Browse by title

You are looking at 41 - 50 of 335,121 items

Restricted access

Writing Switzerland

Culture, History, and Politics in the Work of Peter von Matt

Edited by Peter C. Meilaender and Hans J. Rindisbacher

The work of Peter von Matt, Switzerland’s finest living literary critic, offers a model of humanistic
scholarship par excellence: learned, gracious, elegant, dancing nimbly from history and
culture to politics and philosophy. Von Matt weaves engaging literary analyses that are
simultaneously interpretations not only of authors and texts but also of Swiss nationhood
itself. Inspired in particular by his 2012 volume Das Kalb vor der Gotthardpost: Zur Literatur
und Politik der Schweiz
(The Calf Fleeing the St. Gotthard Mail Coach: On the Literature
and Politics of Switzerland
; winner of that year’s Swiss Book Prize), this interdisciplinary
collection of essays by leading North American scholars of Swiss Studies supplies a critical
but appreciative engagement with von Matt’s writing. Of interest to students of literature
and of Switzerland, it is the first volume devoted specifically to probing the legacy of von
Matt’s thought. It is thus a worthy testimony to the richness and influence of one of late
twentieth- and early twenty-first-century Switzerland’s leading intellectuals.

Die Schriften von Peter von Matt, dem bedeutendsten Literaturkritiker der heutigen Schweiz,
sind Beispiele humanistischer Gelehrsamkeit par excellence. Gebildet, anmutig und
elegant bewegen sie sich leichtfüßig zwischen Geschichte und Kultur zu Politik und
Philosophie. Dadurch entstehen ansprechende Literaturanalysen, die nicht nur wichtige
Autoren und Texte, sondern auch die Schweizer nationale Identität an sich interpretieren.
Besonders durch sein 2012 erschienenes und mit dem Schweizer Buchpreis gekrönten
Buch Das Kalb vor der Gotthardpost: Zur Literatur und Politik der Schweiz inspiriert, liefert
diese interdisziplinäre Essaysammlung, die von führenden nordamerikanischen Swiss
Studies Forschern verfasst wurde, eine manchmal kritische, aber dabei immer auch mit
Wertschätzung durchzogene Auseinandersetzung mit von Matts Schriften. Studenten der
Schweizer Literatur- und Kulturwissenschaften bietet diese bahnbrechende Sammlung die
Möglichkeit, sich mit von Matts Gedankengut auseinanderzusetzen. Damit legt der
vorliegende Band von dem Reichtum und dem Einfluss eines der führenden Schweizer
Intellektuellen des späten 20. und frühen 21. Jahrhunderts Zeugnis ab.

Restricted access

Series:

Edited by Indra Spiecker gen. Döhmann and Astrid Wallrabenstein

Trotz des ausdrücklichen Ziels der DS-GVO, das Datenschutzrecht europaweit zu harmonisieren, sind gerade im Gesundheitsbereich, in dem sensible Daten durch eine Vielzahl Beteiligter verarbeitet werden, viele Einzelfragen noch offen. Der deutsche Gesetzgeber hat bisher wenig zur Konkretisierung beigetragen. Unbestimmte Rechtsbegriffe sowie Abwägungs- und Öffnungsklauseln auf der materiell-rechtlichen Ebene einerseits und strikte prozedurale Verpflichtungen wie Datenschutzfolgeabschätzung, Nachweis- und Informationspflichten andererseits warten noch auf eine konkrete Bestimmung. Sie stellen damit Datenverarbeiter, Auftragsverarbeiter, Aufsichtsbehörden und Nutzer vor erhebliche praktische Probleme. Diesen Problemen nimmt sich der vorliegende Band in analytischer und praxisorientierter Weise an.

Restricted access

La evidencialidad en el artículo científico

Historia de un género discursivo de 1799 a 1920

Series:

Dorota Kotwica

A partir de un estudio de corpus centrado en la categoría de la evidencialidad, este libro explora cómo se ha ido consolidando el género del artículo científico en España entre 1799 y 1920. Ofrece un análisis de artículos de biología publicados en varias instituciones de la ciencia y reflexiona acerca del proceso de la profesionalización de la escritura científica. Trata de demostrar que la categoría de la evidencialidad, como responsable de señalar fuentes de información y conocimiento, resulta clave para la construcción del discurso científico. Diacrónicamente, esta categoría permite también trazar los cambios en la metodología científica, así como la evolución de las convenciones de la escritura científica.

Restricted access

Lust’s Dominion; or, the Lascivious Queen / El dominio de la lujuria, o, la reina lasciva (ca. 1598-1600), by/de Thomas Dekker, John Marston, John Day, William Haughton

A critical and annotated edition and translation into Spanish/Edición crítica y anotada y traducción al español

Edited by Primavera Cuder and Jesús López-Peláez Casellas

This scholarly edition of Thomas Dekker, John Marston, John Day, and William Haughton’s Lust’s Dominion; or, the Lascivious Queen (ca. 1598-1600) is the first in half a century and the first ever translation into Spanish. The comprehensive introduction in English and Spanish examines the contexts of the play addressing such topics as ethnicity and alterity, Anglo-Spanish relations and the roles of women.

La presente edición de El dominio de la lujuria, o, la reina lasciva (ca. 1598-1600) de Thomas Dekker, John Marston, John Day y William Haughton incluye la primera traducción jamás realizada al español además de la primera edición crítica en inglés en medio siglo. Una extensa introducción presenta los contextos de la obra en detalle, estudiando aspectos tales como la alteridad, los roles de la mujer y las relaciones anglo-españolas en la época.

Restricted access

History of English Literature, Volume 6

From the Mid-Victorian Age to the Great War, 1870–1921

Franco Marucci

Restricted access

Thomas Simmons

Obscenity and Disruption in the Poetry of Dylan Krieger is the first full-length study of the radical poetry of Baton Rouge-based poet Dylan Krieger. Wickedly smart, iconoclastic, daring in their critiques of religion and contemporary culture, Krieger’s poems rank with Allen Ginsberg’s and Adrienne Rich’s as the most provocative and avant-garde of any recent generation. With its debt to third-wave feminism and the "Gurlesque," Krieger’s work nevertheless moves outward and backward across the landmines of sexual precocity and religious fundamentalism and across the entire western project of epistemology as Krieger came to understand it at the University of Notre Dame. Though this book necessarily stays close to Krieger’s specific poems, it follows her lead in stretching her cultural, sexual, and religious furies to their apotheosis in a manifesto of liberation.

Restricted access

Geschichte der Appendizitis

Von der Entdeckung des Organs bin hin zur minimalinvasiven Appendektomie

Series:

Mali Kallenberger

Die akute Appendizitis gilt in der heutigen Zeit als die häufigste operationsbedürftige Erkrankung des Bauchraums und als die Hauptursache des akuten Abdomen. Seit Anfang des 20. Jh.s ist die Appendektomie als Therapiemaßnahme bei akuter Appendizitis eine der am meisten durchgeführten chirurgischen Eingriffe, sodass sie mittlerweile zur Routine gezählt wird. Jedoch weit weniger bekannt ist die Tatsache, dass die Existenz des Wurmfortsatzes erst am Ende des 15. Jh.s durch Leonardo da Vinci erkannt wurde und das Krankheitsbild einer entzündeten Appendix vermiformis erst viel später im 19. Jh. unter den Medizinern etabliert war. Vor diesem Hintergrund untersucht die Autorin, wie sich der Weg hin bis zur Entdeckung der Appendix vermiformis und die Etablierung des Krankheitsbildes und dessen Therapie im klinischen Alltag gestaltete und welche Gründe diesen Weg zu einem langwierigen machten.

Restricted access

Gütliche Streitbeilegung zivilrechtlicher Verfahren

Analyse und Würdigung des Gesetzes zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtliche Konfliktbeilegung

Series:

Felix Stoecker

Die vorliegende Publikation ist der Analyse des geltenden Mediationsrechts gewidmet. Der Fokus ruht hierbei auf dem Mediationsgesetz und den entsprechenden zivilverfahrensrechtlichen Regelungen, insbesondere zum Güterichterverfahren. Dabei werden Unklarheiten beseitigt, die sich aus dem Gesetzestext selbst oder durch Interaktionen mit anderen Gesetzen ergeben.

Der Autor setzt sich zudem mit der Verfassungsmäßigkeit der sogenannten gerichtsinternen Mediation, wie sie in Modellversuchen von Gerichten in der Vergangenheit praktiziert wurde, auseinander.

Restricted access

Aufgaben- und Lernkultur im Deutschunterricht

Theoretische Anfragen und empirische Ergebnisse der Deutschdidaktik

Series:

Edited by Christoph Bräuer and Nora Kernen

Aufgaben bilden den Kristallisationspunkt schulisch organisierter Lehr-Lern-Prozesse: Sie bestimmen die Qualität von Lernangeboten und stellen deren Lernwirksamkeit fest. Aufgaben werden eingesetzt, um den individuellen Lernstand zu diagnostizieren und um Lernleistungen im nationalen und internationalen Vergleich von Lerngruppen und Ländern zu evaluieren. Die Aufgabenforschung untersucht einerseits, welche Merkmale angemessene Aufgaben auszeichnet, andererseits, wie deren Einsatz im Unterricht erfolgreich gestaltet werden kann. Angemessene Aufgabenstellungen werden erst erfolgreich durch ihre adaptive Einbindung in die Unterrichtspraxis, durch ihre verständige Einführung durch Lehrpersonen und durch ihre produktive Bearbeitung durch die Lernenden. Maßgeblich dafür ist die Aufgaben- und Lernkultur im Deutschunterricht. Der vorliegende Band präsentiert aktuelle deutschdidaktische Forschungsergebnisse und stellt ihre theoretischen und praktischen Implikationen zur Diskussion. Die Beiträge fokussieren sowohl differenzierte Aufgabenstellungen als auch deren Anforderungsniveau oder deren Unterstützungsangebote.

Restricted access

Empresses of Late Byzantium

Foreign Brides, Mediators and Pious Women

Petra Melichar

With the exception of the wife of Andronikos III Palaiologos, Anna of Savoy, who acted as regent of Byzantium from 1341 to 1347, the lives of the late Byzantine empresses have so far received little scholarly attention. This study presents the biographies of all fifteen empresses of the Palaiologan dynasty and, based on their experiences, follows the development of the role and position of an empress in the last centuries of the empire. The final analysis considers the selection process for imperial brides and the rituals accompanying their arrival in Constantinople. The author also inquires into their role in public, ritual, and ecclesiastical life and their most important social roles at various stages of life.