Browse by title

You are looking at 41 - 50 of 289,623 items

Restricted access

Beyond the Juxtaposition of Nature and Culture

Lawrence Krader, Interdisciplinarity, and the Concept of the Human Being

Series:

Edited by Cyril Levitt and Sabine Sander

The essays contained in this collection represent an attempt by scholars from Canada, Germany and Mexico to come to grips with the innovative work of the American philosopher and anthropologist, Lawrence Krader (1919-1998) who has proposed nothing less than a new theory of nature according to which there are at least three different orders – the material-biotic, the quantum and the human order, which differ from one another according to their different configurations of space-time, and which cannot be reduced the one to the others. Each author takes up Krader’s theory in relation to its impact on their own discipline: sociology, anthropology, the study of myth, the theory of labor and value, economics, linguistics, and aesthetics. The question of how nature and culture can be integrated within a theoretical framework which links them in difference and nexus and allows each their non-reductive space leads each of the contributors to move in their thinking beyond the old dualisms of materialism and idealism, fact and value, nature and culture.

Restricted access

Beyond Diversity

The Past and the Future of English Studies

Series:

Edited by Przemysław Żywiczyński, Marta Sibierska and Waldemar Skrzypczak

This book offers a collection of papers that, taken jointly, show the academic potential of English Studies – its most contemporary lines of investigation seen against the area’s traditional concerns. The chapters illustrate a cross section of research in English literature, linguistics, language teaching and translation studies – disciplines traditionally pursued at Departments of English. They also show an expansion of the core philological lines of research into other areas of knowledge, such as semiotics or comparative and cognitive studies. The book thus makes a strong case that the philological ethos, reflected in the Polish translation of «English Studies» as filologia angielska, still constitutes a valuable academic formula.

Restricted access

Being and Belonging

A Comparative Examination of the Greek and Cypriot Orthodox Churches’ Attitudes to ‹Europeanisation› in Early 21st Century

Series:

Georgios Trantas

This book examines and compares, from an interdisciplinary perspective of Religious Studies and International Relations, the conduct and rhetoric of the Orthodox Churches of Greece and Cyprus vis-à-vis the ‹Europeanisation› process. This study focuses on the conditionality of their «sense of belonging» in the European Union (EU) as their predisposition is dependent, in part, on their sense of «being», as well as on their perception of an ideal type of Europeanness. In this context, this book offers insights on how the Greek and Cypriot Churches, as soft power actors of domestic and European capacity, perceive Europeanness and Otherness; thereby, the compatibility of the personified Greek and Cypriot states with the EU as a post-Westphalian political-cultural entity comes into view.

Restricted access

To the Next Station

Papers on Culture and Digital Communication

Edited by Maria José Corvo Sánchez and Benigno Fernández Salgado

Internet has radically transformed our ways to communicate in an increasingly globalised world. From an interdisciplinary perspective, this book aims to explore the consequences of technological revolution in Communication.

This collection of articles discusses social and economic dynamics of digital and technological upheaval. Each contributor approaches the issue from a different frame of reference: translation, advertising, big data and memory, new uses and practices in mass media, effects on journalism, education and free time.

Restricted access

Das Reichsjustizministerium unter Otto Thierack (1943–1945)

Teil 2: Die Arbeitstagungen auf der «Reichsburg Kochem» von April bis August 1944 (Protokolle und Berichte)

Series:

Edited by Werner Schubert

Die Edition bringt bisher nicht veröffentlichte Quellen (Protokolle und Berichte) zu den Arbeitstagungen des Reichsjustizministeriums von Ende April bis August 1944. Diese Tagungen waren neben den Richterbriefen ein «neues Mittel der Lenkung» und der «allgemeinen Menschenführung» in der nationalsozialistischen Justiz. Die Tagungen betrafen alle wichtigen Bereiche der Justiz: die Juristenausbildung, die Nachwuchskräfte, die Hochverratssenate bei den OLG, die Sondergerichtsvorsitzenden, die Personalsachbearbeiter des gehobenen und höheren Justizdienstes, die Aufgaben der Vermundschafts-, Ehescheidungs- und Erbhofrichter, die Kriminologie sowie die «Wandlungen der Privatrechtsordnung». Die Edition vermittelt einen umfassenden Einblick in die Zielsetzungen des Reichsjustizministeriums für eine nationalsozialistische Justiz.

Restricted access

Konventionalisierung und Variation

Phraseologische und konstruktionsgrammatische Perspektiven

Series:

Natalia Filatkina and Sören Stumpf

Der Band vereint linguistische Studien, die sich mit dem Zusammenwirken des Konventionalisierten und der Variation beschäftigen. Anhand konkreter Beispiele analysieren die Beiträge das Zusammenspiel zwischen Konventionalisierung und Variation, fragen nach den Gründen der Entstehung des Konventionellen und beschreiben das Variationspotenzial bzw. die Variationsrestriktionen. Die Beispiele decken das breite Spektrum zwischen eher grammatischen und eher lexikalischen Strukturen ab, lassen sich aber kaum eindeutig einem dieser Pole zuordnen. Somit liefern sie gute Nachweise für den ebenenübergreifenden Charakter des Konventionellen, der aber nur vor dem Hintergrund der Variation adäquat verstanden werden kann. Mehrere Beiträge diskutieren explizit die Vor- und Nachteile der theoretischen Verortung solcher Wortverbindungen im Rahmen der existierenden Paradigmen (Phraseologieforschung, Konstruktionsgrammatik usw.).

Restricted access

From Blackface to Black Twitter

Reflections on Black Humor, Race, Politics, & Gender

Jannette L. Dates and Mia Moody Ramirez

From Blackface to Black Twitter: Reflections on Black Humor, Race, Politics, & Gender traces the roots and fruits of comedy over the centuries to analyze and offer insights into the intersections of race, gender, and politics in humor that is by, for, and/or about black people.

Restricted access

Ein deutscher Kriegsgefangener in Frankreich

Das Tagebuch des Helmut Evers, PW

Joachim Sistig

Der Situation in französischen Gefangenenlagern nach dem Zweiten Weltkrieg ist bislang wenig Beachtung geschenkt worden. Obwohl sich zeitweise bis zu einer Million deutscher Soldaten in französischen Lagern befanden, haben sich bislang kaum Publikationen dieser Thematik gewidmet. Nach der durch die Bundesregierung in Auftrag gegebenen Dokumentation von Kurt W. Böhme («Die deutschen Kriegsgefangenen in französischer Hand», 1971) hat erstmals Fabien Théofilakis mit «Les prisonniers de guerre allemands» im Jahr 2014 eine alle Aspekte und Bedingungen dieser Gefangenschaft betrachtende wissenschaftliche Studie vorgelegt. Seine Erkenntnisse und Zahlenmaterialien bilden die Grundlage der vorliegenden Kommentierung und historischen Einordnung des Gefangenentagebuches von Helmut Evers. Nach seiner Gefangennahme durch amerikanische Truppen im Frühjahr 1945 in der Eifel führte sein Weg durch unterschiedliche Gefangenenlager bis in ein Bergwerk an der Dordogne, wo er sich bis zu seiner Entlassung im September 1947 aufhielt.

Restricted access

Burkhard-Interpretationen

Symposium 30./31. Oktober 2015

Series:

Edited by Dominik Sackmann

Willy Burkhard (1900–1955) gehörte spätestens seit der Uraufführung des Oratoriums «Das Gesicht Jesaias» (1936) zu den zentralen Komponisten der Schweiz. Rund hundert Werke umfasst sein Œuvre: Kammer-, Klavier- und Orchestermusik. Zudem etablierte er sich mit seiner Orgel- und Chormusik als Komponist für die Kirche. Überschattet wurde sein Leben von einem Jahrzehnt fortwährender Krankheit, die ihn isolierte und zum Aussenseiter stempelte. Wurden die jeweils neu entstandenen Werke um 1950 aufmerksam verfolgt, so ist es seit seinem Tod still um ihn geworden. Höchste Zeit also, um aus verschiedenen Perspektiven Blicke auf sein Werk, seine Persönlichkeit, seine Bedeutung, sein Komponieren, auf einzelne Kompositionen und deren Entstehungsgeschichte, aber auch auf die Aufführungspraxis seiner Zeit zu werfen. Im Zentrum steht die Frage nach der Einordnung von Burkhards Schaffen in die Musikgeschichte, zwischen neoklassizistischen Tendenzen und Zwölftonmusik. Ergänzt werden die Vorträge des Zürcher Symposiums vom Oktober 2015 um Aufsätze zu zwei wichtigen Zeitgenossen: Adolf Brunner und Stefi Geyer.

Restricted access

Adelslandschaften

Kooperationen, Kommunikation und Konsens in Mittelalter, Früher Neuzeit und Moderne / Unter Mitarbeit von Lisa Bauereisen

Edited by Wolfgang Wüst

Netzwerke sind heute in ihrer Bedeutung für die kommunikative Praxis moderner Gesellschaften unbestritten. Der Band widmet sich historischen Perspektiven von adeligen Netzwerken und den unterschiedlichen Facetten von Kommunikation, Korporationen und Kooperationen des Adels, sowohl innerhalb von Grenzen als auch grenzüberschreitend. Es werden damit sowohl soziale Bezüge inner- und außerhalb von adeligen Gruppen als auch räumliche Zusammenhänge in den Blick genommen. Dies ist der Versuch, den Begriff der Adelslandschaft konkret zu fassen und neu zu interpretieren.