Browse by title

You are looking at 1 - 10 of 77 items for :

  • Law, Economics and Management x
  • Just Published x
Clear All Modify Search
Restricted access

Edited by Haktan SEVİNÇ

The book subjects the regional imbalances and regional development policies. The book investigates the factors causing the regional imbalances. The book results that Turkey’s policies struggles with the regional imbalance and Turkey should make more effective regional development policies.

Restricted access

Series:

Johann Brehm

Vor dem Hintergrund der befürchteten Flucht aus bzw. vor der Mitbestimmung in die Societas Europaea (SE) ist der Gegenstand dieser Arbeit zur Anwendung des aktienrechtlichen Statusverfahren nach §§ 96 Abs. 4, 97 ff. AktG auf die SE praktisch wie wissenschaftlich äußerst relevant. Die Möglichkeit für Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite in der SE die Mitbestimmung auszuhandeln und die bestehenden Unklarheiten über Reichweite und Grenzen der Verhandlungsmöglichkeit führen zu Rechtsunsicherheiten über die Zusammensetzung des Aufsichtsorgans. Das im deutschen Recht mit der Aktienreform 1965 in §§ 97 ff. AktG geschaffene sogenannte Status- oder Überleitungsverfahren und das damit verknüpfte Kontinuitätsprinzip des § 96 Abs. 4 AktG können auch für die SE Lösungsmöglichkeiten bieten.

Restricted access

Arbeitsrechtliche Prognoseentscheidungen

Zu bereichsspezifischen und allgemeinen Bewertungsmaßstäben zukunftsbezogener Wahrscheinlichkeitsannahmen

Series:

Yannik Beden

Restricted access

Series:

Henning Grosser

Nachlassinsolvenzverfahren mit Auslandsberührung werfen an der Schnittstelle zwischen internationalem Insolvenzrecht und internationalem Erbrecht eine Reihe dogmatischer Fragestellungen auf. Nach einer historischen und rechtsvergleichenden Untersuchung erfolgt eine Einordnung des Nachlassinsolvenzverfahrens im Anwendungsbereich der Europäischen Insolvenzverordnung sowie des autonomen internationalen Insolvenzrechts. Sodann geht der Autor der Frage nach, wie ein Nachlassinsolvenzverfahren auch bei Anwendbarkeit eines ausländischen Erbrechts als «hybrides» Nachlassinsolvenzverfahren durchgeführt werden kann. Der Band schließt mit einer Untersuchung der Problemstellungen im Fall einer Nachlassspaltung und fasst die wesentlichen Ergebnisse in Thesenform zusammen.

Restricted access

Reconciling Law and Legal Theory

A Translation of al-Tilmisānī’s Miftah al-Wusul

Edited by Mohammad S. Alrahawan

Being structured to found a correlation between Islamic legal theory and positive law, Tilmisānī’s Miftah is basically intended to elaborate on showing the impact of various precepts of legal theory on the practical issues of Islamic law. Tilmisānī’s work is a veritable encyclopedia of legal  theory encompassing a substantial range of the field’s questions and problematics. It tackles 189 principal precepts which entailed disagreement and polemical discourses on legal issues among the three main schools of Islamic law. He presented in the form of a fascinating hierarchy of high sense of coherence practical demonstrations of those disagreements in the form of innumerable examples which he extracted from compendiums of fiqh to represent the main issues on which scholars disagreed. The takhrīj al-furū῾ ‘ala al-uṣūl literature which may be introduced for an English reader as ‘applied uṣūl’ has neither weighed heavily in Muslim studies of Islamic legal history nor been introduced as yet to English-speaking audiences. English readers completely miss a text on the genre to vision the significance of the field. The book is indispensable for students of Islamic law, Islamic legal theory, applied uṣūl and Islamic legal hermeneutics. It is further significant for those interested in being trained on practicing personal reasoning on contemporary fiqh issues.
Restricted access

Innovations- und Wissensmanagement in der Praxis: Konzepte, Forschungsergebnisse und Fallstudien

Innovation and Knowledge Management in Practice: Concepts, Research and Case Studies

Series:

Edited by Bernhard Seyr

Die Schriftenreihe Innovatives Wissensmanagement stellt der Wissenschaft sowie der Wirtschaftspraxis aktuelle Forschungsergebnisse, innovative Lösungsansätze sowie Fallstudien in der Schnittmenge der Disziplinen Innovations- und Wissensmanagement zur Verfügung.

Open access

Series:

Edited by Ulrich Fritsche, Roman Köster and Laetitia Lenel

Few areas in economics are as controversial as economic forecasting. While the field has sparked great hopes for the prediction of economic trends and events throughout the 20th and 21st centuries, economic forecasts have often proved inaccurate or unreliable, thus provoking severe criticism in times of unpredicted crisis. Despite these failures, economic forecasting has not lost its importance. Futures Past considers the history and present state of economic forecasting, giving a fascinating account of the changing practices involved, their origins, records, and their implications. By bringing together economists, historians, and sociologists, this volume offers fresh perspectives on the place of forecasting in modern industrial societies, thereby making a broader claim for greater interdisciplinary cooperation in the history of economics.

Restricted access

Die Regulierung internationaler Ratingagenturen in der EU und den USA

Unter besonderer Berücksichtigung der zivilrechtlichen Haftung und der regulatorischen Indienstnahme von Ratingagenturen

Series:

Alexandre Maturana

Nach der folgenschweren weltweiten Finanzkrise der Jahre 2007 bis 2009 rückten internationale Ratingagenturen erstmals verstärkt in den Fokus der deutschen Rechtswissenschaft. Die massive Kritik an der Rolle der Ratingagenturen während der Finanzkrise mündete in eine umfassende Regulierung von Ratingagenturen durch die EU-Ratingverordnung und den Dodd-Frank-Act. Der Autor erarbeitet eine Bestandsaufnahme der Regulierung von Ratingagenturen beidseits des Atlantiks. Ein besonderer Fokus liegt hier auf der regulatorischen Indienstnahme von Ratings und der zivilrechtlichen Haftung von Ratingagenturen. Der eingehenden Untersuchung von Art. 35a EU-Ratingverordnung und erster instanzgerichtlicher Rechtsprechung hierzu folgt ein Reformvorschlag zur Verbesserung des europäischen Haftungstatbestands für Ratingagenturen.