenomenon of the Hellenistic textualization of experience had for the later epochs of European culture.

Restricted access

Die Wechselwirkung zwischen Familienunternehmen und dem Sozialkapital in einer Region

Empirische Untersuchung zum Einfluss der Stakeholderbeziehungen von Familienunternehmen auf das regionale Sozialkapital

Series:

Marie-Sophie Daemen

Es besteht kein Zweifel daran, dass Familienunternehmen für die Gesellschaft ökonomisch vorteilhaft sind. Ob dieser Unternehmenstyp auch einen sozialen Nutzen bringt, konnte bisher nicht hinreichend beantwortet werden. Aus diesem Grund beschäftigt sich die Publikation mit dem Wirkungsgrad zwischen Familienunternehmen und dem Sozialkapital in deutschen Landkreisen und kreisfreien Städten. Hierzu werden die Daten zu Familienunternehmen mit unterschiedlichen Sozialkapital-Indikatoren analysiert. Die Ergebnisse weisen auf einen positiven Zusammenhang zwischen der Familienunternehmensdichte und dem Sozialkapital in einer Region hin.

Restricted access

Yana Milev

Seit das „Ende des Kommunismus" auf 1990 festgeschrieben und der „Unrechtsstaat DDR" der Justiz übergeben wurde, inszenieren neue Institutionen, Stiftungen und Behörden auf Bundesebene den ökonomischen, kulturellen und moralischen Erfolg des Rechtsstaates. Dabei wird die Mehrheit der Neubürger mit Schockereignissen des krassen sozialen Wandels und der gesellschaftlichen Stigmatisierung konfrontiert. Konzepte wie „Transformation", „Modernisierung" und „Demokratisierung" treten als Euphemismen auf, die über eine neoliberale Annexion der „Neuländer" hinwegtäuschen. Das Investmentprojekt „Aufschwung Ost" ist ein Laborfall der Globalisierung. Über eine Aufarbeitung der DDR im Totalitarismus- und Diktaturenvergleich hinaus ist eine politische Soziologie der Landnahme, des Gesellschaftsumbaus und des strukturellen Kolonialismus in Ostdeutschland längst überfällig. Das Forschungsprogramm „Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium" will im dreißigsten Jahr der „Einheit" diesem Thema mit einer mehrbändigen Publikation Rechnung tragen.

Der Band „Exil" belegt den Zusammenhang zwischen der Annexions-, Vertreibungs- und Assimilationspolitik der Bundesregierung im Beitrittsgebiet und dem rapiden Anstieg von Krankheit, Sterblichkeit, Abwanderung oder Kinderlosigkeit. Die Entkopplung der DDR-Bevölkerung aus soziokulturellen Gefügen und die gesellschaftliche Zurückweisung ihrer Herkunft haben einen intergenerativen Ost-West-Kulturkonflikt und das Exil im eigenen Land zur Folge.

Restricted access

Germanistik im Kontext des LMD-Systems

Didaktische und curriculare Herausforderungen einer regionalen Hochschulpolitik für das Deutsch-Studium in Westafrika

Series:

Edited by Akila Ahouli

Das seit einigen Jahren an Universitäten des frankophonen Westafrikas geltende LMD-System lässt sich als Anpassung des Bologna-Prozesses an die subregionalen Verhältnisse betrachten. Es geht auf eine Reform zurück, die für mehr Internationalität und vor allem für mehr Employability in der Hochschulbildung eintritt. Wie könnte man dieser Reform im Fach Germanistik Rechnung tragen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Beiträge in diesem Band, die sich aus einem internationalen Kolloquium anlässlich des 50. Gründungsjahres des Département d’allemand der Université de Lomé (Togo) ergeben haben. Ausgehend von den Erfahrungen aus ihren jeweiligen Heimatuniversitäten setzen sich die Beitragenden insgesamt für eine Reform der Germanistik gemäß den Anforderungen des LMD-Systems ein, die aber das Fach nicht zu einer Berufsschule entarten lässt.

Restricted access

Versicherungsfall Insolvenzanfechtung

Versicherungsschutz gegen das Insolvenzanfechtungsrisiko für Lieferanten

Kai Engelsberg

Das Risiko für Lieferanten, aus Insolvenzanfechtung in Anspruch genommen zu werden, hat sich in den letzten Jahren in Deutschland aufgrund der Ausgestaltung der geltenden Gesetze sowie der einschlägigen Rechtsprechung zu einem erheblichen Risiko entwickelt. Mit Rückerstattung von gem. §§ 129 ff. InsO angefochtenen Zahlungen auf Forderungen aus Lieferung und Leistung realisieren sich beim Anfechtungsgegner Vermögensschäden. In Einzelfällen können diese Vermögensschäden existenzbedrohend sein. Aus Lieferantensicht stellt die Insolvenzanfechtung ein Risiko dar, dass es zu steuern gilt, z.B. durch den Abschluss einer Versicherung. Die Arbeit befasst sich mit der Thematik, ob und inwieweit das Risiko Insolvenzanfechtung in der Kredit-, Vertrauensschaden- und D&O-Versicherung versicherbar ist.

Restricted access

Reading Turkish Islamist Writers

Kısakürek, Bulaç, Dilipak

Konstantinos Gogos

The main purpose of this study is to contribute to the familiarization of the reader with the production of Islamist writers in contemporary Turkey, by focusing on the ideas and writings of Necip Fazıl Kısakürek, Ali Bulaç, and Abdurrahman Dilipak.

The reader is given the opportunity to read a number of representative writings of the above-mentioned writers; in addition, there is an introductory chapter with the purpose of placing the discussion of the emergence, role, and typology of Islamist intellectuals in Turkey in social theory terms and context.