Browse by title

You are looking at 31 - 40 of 42,995 items for :

  • History and Political Science x
Clear All
Restricted access

Edited by Vlad Popovici and Judit Pal

The book focuses on the parliamentary elections from Eastern Hungary and Transylvania between 1865 and 1918, and provides a rich collection of data, together with a general overview of the franchise, the electoral process and the party system in Hungary, at the time. It includes information on the winning and opposing candidates, their party affiliation, voter turnout, electoral geography and distribution of voting-eligible population by constituencies.

Restricted access

In the Light of Vienna

Jews in Lviv - between Tradition and Modernisation (1867-1914)

Series:

Łukasz Sroka

The book constitutes an innovative study devoted to modernisation processes among Lviv Jews during the period of Galicia’s autonomy (1867-1914). It takes into account Vienna’s influence on various areas of life. The author reconstructs a triad which is quite surprising: Vienna was at its top, Lviv below, and the Galician province figured at the bottom. Key processes and events are presented, including the success and failure of assimilation, the shaping of modern Jewish elites, political and religious conflicts, the birth of Zionism, economic and political migration, and the influence of Jews on the creation of modern Lviv. The book draws on numerous and often untapped sources from Polish, Ukrainian and Austrian archives.

Restricted access

Shaun May

The entry of the capital relation into its epoch of structural crisis forms the basis for the development of the author’s conception of revolutionary agency. Drawing on the work and achievements of both Marx and Hungarian socialist thinker István Mészáros, May relates the emergence and deepening of the structural crisis to the decline of trade unionism as the traditional and universal form of organization deployed economistically by workers against capital. In the relationship between the «defensively-structured», universal, trade union form and the growing contradictions of the global capitalist system, May seeks to unearth the possibility of a higher form of agency which is more adequately adapted to address the immediate and long-term objectives facing millions of people today worldwide in the age of capital’s «destructive self-reproduction». Looking back in order to look forward, he also subjects the form of agency within the Russian Revolution to a critique which relates it directly to the conditions prevailing in Russia at the time. In so doing, he questions its supposed validity as a form of revolutionary agency for the struggle to put an end to the global capitalist system today.

Restricted access

Georges Assima

Un cycle de guerres et de cessez-le-feu a parcouru tout un siècle le Moyen-Orient, de mains tendues suivies de pas en arrière de la Première Guerre mondiale à nos jours autour du sort final de la Terre trois fois Sainte. Et ce tableau s’est noirci pour longtemps et sous des traits encore plus sombres avec l’irruption de Daesh pour des populations victimes toujours plus nombreuses. A moins que de toujours imprévisibles, mais magnanimes, nouveaux Forgerons de la paix ne prennent la relève de Folke Bernadotte, Abdallah de Jordanie, Anouar el-Sadate, Yitzhak Rabin, notamment, pour remettre, encore et toujours, l’ouvrage sur le métier. Au prix du sacrifice suprême dans l’exercice de cet intrépide mais noble sacerdoce d’une réconciliation, en fait comme en droit, entre les populations de ce qu’ont été le Royaume d’Israël puis la Palestine.

Restricted access

Die napoleonische Epoche zwischen Erfahrung und Memoria

Erinnerungskulturelle Funktionalisierung der Konsulats- und Kaiserreichsmemoiren in Frankreich im 19. Jahrhundert

Series:

Michaela Bacher

Wie wurde in Frankreich im langen 19. Jahrhundert an Napoleon Bonaparte (1769–1821) und die von ihm geprägte Epoche von Konsulat und Kaiserreich erinnert? In einem emotional aufgeladenen Diskurs setzten sich die Franzosen mit dem Leben und Wirken Napoleons auseinander und suchten nach Antworten auf die brennenden zeitgeschichtlichen Fragen. Am Beispiel ausgewählter Memoiren ehemaliger Zeitgenossen geht die Autorin dem Ursprung des bis heute gespaltenen Umgangs mit der Erinnerung an diesen Abschnitt der französischen Geschichte nach und nimmt die von verschiedenen Ansprüchen und Bedürfnissen geprägten Erinnerungskulturen in den jeweiligen Gegenwarten dieses bewegten Säkulums in den Blick.

Dabei wird die Wirkungsweise von Memoiren als erinnerungskulturelles Medium analysiert und nach dem Beitrag ihrer Verfasser zur Durchsetzung bestimmter Erinnerungskonstruktionen gefragt.

Restricted access

Dieter Büker

Vitruvs 2000 Jahre altes Traktat ist die einzige erhaltene Darstellung antiker Architektur. Seine ästhetischen Formulierungen sind jedoch nicht eindeutig. So konnte man in Übersetzungen immer wieder neuzeitliche Begriffe wie Zeichenbrett sowie verkleinerte maßstäbliche oder perspektivische Zeichnungen finden. Dies bedarf dringend einer kritischen Überprüfung, was die vorliegende Analyse leisten will. Sie zeigt, dass Vitruv weder Maßstäblichkeit noch Perspektive als Planungsmittel für Architektur kannte.

Restricted access

Paweł Sawiński

This book focuses on the problem of succession of the imperial power under the Julio-Claudian dynasty. In the first part of the work, the author analyses the succession policy of the princeps from the first imperial dynasty. On the basis of numerous literary texts, numismatic and epigraphic sources, he tries to establish which roles separate members of the imperial family played in the dynastic plans of Augustus and his successors. The second part of the book concentrates on the mechanisms of taking over the imperial power during the reign of the Julio-Claudian dynasty. Among other things, the author tries to find out which factors played a decisive role in electing next princeps from the dynasty and, what is more, what the model of appointing a new emperor looked like.

Restricted access

Series:

Dariusz Brodka

Narses, ein Eunuch und Feldherr des Oströmischen Kaisers Justinian, war eine bedeutende Gestalt der ausgehenden Spätantike. Von den 530er Jahren bis etwa 568 spielte er als Politiker und Feldherr eine wichtige Rolle im Oströmischen Reich. Trotzdem sind viele Aspekte seiner Karriere umstritten.

Das Buch untersucht die Karriere von Narses und bietet einen Einblick in die Faktoren, die zu seinem politischen Aufstieg beitrugen. Das Hauptaugenmerk der Untersuchung richtet sich auf seinen realen Wirkungskreis, der sich im Laufe vieler Missionen kristallisierte, während er als kaiserlicher Sonderbeauftragter agierte. Im Fokus der Studie stehen die konkreten Ereignisse, an denen Narses aktiv teilnahm, u. a. der Nika-Aufstand, die religionspolitischen Wirren in Ägypten und die Gotenkriege. Das Buch versteht sich auch als eine quellenkritische Studie zur spätantiken Historiographie, deren Aufgabe ist, die einzelnen historiographischen Traditionsstränge, die sich auf Narses beziehen, zu identifizieren, voneinander abzugrenzen und zu untersuchen.

Restricted access

Migration and the Contemporary Mediterranean

Shifting Cultures in Twenty-First-Century Italy and Beyond

Series:

Edited by Claudia Gualtieri

This collection of essays presents a study of migration cultures in the contemporary Mediterranean with a particular focus on Italy as a point of migratory convergence and pressure. It investigates different experiences of, and responses to, sea crossings, borders and checkpoints, cultural proximity and distance, race, ethnicity and memory, along with creative responses to the same. In dialogic and complementary interaction, the essays explore violence centring on race as the major determining factor. The book further submits that the interrogation of racialized categories represents different kinds of critical response and resistance, which involve both political struggle and day-to-day survival and coexistence. Following the praxis of cultural and postcolonial studies, the essays focus on the present but draw indispensable insight from past connections and heritage as well as offering prognoses for the future. The ambitious aim of this collection is to identify some useful lines of thought and action that could help us to think outside intricacy, isolation and defensiveness, which characterize most of the public official reactions to migration today.

Restricted access

Inventar zur brandenburgischen Militärgeschichte 1806–1815

Quellen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs über napoleonische Fremdherrschaft und Befreiungskriege. Bearbeitet von Klaus Geßner

Series:

Edited by Klaus Neitmann

Das Spezialinventar erfasst die Quellen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs zur brandenburgischen Militärgeschichte aus den und über die Jahre 1806–1815, die Zeit der napoleonischen Besetzung und der Befreiungskriege. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen von Krieg, Militär und Besatzung auf die Bevölkerung Brandenburgs: die enormen finanziellen Belastungen, die vielfältigen Leistungen für in Brandenburg stationierte bzw. durchziehende französische, preußische und russische Truppen sowie nicht zuletzt direkte Kriegsschäden, Requisitionen oder Ausschreitungen der Soldateska. Breiten Raum nehmen auch der Aufbau und die Unterstützung von Landwehr und Landsturm bzw. der Freiwilligen Jäger in den Befreiungskriegen 1813–1815 ein.