Browse by title

You are looking at 121 - 130 of 369 items for

  • Just Published x
Clear All
Open access

Series:

Mikhail Martynov

В книге на материале русскоязычных поэтических текстов рассматривается вопрос об анархистских основаниях поэтического творчества. Раскрываются наиболее существенные моменты в истории взаимоотношений между анархизмом и поэтическим авангардом. С различных теоретических позиций показывается, каким образом принципы и ценности анархистского мировоззрения соприкасаются с принципами организации поэтического языка. Исследуются особенности поэтического акционизма. Отдельные главы посвящены изучению творчества Егора Летова и группировки «Ленинград», а также анализу поэтического блэкаута (blackout poetry), в практиках которого актуализируется протестная семантика черного цвета, являющегося одним из важнейших анархистских символов.

Restricted access

Desde el clamoroso silencio

Estudios del monacato femenino en América, Portugal y España de los orígenes a la actualidad

Series:

Edited by Daniele Arciello, Jesús Paniagua Pérez and Nuria María Rosa Salazar Simarro

Las investigaciones que articulan este volumen se vinculan con todo aquello que se refiere al monacato femenino en América y en la península ibérica. La pluralidad de perspectivas, que abarcan multitud de disciplinas humanísticas (arte, archivística, arquitectura, cine, historia, literatura, etc.), es el componente esencial de la selección de los trabajos que configuran Desde el clamoroso silencio. Asimismo, la gran variedad de temas abordados revela su importancia aun desde una perspectiva cronotópica, puesto que se analiza el monacato femenino en América, España y Portugal, desde la Edad Media hasta la actualidad. El contenido de este monográfico, pues, evidencia la relevancia y el valor que la vida monacal suponía para las mujeres del ámbito luso-hispano.

Restricted access

Series:

Christian Alexander Pleser

Patientenverfügungen bieten die Möglichkeit, im Voraus u.a. therapiebegrenzende Festlegungen für den Fall der Einwilligungsunfähigkeit zu treffen. Antizipiert gibt der Ersteller den Behandlungsrahmen für den Zeitpunkt vor, in dem er nicht mehr aktiv mitwirken kann. Dies ist Ausdruck seines Selbstbestimmungsrechts. Nun kann sich auch der Rettungsdienst mit Patientenverfügungen konfrontiert sehen. Insbesondere in Reanimationssituationen mit geringem Zeitfenster und hoher Entscheidungsdichte ist fraglich, wie mit Hilfe der Patientenverfügung zwischen den Beteiligten kommuniziert werden kann. Aufgrund vielfältiger Unwägbarkeiten in der vorklinischen Behandlungsphase wird ein digitales Patientenverfügungsregister erwogen und dessen Realisierbarkeit diskutiert.

Restricted access

Finanznarrative als Krisennarrative

Literarische und filmische Modellierungen «kapitaler» Erschütterungen in der Romania

Series:

Edited by Kurt Hahn and Marita Liebermann

Restricted access

Series:

Kay Wolfinger

Bei der Beschäftigung mit der Allgäuer Literatur gibt es Nachholbedarf – sie ist im Unterschied zu anderen Sparten des kulturellen Lebens vergleichsweise schlecht erschlossen und vernetzt. Dasselbe gilt für die Repräsentation des Allgäus als Literaturregion in der Literaturwissenschaft und der Literaturgeschichte. Dieser auf eine Tagung in Sonthofen im Allgäu zurückgehende Band möchte das Allgäu als literarische Region ins Bewusstsein rücken. Mit der Tagung wurde bereits eine kulturpolitische Akzentuierung vorgenommen. Der vorliegende Band nimmt die wissenschaftliche Einordnung der Literatur des Allgäus vor und versteht sich als Startpunkt der Erstellung einer fundierten Literaturgeschichte des Allgäus.

Restricted access

Verfassungsrechtliche Bewertung des gesetzlichen Ausstiegs aus der Kernenergie

Dargestellt unter besonderer Berücksichtigung vonVertrauensschutz bei politisch motivierten Strategiewechseln des Gesetzgebers

Series:

Ines Wacht

Der Ausstieg aus der friedlichen Nutzung der Kernenergie ist einer der komplexesten Vorgänge in der jüngeren deutschen Rechtsgeschichte. Die Arbeit unterzieht die gesetzlichen Ausstiegsentscheidungen von 2002 und 2011 einer verfassungsrechtlichen Bewertung. Diese Entscheidungen sind umso problematischer, weil der Gesetzgeber sie aufgrund einer geänderten politischen Wertung anstatt aufgrund neuer Erkenntnisse oder Gefahren für das Gemeinwohl vollzog. Die Autorin zeigt, welche Grenzen dem Gesetzgeber bei der Vornahme solcher politisch motivierter Strategiewechsel gesetzt sind. Dabei erfolgt im Lichte des Judikats des BVerfG vom 6. Dezember 2016 – 1 BvR 2821/11 – eine Neubetrachtung des verfassungsrechtlichen Grundsatzes des Vertrauensschutzes.

Restricted access

Series:

Emran Sediqi

Das „Kernstück" des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vom 18. Juli 2016 war die erhebliche Änderung und Erweiterung der einfachgesetzlichen Grundlage für die Geltung des Untersuchungsgrundsatzes im Besteuerungsverfahren, namentlich § 88 AO. Der Gesetzgeber hatte dabei das Ziel der Bewältigung des Besteuerungsverfahrens als Massenverfahren vor Augen. Zu diesem Zweck hat der Gesetzgeber die (unbestimmten) Rechtsbegriffe der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit sowie eine bundeseinheitliche Regelung zum Einsatz von Risikomanagementsystemen durch die Finanzbehörden in § 88 AO n.F. eingeführt. Diese Neuerungen im § 88 AO n.F. stehen in dieser Arbeit aus nationaler verfassungsrechtlicher sowie punktuell auch aus unionsrechtlicher Sicht auf dem Prüfstand.

Restricted access

Series:

Christoff Neumeister

Ausgewählte Passagen aus Texten griechischer und römischer Autoren führen die Grundgedanken der epikureischen Psychologie und Ethik vor. Deren zentrale Themen waren zum einen die verschiedenen Formen menschlichen Begehrens einschließlich des Sexuellen, zum anderen rationale und irrationale Ängste sowie der vernünftige Umgang mit ihnen. In diesem Zusammenhang entstand auch eine eigene Theorie der Wahrnehmung und Begriffsbildung, des Erkennens und des Handelns. Außerdem entstand eine detaillierte Rekonstruktion der Entwicklung, die die Menschheit in sozialer und technischer Hinsicht durchlaufen haben könnte. Dabei wurde der Herausbildung der menschlichen Sprachfähigkeit eine besonders wichtige Rolle zugewiesen. Das Buch möchte den Systemcharakter dieser Philosophie deutlich machen, soll aber auch der nichtfachlichen Leserschaft durch Neuübersetzungen einen Eindruck von der hohen literarischen Qualität der zum großen Teil dichterischen Quellentexte vermitteln.
Restricted access

Breathing Earth

The Polyphonic Lyric of Robert Bringhurst

Series:

Leonor María Martínez Serrano

Breathing Earth: The Polyphonic Lyric of Robert Bringhurst examines the innovative poems for multiple voices composed by the Canadian poet by drawing on the main insights of biosemiotics, ecophilosophy and material ecocriticism. In seeking to emulate the polyphonic texture of reality, Bringhurst’s ecopoetry directs readers’ attention to vibrant matter and to the entanglements of (non)human and (in)animate actants in a world that is a semiotic-material unity. In light of the current climate crisis, his polyphonic poems are a timely, wise reminder of the need to rethink the way humanity relates to the more-than-human world and to restore a deep ecological bond with breathing earth.

Restricted access

Cinema de migração em língua portuguesa

Espaço, movimento e travessia de fronteiras

Series:

Edited by Kathrin Sartingen and Esther Gimeno Ugalde

O cinema como imagem ou contra-imagem, como narrativa ou contra-narrativa da vida real não ficou indiferente às movimentações e ondas migratórias globais. Nas últimas décadas, as representações de experiências migrantes e diaspóricas têm adquirido uma posição relevante nas narrativas cinematográficas.

Este livro propõe uma aproximação teórica ao conceito do assim chamado «cinema de migração». Além disso, acompanha as reflexões a respeito de alguns dos exemplos mais notáveis do cinema de migração em língua portuguesa, analisando diversos exemplos de Portugal, Brasil, Moçambique, Angola e Cabo Verde. Finalmente, discutem-se novas tendências como o «cinema de migração poliglota», os seus «espaços intermitentes» e «paisagens faladas» para desembocar na constatação que são «as fronteiras que nos fazem».