Browse by title

You are looking at 21 - 30 of 57,480 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Series:

Lela Kornelia Donner

Manchmal stirbt ein Schädiger nach der deliktischen Handlung, noch bevor ein Schaden eingetreten ist. Im Zeitpunkt des Erbfalls ist dann also der Tatbestand eines deliktischen Anspruchs mangels Erfolgs noch nicht erfüllt. Es besteht somit keine Schadensersatzpflicht, die vererbt werden kann. Wenn nun nach dem Tod des deliktisch Handelnden ein Schaden entsteht, ist fraglich, ob dem Geschädigten gegen den Erben Schadensersatzansprüche zustehen.

Diese Arbeit untersucht, ob und unter welchen Voraussetzungen ein Schadenersatzanspruch gegen die Erben entsteht, wenn der Schädiger vor Schadenseintritt verstorben ist.

Restricted access

Verrechnungspreisermittlung auf Basis kapitalmarktbezogener Kalkulationszinssätze

Methodik, Kapitalkostenmodelle und deren Eignung für Zwecke des steuerlichen Fremdvergleichs

Series:

Christian Hundeshagen

Nach dem hypothetischen Fremdvergleich sind Verrechnungspreise unter Berücksichtigung funktions- und risikoadäquater Kalkulationszinssätze sowie der jeweiligen Gewinnerwartungen zu ermitteln. Ziel des Bandes ist zunächst eine Darstellung des grundsätzlichen Vorgehens für laufende und aperiodische Geschäftsvorfälle. Sodann stellt der Autor die in der Wissenschaft diskutierten und der Unternehmenspraxis angewandten Modelle zur Ableitung von funktions- und risikoadäquaten Kalkulationszinssätzen aus Kapitalmarktdaten vor und untersucht ihre Eignung für Zwecke der steuerlichen Verrechnungspreisermittlung.

Restricted access

Die Staats- und Grundrechtslehre von Rhigas Velestinlis

Übernationaler Menschenrechtskonstitutionalismus im Europa des 18. Jahrhunderts

Series:

Ilias I. Sofiotis

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts, in der Gründungszeit vieler heutiger Nationalstaaten, setzte sich der griechische Revolutionär, Aufklärer und Märtyrer Rhigas Velestinlis (1757 bis 1798) in seinem Verfassungswerk «Neue Politische Verwaltung» (Wien 1797) mit dem Aufbau eines lebensfähigen liberalen und demokratischen übernationalen Staates auseinander. Der Autor analysiert systematisch die Verfassung und die Grundrechtscharta von Rhigas Velestinlis, der sich heute als einer der wichtigsten, aber wenig bekannten theoretischen Wegbereiter des universalen Menschenrechtskonstitutionalismus bezeichnen lässt.

Restricted access

Multi-Stakeholder Perspectives of the Tourism Experience

Responses from the International Competence Network of Tourism Research and Education (ICNT)

Series:

Edited by Alisha Ali, John S. Hull and Fachhochschule Westküste

The tourist experience is a highly topical issue and one which is of critical importance in sustaining the future of the tourism industry. This timely volume provides a reflection for the reader to contemplate the various players involved in delivering and shaping the tourism experience. It stimulates the reader to not only view experiences from a tourist point of view but also to appreciate the role of additional stakeholders representing breweries, universities, hotel restaurants, travel intermediaries, resorts and DMOs. This volume provides a wealth of new knowledge through this diverse collection of chapters on different perspectives on the tourist experience. This book will be an invaluable reading for students, researchers, academics and members of the tourism industry who are looking for new and innovative ways of understanding and designing the tourist experience.

Restricted access

Jiweon Seon

Bei der öffentlichen Beschaffung ist Public Private Partnership (PPP) eine neue Handlungsform, bei der öffentliche und private Sektoren eine Partnerschaft zur Durchführung der öffentlichen Aufgaben zusammen eingehen. Unter Berücksichtigung des öffentlich-rechtlichen Charakters der PPP ist eine Kontrolle von durch eine solche Partnerschaft gestalteten Verträge im Hinblick auf das öffentliche Recht erforderlich. Nicht zuletzt ist das europäische Beihilfen- und Vergaberecht von Bedeutung. Im Beihilfenrecht kommt es darauf an, unter welchen Kriterien die staatliche Tätigkeit beim PPP-Projekt gerechtfertigt wird. Im Vergaberecht geht es um Pflichten und Verfahren bei der Durchführung des PPP-Projekts. Die Kontrolle von beihilfen- und vergaberechtswidrigen Verträge liegt diesem Werk am Herzen.

Restricted access

Christian Altenhofen

Der Autor dieses Buches unternimmt es, das komplizierte Thema der effektiven Ahndung von Rechtsverletzungen am Kapitalmarkt bis in die Verästelungen hinein zu durchdringen. Die am 3. Juli 2016 in Kraft getretene Marktmissbrauchsverordnung hat die Diskussion neu belebt, jedoch keineswegs verbindliche Leitlinien geschaffen, welche die bis auf den heutigen Tag hoch umstrittenen Fragen der Normdurchsetzung erledigt hätten. Im Vordergrund der Arbeit steht die von Teilen der Literatur aufgestellte These, dass das deutsche Recht die Blankettnorm des § 823 Abs. 2 BGB wesentlich stärker als bisher nutzen sollte, um den erforderlichen Anreiz zu schaffen, die Regeln des Kapitalmarktes einzuhalten. Hierzu entwickelt der Verfasser Lösungsaspekte aus der Rechtsprechung des EuGH zum Wettbewerbsrecht, indem er sie auf das Kapitalmarktrecht überträgt. Im Kern geht es dem Verfasser darum, die Deutungshoheit über die Rechtsmaterie des Kapitalmarktes nach Möglichkeit deutscher Gerichtsbarkeit zu überlassen, statt auf Vorgaben zu warten, die zu gegebener Zeit vom EuGH zu erwarten sein mögen.

Restricted access

Economy-Wide Policy Modeling of the Food-Energy-Water Nexus

Identifying Synergies and Tradeoffs on Food, Energy, and Water Security in Malawi

Series:

Franziska Schünemann

Food, energy, and water are intrinsically connected through economic and ecological linkages and dependent on limited resources that are particularly threatened in developing countries by climate change, economic and population growth. A nexus perspective that simultaneously encompasses food, energy, and water has thus become crucial to avoid inefficient resource use. This volume contributes to the research on the food-energy-water nexus by first developing three integrated modeling frameworks for ex-ante policy simulation and then analyzing four policies in Malawi – biofuels production, irrigation expansion, improved cookstoves and agroforestry. The analyses show that the design of policies matters and that the inclusion of smallholders generally maximizes synergies between food, energy and water security. Integrated modeling frameworks are vital for analyses of policies that simultaneously affect the economic, social, and environmental spheres to quantify relevant tradeoffs.

Restricted access

Ausländische Beweissicherungsverfahren im inländischen Prozess

Ein Anwendungsfall der Substitution im Internationalen Zivilprozessrecht

Andreas Holzgreve

Der Autor dieser Arbeit untersucht umfassend die zentralen Auswirkungen ausländischer Beweissicherungsverfahren auf den Prozess im Inland (Hemmung der Verjährung, entgegenstehende Rechtshängigkeit, Verwertbarkeit der Ergebnisse). Dogmatisch handelt es sich um eine Frage der internationalprivatrechtlichen Substitution. Zunächst ermöglicht die Darstellung exemplarisch ausgewählter europäischer Beweissicherungsverfahren einen Überblick über deren Diversität. Die Arbeit behandelt sodann die internationale Zuständigkeit und erarbeitet die allgemeinen und besonderen Voraussetzungen, die ein ausländisches selbständiges Beweisverfahren erfüllen muss, um im Inland berücksichtigt werden zu können.

Restricted access

Series:

Benjamin Baisch

Das Buch behandelt den Verjährungsbeginn nach § 199 Abs. 1 BGB bei Ansprüchen von AG und GmbH gegen ihre Geschäftsleiter. Ziel ist es, umfassend zu klären, durch wessen Kenntnis auf Organebene und unterhalb der Organebene der Verjährungsbeginn bewirkt wird. Der Verfasser kommt zu dem Ergebnis, dass für den Verjährungsbeginn entgegen der herrschenden Meinung auf die Kenntnis des Organs abzustellen ist, das im Rahmen der internen Willensbildung über die Geltendmachung des Anspruchs gegen den Geschäftsleiter entscheidet. Daneben ist für den Verjährungsbeginn auf sog. Wissensvertreter abzustellen. AG und GmbH unterliegen im Rahmen des § 199 Abs. 1 BGB keiner Wissensorganisationspflicht.

Restricted access

Series:

Corinna Reckmann

Die Abmahnung spielt im Wettbewerbs- und Urheberrecht eine zentrale Rolle als Mittel der außergerichtlichen Streitbeilegung. Gleichzeitig handelt es sich um ein stark missbrauchsanfälliges Institut, das einzelne Abmahnende wiederholt als lukrative Einnahmequelle nutzen.

Die Autorin untersucht den (massenhaften) Versand solcher unseriösen Abmahnungen im Hinblick auf die Straftatbestände des Betruges, der Nötigung, Erpressung sowie Gebührenüberhebung und zeigt auf, dass dieses Verhalten strafrechtlich relevant sein kann. Dabei kommt der Rolle des Rechtanwalts im Abmahnverfahren besondere Bedeutung zu. Im Ergebnis wird deutlich, dass eine konsequente Verfolgung strafbaren Abmahnverhaltens Missbrauch eindämmen und das Vertrauen in das Institut der Abmahnung stärken kann.