Browse by title

You are looking at 81 - 90 of 65,231 items for

Clear All Modify Search
Restricted access

Privatization of America’s Public Institutions

The Story of the American Sellout

Lawrence Baines

Privatization of America’s Public Institutions describes the transformation of the military, K–12 public schools, public universities and colleges, and prisons into enterprises focused on generating profits for a select few. In many cases, privatization has limited accessibility, promoted segregation, fueled declining standards, increased costs, and reduced quality.

Restricted access

Series:

Roger B. Alfani

Religious Peacebuilding in the Democratic Republic of the Congo analyzes the contributions of three churches at both the leadership and the grassroots levels to conflict transformation in Goma, Democratic Republic of Congo. While states have long been considered main actors in addressing domestic conflicts, this book demonstrates that religious actors can play a significant role in peacebuilding efforts. In addition, rather than focusing exclusively on top-down approaches to conflict resolution, Religious Peacebuilding in the Democratic of the Congo incorporates viewpoints from both leaders of the Catholic, Communauté Baptiste au Centre de l’Afrique and Arche de l’Alliance in Goma and grassroots members of these three churches.

Restricted access

Tigellinus

Im Dienste Kaiser Neros zwischen Genuss und Gewalt

Raimund Merker

Gaius Ofonius Tigellinus, Sprössling eines sizilianischen Vaters, Verbannter, Pferdezüchter, politischer Emporkömmling und seit 62 n. Chr. Gardepräfekt unter Kaiser Nero (54-68 n. Chr.), gilt nach Sueton und Tacitus als der Inbegriff eines verkommenen und bösartigen Machtmenschen, der über Jahre hinweg als enger Freund, erster Berater und willfähriger Handlanger, unheiligen Einfluss auf Nero und dessen Entscheidungen ausübte. So gelegen ist sein Name untrennbar mit den zahlreichen blutigen Ereignissen der neronischen Epoche verbunden. Der Autor stellt Ofonius Tigellinus in den Mittelpunkt der Abhandlung und lässt anhand der überlieferten Quellen seine Lebensgeschichte und sein Wirken lebendig werden. Dabei spannt sich der erzählerische Bogen über sechs römische «Imperatores Romani», von Tiberius bis zu seinem unrühmlichen Ende unter Kaiser Otho.

Restricted access

Edited by David W. Atkinson

The Works of James Melville presents both published and unpublished prose and poetry by Scottish divine James Melville (1556-1614). James Melville has been largely ignored as a significant figure in the life of the Scottish Church in the late sixteenth and early seventeenth centuries. While his Diary and Autobiography is often referenced as an important account of the Scottish Kirk, the rest of his writing remains unavailable to modern scholars. The result is that we are without an important resource for understanding the spiritual dynamics of the Scottish Church, as well as the devotional life of the ordinary believer. This edition--which incorporates vital critical commentary on each of the selected works--endeavors to fill this scholarly lacuna, and to excite interest in Melville as a self-conscious writer who drew on all manner of sources, even as he developed a distinctive voice that positioned him as an important religious writer of the Reformation. Melville's understanding of his role as a pastor of the Church--and of his ultimate responsibility for saving souls--gives his writing a power that signals his own deeply held faith, which in turn inspires so much of his poetry and prose. It is hoped that The Works of James Melville will encourage others to give Melville the kind of scholarly attention that sheds light on his contribution to Scottish history, religion, and literature.

Restricted access

Larry B. Feldman, MD and Sandra L. Feldman, MSW

Building Bridges Across the Racial Divide offers a hopeful view of how well-constructed diversity initiatives can combat entrenched racial prejudice and segregation in American life. More than fifty years after passage of the Civil Rights Act, Americans from different racial groups continue to occupy largely segregated worlds: we live in different neighborhoods, pray in different houses of worship, and send our children to different schools. Our perceptions of one another are often distorted by generations of separation, alienation and mistrust.

Building Bridges Across the Racial Divide provides an extensive review of research on methods for reducing stereotypes and prejudice and describes multiple initiatives designed to reduce the negative effects of racial separation by bringing together children, teens, and adults from different racial groups to share a variety of positive experiences.

Concepts in Building Bridges are presented in clear, jargon-free language. Each concept comes alive with detailed examples from a variety of successful programs. Combining specific principles with poignant illustrations, this book will appeal to a wide variety of readers: educators, parents, students, clergy, youth leaders, community organizers, business leaders, and anyone who feels drawn to the goal of "making things better." It will be an excellent text for courses on diversity, race relations, social psychology, sociology, education, parenting, and community development.

Restricted access

Series:

Kristin Pauly

Niemand fragt, ob man geboren werden möchte. Hat der Mensch, dann immerhin das Recht, frei über sein Ableben zu entscheiden?

Diese Frage bildet den Kern der Diskussion, ob Sterbehilfe verboten bleiben, geduldet oder erlaubt werden sollte. Während Deutschland die rechtlichen Rahmenbedingungen der Sterbehilfe sehr restriktiv gestaltet, haben insbesondere Belgien und die Niederlande jeweils ein umfassendes Sterbehilfegesetz ausgearbeitet. Um das undurchsichtige Geflecht der deutschen Rechtsordnung aufzulösen und das medizinische Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen zu stärken, bietet es sich an, von den Nachbarländern zu lernen, Vor- und Nachteile abzuwägen und eine ethisch sowie juristisch vertretbare Lösung für Deutschland zu entwickeln, die insbesondere auch Minderjährige berücksichtigt.

Restricted access

Satzverarbeitung in der Erst- und Zweitsprache Deutsch

Gedächtnisleistung und kognitive Belastung

Series:

Almut Ketzer-Nöltge

Unterschiede bei der Verarbeitung von Sätzen in der Erst- und Zweitsprache stehen im Mittelpunkt dieses Bandes, der interdisziplinär zwischen der Psycholinguistik und dem Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache angesiedelt ist. Die Arbeit beinhaltet eine ausführliche grundlagentheoretische Darstellung zur kognitiven Verarbeitung von Sätzen in der Erst- und Zweitsprache einschließlich der aktuellen Forschungslage. Im quantitativ-empirischen Teil werden in sieben Experimenten mit deutschen Muttersprachler(inne)n und fortgeschrittenen Zweitsprachler(inne)n (Near Natives) die Prozesse der Satzverarbeitung untersucht. Dabei werden aktuelle experimentelle Verfahren eingesetzt, wie computergestützte Lesezeitstudien (Self-Paced-Reading) und «Eye-Tracking» (Visual World).

Restricted access

Éthique chrétienne et bien commun

Vers une justice globale et un futur équitable face à l'impact du changement climatique

Alain Boubag

Il n’est pas toujours aisé d’établir une relation entre la théologie et les phénomènes scientifiques complexes comme le changement climatique. La complexité du changement climatique requiert de ne pas s’arrêter uniquement sur le concept de climat, mais d’ouvrir des brèches sur les sciences de l’écologie et de l’environnement. L’auteur tente de répondre à la question suivante : comment l’éthique chrétienne, basée sur les notions de bien commun et de tempérance, peut-elle contribuer à relever le défi du changement climatique en ce 21ème siècle ? Ce travail fait recours à la méthode historico-analytique dont l’auteur se sert particulièrement dans les deux premiers chapitres où il analyse le caractère scientifique qui entoure le changement climatique. La méthode historique regardera de manière détaillée et scrupuleuse les faits et données scientifiques sur lesquels les hommes de science s’appuient pour démontrer l’existence scientifique du changement climatique. La méthode analytique aidera à examiner la nature et la place du bien commun dans le contexte actuel de la crise climatique.

Restricted access

Series:

Matthias Sebastian Weber

Liability Management Transaktionen sind inzwischen für Emittenten börsennotierter Anleihen ein gängiges Instrument, um Anleihen an veränderte Bedürfnisse anzupassen. Ein solcher Anpassungsbedarf kann sich sowohl aus einer Krisensituation als auch zur reinen Gewinnmaximierung ergeben. Neben der bloßen Änderung der Anleihebedingungen stellen Umtauschangebote (Debt Debt Swap, Debt Equity Swap und Debt Convertible Swap) und Anleiherückkäufe (Bond Buy Backs) die wichtigsten Restrukturierungsmöglichkeiten im Rahmen des Liability Managements dar. Das Werk stellt diese Transaktionsformen ganzheitlich dar. Neben der gesellschaftsrechtlichen Umsetzung werden jeweils auch die kapitalmarkt- und steuerrechtlichen Aspekte dargestellt sowie Gestaltungsoptionen und Kombinationsmöglichkeiten einzelner Transaktionen aufgezeigt.

Restricted access

Marktfreiheiten und Kartellrecht unter besonderer Berücksichtigung des öffentlichen Beschaffungswesens

Eine rechtsvergleichende Studie zum georgischen und europäischen Recht vor dem Hintergrund des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und Georgien

Series:

Dato Kochiashvili

Am 27. Juni 2014 wurde beim EU-Gipfel in Brüssel das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und Georgien unterzeichnet. Die Errichtung einer vertieften und umfassenden Freihandelszone (DCFTA), die ein besonderer Teil des Assoziierungsabkommens ist, soll zu einer tatsächlichen Einbindung Georgiens in den Binnenmarkt der EU führen. Auf diesem Weg der Integration analysiert der Autor mittels Vergleichsmethoden die ausgewählten Problembereiche des georgischen Vergaberechts im Hinblick auf das Verhältnis zwischen europäischen Marktfreiheiten und Vergaberecht einerseits und zwischen Kartell- und Vergaberecht andererseits. Er identifiziert mögliche Schwierigkeiten bei der geplanten gegenseitigen Öffnung der Beschaffungsmärkte zwischen der EU und Georgien.