Browse by title

You are looking at 101 - 110 of 1,964 items for

  • Type: Series x
Clear All Modify Search
Restricted access

Petite enfance et éducation / Early childhood and education

Nouvelles perspectives sur l’éducation et l’accueil des jeunes enfants / New Perspectives on Early Childhood Education and Care

Edited by Gilles Brougère

Cette collection a pour but de proposer des ouvrages de recherche sur les modalités d’éducation et d’accueil des enfants de la naissance jusqu’au seuil de la scolarité obligatoire ou élémentaire. Elle défend l’idée d’une spécificité culturelle et sociale des structures qui assurent le passage du monde familial au monde scolaire et qui construisent des espaces de vie et d’apprentissage pour les enfants de 0 à 6 ans. Il s’agit d’en analyser les variations en fonction des conceptions de l’enfant et de l’éducation mobilisées, de la formation et du statut des professionnel.le.s, des choix politiques et financiers, des attentes des parents. Pour cela, cette collection souhaite proposer de nouvelles perspectives marquées par la prise en compte de la dimension sociale et culturelle de ces pratiques d’accueil et d’éducation. Évitant les approches étroites et techniques ainsi que toute valorisation d’une norme universelle, elle est ouverte à la diversité des approches et des disciplines, l’exploration de nouveaux paradigmes, l’interrogation critique.

The objective of this series is to present research on the conditions of education and care for children from birth up to the threshold of mandatory or elementary schooling. It supports the idea of a cultural and social specificity of the structures which assure the transfer from the familial world to the scholastic world and which construct spaces of living and of learning for children from 0 to 6 years of age. The series aims at analyzing differences based on the perception of children and of education, on the training and the status of the professionals, on political and financial choices, and on the expectations of parents. To do so, this series wishes to offer new perspectives by considering the social and cultural dimension of these care and education practices. Avoiding narrow and technical approaches as well as all promotion of a universal norm, it is open to diverse approaches and disciplines, the exploration of new paradigms, and critical questioning.

Restricted access

Edited by Michael Schreiber, Barbara Ahrens, Andreas Gipper, Silvia Hansen-Schirra, Hans Peter Hoffmann, Andreas F. Kelletat, Birgit Menzel, Klaus Peter Müller, Wolfgang Pöckl, Klaus Pörtl, Christoph Rösener and Cornelia Sieber

Die seit 1972 bestehende Reihe FTSK: Publikationen des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim befasst sich mit Fragen der Linguistik, der Kultur- und Übersetzungswissenschaft. In dieser Reihe werden vornehmlich in deutscher, aber auch in englischer, französischer, italienischer, portugiesischer, spanischer und russischer Sprache aktuelle Themen zu den genannten Gebieten behandelt.

Diese Reihe wurde bisher unter dem Titel FTSK. Publikationen des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim. Reihe A: Abhandlungen und Sammelbände geführt.
Restricted access

Edited by Hans-Friedrich Müller and Peter Reiff

Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht gehören zu den sich dynamisch weiterentwickelnden Rechtsgebieten. Gesetzgeber und Judikatur stehen vor der Herausforderung, den Rechtsrahmen für die Unternehmen den sich ständig ändernden wirtschaftlichen Bedingungen anzupassen. Dabei sind beide Rechtsgebiete in den letzten Jahren immer stärker miteinander verzahnt worden.

Die Reihe bietet ein Forum für ambitionierte Autoren, die die dynamische Entwicklung der beiden Rechtsgebiete und ihres Schnittfelds wissenschaftlich begleiten und mitgestalten möchten - auch unter Einbeziehung europäischer und internationaler Entwicklungen.

Hohe Qualitätsstandards sollen für Akzeptanz in der Fachöffentlichkeit sorgen und gewährleisten, dass die in die Reihe aufgenommenen Werke von Wissenschaft und Praxis wahrgenommen werden.
Restricted access

Irene Maria F. Blayer and Dulce Maria Scott

Interdisciplinary Studies in Diasporas opens a discursive space in diaspora scholarship in all fields of the humanities and social sciences. The volumes published in this series comprise studies that explore and contribute to an understanding of diasporas from a broad spectrum of cultural, literary, linguistic, anthropological, historical, political, and socioeconomic perspectives, as well as theoretical and methodological approaches. The series welcomes original submissions from individually and collaboratively authored books and monographs as well as edited collections of essays. All proposals and manuscripts are peer reviewed. 

Restricted access

Edited by Jürgen Daiber, Marcus Hahn, Ursula Regener and Paul Rössler

Die Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft befassen sich seit ihrem ersten Erscheinen 1975 mit Untersuchungen zur Germanistik. Die Monographien, Tagungs- und Sammelbände umfassen Studien zur Literaturgeschichte und Literaturtheorie des 17. bis 20. Jahrhunderts sowie zu textlinguistischen Themen. Die dabei angewandten Methoden reichen von klassisch literaturwissenschaftlichen und komparatistischen bis zu kulturwissenschaftlichen Ansätzen.

Diese Reihe wurde bisher unter dem Titel Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft / Reihe B: Untersuchungen geführt.
Restricted access

Edited by Susan Petrilli and Augusto Ponzio

This book series proposes themes that are generally associated with the so-called language and sign sciences, in the first place semiotics, linguistics and philosophy of language, inclusive of literary language. It also focuses on problems that interest the communication sciences, including mass-medial communication and the question of translation. However, the perspective is not limited to any one of these disciplinary spheres.
Moreover, the series intends to propose a vision that is critical, open and dialogic, which means to say developed in terms of interdisciplinary dialogue. Such an approach is proficuous if it is not limited to encounter among specific disciplines, competencies and interests at a scientific level alone.
In fact, a priority characterising this series is to create the conditions for encounter between the sciences of signs, language and communication, on the one hand, and the problems of everyday life which are closely involved, indeed are engendered in them, on the other. We live in a world where life overall as much as the life of each one of us depends increasingly on signs, language and communication. But there’s more: not only human life, but life in general, as biosemiotics now evidences unequivocally, consists of communication and is made of signs. We are looking forward to receiving contributions from all over the world, mindful of the series’ interdisciplinary orientation, characteristics and interests. Submissions should be written in English and will be peer-reviewed by the relevant specialists.

Restricted access

Uni Slovakia

Humanities, Social Sciences and Law for Universities

Edited by VEDA

Restricted access

Edited by Uwe Altrock and Harald Kegler

Urban development is a key to designing the socio-spatial future of human societies. The book series pursues an interdisciplinary approach towards a wide array of public tasks: from urban design to the supply of local facilities and infrastructure, urban governance and the relationship between state and non-state actors. Urban development is also the arena in which visions about community life and its practical implementation meet.
The series focuses on representing overarching topics. While the number of publications on special issues grows exponentially, they often seem to lack contextualization. It is the purpose of this series to close that gap. Besides a specifically German viewpoint, its publications bring international research results into play.

The series was earlier published under: Beiträge zur kommunalen und regionalen Planung.
Restricted access

Forum Unternehmens-, Steuer- und Bilanzrecht

Deutsche, europäische und internationale Rechtsfragen

Edited by Oliver Fehrenbacher and Michael Stöber

Die Reihe Forum Unternehmens-, Steuer- und Bilanzrecht veröffentlicht Monografien und Forschungsberichte zu den für Unternehmen relevanten Bereichen des Bürgerlichen Rechts, zum Steuer- und Bilanzrecht sowie zum Handels-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht einschließlich der Transparenz im Wirtschaftsrecht und der Unternehmens- und Vermögensnachfolge. Die Reihe bietet nicht nur für Fragen des deutschen Rechts, sondern auch für europäische und internationale Perspektiven ein Forum. Die Herausgeber der Reihe sind Professor Oliver Fehrenbacher, Universität Konstanz, und Professor Michael Stöber, Universität zu Kiel. Die Forschungsschwerpunkte von Oliver Fehrenbacher liegen in den Bereichen Steuer- und Bilanzrecht sowie Schuldrecht und Gesellschaftsrecht. Michael Stöber befasst sich schwerpunktmäßig mit Fragen des Handels-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts, des Steuer- und Bilanzrechts sowie des Bürgerlichen Rechts.
Restricted access

Edited by Günther Rötter

Die Reihe beinhaltet alle wichtigen Teilgebiete der Systematischen Musikwissenschaft. Bereits 1885 wurde die Systematische Musikwissenschaft der historischen Musikwissenschaft zur Seite gestellt, sie umfasst heute die Teilgebiete Musikästhetik, -theorie, -psychologie und-soziologie. Dabei fungiert die Musikästhetik als eine Art der Philosophie der Musik, und die Musiktheorie profitiert von den anderen Teilgebieten im Sinne der englischsprachigen «music theory». Die Musikpsychologie – hauptsächlich empirisch orientiert – beschäftigt sich mit Bereichen wie Musik und Emotion, Musik und Persönlichkeit sowie den unterschiedlichen Wirkungen von Musik. Musiksoziologie hingegen befasst sich dabei mit den kulturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Gegebenheiten. Die Reihe umfasst sowohl Monografien als auch Aufsatzsammlungen.

Die Reihe wurde bisher unter dem Titel Schriften zur Musikpsychologie und Musikästhetik geführt.