Browse by title

You are looking at 51 - 60 of 80,069 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Series:

Laura Victoria Moser-Lange

Der Schutz des Mieters bei der Veräußerung der vermieteten Immobilie (»Kauf bricht nicht Miete«, § 566 BGB) ist in Deutschland etabliert und rechtspolitisch gewollt. Die Entstehungsgeschichte zeigt allerdings, dass hierüber lange Zeit kein Konsens bestand. Andere Rechtsordnungen verfahren bis heute sehr viel zurückhaltender.

Vor diesem Hintergrund analysiert die Autorin die deutsche Regelung aus rechtssoziologischer, rechtsgeschichtlicher und rechtsdogmatischer Sicht und vergleicht sie bezüglich Effektivität und Ausgeglichenheit mit den Regelungen in der Schweiz und in Spanien. Einen Schwerpunkt des Rechtsvergleichs bilden die Auswirkungen der gesetzlichen Bestimmungen in praxi, die mithilfe empirischer Untersuchungen bewertet werden. Im Ergebnis sieht die Autorin in § 566 BGB einen wichtigen Baustein der ausgeglichenen mietrechtlichen Regelungssystematik des BGB.

Restricted access

Series:

Lukas Moritz Lindner

Seit dem 1. Januar 2018 regelt das deutsche Zivilrecht den Bauvertrag in den §§ 650a ff. BGB. § 650b BGB enthält das gesetzliche Leistungsänderungsrecht, das dem Besteller die Möglichkeit verleiht, einseitig Änderungen am Vertragsinhalt vorzunehmen. Diese Publikation untersucht, wie weit die Änderungsbefugnis reicht, welche Rechtsnatur der Norm zukommt und welche Herausforderungen sich in der Anwendung stellen.

Restricted access

EU-Grundrechte und Umsatzsteuer

Der Einfluss des unionsrechtlichen allgemeinen Gleichheitssatzes auf den Vorsteuerabzug

Series:

Markus Müller

Die Umsatzsteuer ist eine „EU-Steuer". Nationales Recht und Unionsrecht sind eng miteinander verzahnt. Nach der EuGH-Entscheidung Åkerberg Fransson gelten im gesamten Bereich der Mehrwertsteuer die in der Charta der Grundrechte der EU verankerten Grundrechte. Dazu zählt auch der unionsrechtliche allgemeine Gleichheitssatz. Der EuGH bezieht sich in mehreren hundert Entscheidungen als Gerechtigkeitspostulat jedoch nicht auf das allgemeine Gleichheitsrecht, sondern auf den „Grundsatz der Neutralität der Mehrwertsteuer". Gegenstand der Untersuchung ist die Frage, ob geltende Bestimmungen der Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie zum Vorsteuerabzug das allgemeine Gleichheitsrecht des Unternehmers verletzen.

Restricted access

Ehe und Familienschutz in Zeiten des demografischen Wandels

Ein Rechtsvergleich zwischen dem deutschen und ivorischen Einkommensteuerrecht

Series:

Patric Kra

Ziel dieser Arbeit war, das Wesen der deutschen Steuerdisziplin und des ivorischen Steuersystems, welches aufgrund der Kolonialzeit auch als Erbe Frankreichs angesehen wird, historisch auszuarbeiten. Besonders betrachtet wurde der steuerrechtliche Rahmen, da dieser in hohem Maße dem Schutz der Ehe und Familie dient. Anhand der unterschiedlichen Steuersysteme werden Verbesserungsvorschläge für das Steuersystem Deutschlands und der Elfenbeinküste gegeben, um die Ehe und die Familie besser zu schützen. Das Hauptaugenmerk liegt bei meinen Betrachtungen immer auf dem Schutz des/der Kindes/r. Insbesondere wird dabei auf die Stellung der Frau und deren Wandlung in den letzten Jahrzehnten eingegangen und es werden Vorschläge gemacht, wie vor allem Alleinerziehende und berufstätige Mütter sowohl in Deutschland als auch in der Elfenbeinküste steuerlich entlastet werden können und verfügt daher über einen hohen aktuellen Bezug.

Restricted access

Series:

Felix R. Werner

Die Zahl der Kartellverfahren ist konstant, obgleich die Höhe der verhängten Bußgelder seit langem ansteigt. Der Autor greift diesen Umstand der mangelnden Rechtsbefolgung auf und untersucht, ob und inwieweit der kartellrechtliche Schadensersatzanspruch Abhilfe schaffen kann. Er betrachet die Passivlegitimation von Managern, um präventiv eine bessere Verhaltenssteuerung zu erreichen und beleuchtet ökonomische Aspekte zur persönlichen Haftung. Anschließend behandelt er die Kernfrage der Passivlegitimation im Kartelldeliktsrecht und stellt dogmatische Grundlagen dar. Zudem werden weitere Fragen wie die enthaftende Wirkung von Compliance-Systemen, der Gesamtschuldnerausgleich zwischen Unternehmen und Manager sowie weitere Möglichkeiten der Haftungsreduzierung des Managers untersucht.

Restricted access

Series:

Lukas Prinz

Gibt der Gläubiger eine der in § 776 BGB bezeichneten Sicherheiten auf, wird der Bürge insoweit frei, als er aus dem aufgegebenen Recht hätte Ersatz erlangen können. Diese Arbeit untersucht zunächst den Ursprung und den zugrunde liegenden Rechtsgedanken der Norm. Die gewonnenen neuen Erkenntnisse dienen der Schaffung eines einheitlichen Normverständnisses. Dabei wird zwischen beiden Sätzen des § 776 BGB differenziert. Der zentrale Teil der Arbeit befasst sich sodann mit den Auswirkungen der Norm auf den gesamtschuldnerischen Ausgleich von Sicherungsgebern. Greift ein Gläubiger in diese Rückgriffsbeziehung ein, sind die Rechtsfolgen von denen eines Erlasses zugunsten einfacher Gesamtschuldner zu unterscheiden. Letztlich wird der Einfluss der Vorschrift auf das Bankrecht untersucht.

Restricted access

Series:

Stefanie Steinmetz

Die Dissertation untersucht Grundfragen des Patentrechts bei Hermann Isay, unter Berücksichtigung der ihn leitenden rechtsdogmatischen, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Probleme. Isay stellte sich die Frage, wie Patente zum Wiedererstarken der Wirtschaft beitragen könnten. Das seiner Ansicht nach am besten für den Absatz im Ausland geeignete Wirtschaftsgut waren Erfindungen. Isay schrieb Patenten die neue Funktion zu, die Wirtschaft durch Rettung eines eigenständigen Mittelstandes zu stärken. Um den dafür notwenigen Schutz zu generieren, begründete er die Zweiteilungslehre bei der Patentauslegung. Diese Lehre wurde vom Reichsgericht übernommen und stellte über drei Jahrzehnte die herrschende Lehre dar. Zudem setzte sich Isay für die Steigerung des Ansehens des entstehenden Berufstands der Patentanwälte ein.

Restricted access

Edited by Fang Cai and Juwei Zhang

El problema actual de distribución de ingresos de China tiene la universalidad presentada en el proceso del rápido desarrollo de los países de economía de mercado, también cuenta con la especialidad causada de los mecanismos institucionales chinos. Observar y comprender este problema requiere no solo comenzar con las leyes generales del desarrollo de la economía de mercado, sino también aún más con los sistemas y mecanismos especiales de China. En base de esto, el libro ha abordado los temas como la presentación y la esencia de la distribución del problema de ingresos de China, la brecha de ingresos y el riesgo de la trampa de ingresos medios, los niveles salariales y la proporción de compensación laboral, así como los cambios en el mercado laboral, impacto de la reforma fiscal y la seguridad social en la distribución del ingreso.
Restricted access

Christopher M. Tingley

This book is a look inside the day-to-day life of a retail manager as he witnessed from the front lines a company take the country by storm. Through a model of selling low priced clothing partnered with celebrity endorsements, the company’s rise was as big as their fall. After over a decade of teaching, the author, now a marketing and strategy professor, recalls his former life in retail. In a light-hearted and funny first-person narrative, the author takes you on a ride through his time with the now defunct clothing retailer Steve and Barry’s. He shares the lessons he learned from inside the store while watching mistakes made along the way. Through stories of being robbed at gunpoint, finding a dead body in the dumpster, and working to the point of exhaustion, the reader is given a firsthand account of the best and worst practices in store management. Designed to introduce students to business, management, entrepreneurship, and retail, it allows students to answer the question "Do I really want to be a manager?"

Restricted access

Shashank Shende and Mehal Pandya

Edited by Assis Flaviano Sequeira

Gujarat is the nursery for Special Economic Zones (SEZs) in India; the very first Asian EPZ was housed in Gujarat in 1965. This study examines the contribution of Gujarat SEZs in socioeconomic development with specific research questions: (1) Are SEZs in Gujarat effective on the development front in the context of social and economic aspects? (2) What is the impact assessment of Gujarat SEZs by reckoning metrics based on direct economic impact, indirect/wider economic impact and social impact? (3) How can vacant land in SEZ be optimally utilized in Gujarat to fulfill the SEZ objectives? In the first of the three phases a model (research concept) was constructed from the literature to explore and validate the variables within the SEZs‘ influence on the social and economic development. The second part is a combination of single cross-sectional descriptive research design and empirical research with the use of quantitative techniques such as questionnaires and interviews with various stakeholders. This part was concerned with the establishment and testing of the hypothesis. Through a multilayer perceptron neuron network built with use of various statistical tools and techniques, the factors for socioeconomic development were ranked to get the final model with predictor importance. In the third part the important parameters were validated and a cross-comparison case study was done to obtain a confirmation of the findings. The extremely important factors are increase in exports, indirect jobs, logistics and minimum wages. The final model with predictor importance with target of SEZ impact on socioeconomic development features economic factors, social factors, indirect economic and other local factors in descending order of importance. Some optimal uses of vacant land as derived from the research findings include conversion of sector specific SEZs to multiproduct SEZs with a few service sector units in the mix and broad banding of SEZs.