Browse by title

You are looking at 41 - 50 of 57,480 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Digitalization of Education – The How and Why of Lifelong Learning

Research Results Concerning Online-Further Education in Tourism. Significance – Expectation – Utilisation

Lars Rettig

More and more parts of our lives are being digitally enriched. The field of education is no exception. The learning and working worlds are changing, and therefore also the requirements for education, continuing education and further education. At the same time, the period in which knowledge is up-to-date is ever shorter. Thus the ability to do Lifelong Learning is not only decisive for the success of the individual, but also for the sustainable existence of companies, economic sectors and whole regions/destinations. On the basis of psychological, pedagogical and economical concepts the author deals with the How and Why of learning. Based on this he investigates the significance of Online-Further Education in Tourism by means of qualitative expert interviews.

Restricted access

Series:

Edited by Maciej Barczewski

The right information, at the right time, for the right user has become the most valuable currency of our times. Yet, traditional view on the use of information is being challenged: never before both businesses and users had to deal with the necessity of processing enormous amounts of data, often either privacy-sensitive or covered by intellectual property rights. The law tries to respond – both domestically and internationally – with new rules and novel applications of traditional rules. This book investigates these rules, their rationales, and consequences.

Restricted access

Cyber-Grooming

Eine kriminologische und strafrechtsdogmatische Betrachtung

Series:

Eleni Alexiou

§ 176 Abs. 4 Nr. 3 StGB normiert die Strafbarkeit von Cyber-Grooming und soll Kinder besser vor sexuellem Missbrauch schützen. Bereits im Vorfeld stattfindende Handlungen sind danach strafbar. Die Norm ist nicht zuletzt wegen dieser weiten Vorverlagerung der Strafbarkeit in Kritik geraten. Diese Arbeit widmet sich der Frage, ob § 176 Abs. 4 Nr. 3 StGB in seiner aktuellen Fassung zu Recht ins Strafgesetzbuch aufgenommen wurde oder ob nicht vielmehr eine alternative Gestaltung oder sogar eine Streichung der Regelung angezeigt ist. Zu diesem Zweck wird im ersten Teil dieser Dissertation das Phänomen Cyber-Grooming selbst näher beleuchtet, bevor im zweiten Teil im Rahmen einer strafrechtsdogmatischen Analyse die eingangs aufgeworfene Frage der Legitimation der Norm erörtert wird.

Restricted access

Christian Genz

Der Autor widmet sich dem „Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt". Dabei geht er zu Anfang auf deren medizinische und psychologische Grundlagen ein. Im Anschluss befasst sie sich mit den herkömmlichen Konzepten der anonymen Abgabe und der Babyklappe. Im Hauptteil untersucht die Monographie die Regelungen des neuen Gesetzes vor dem Hintergrund des bestehenden familien-, personenstands- und strafrechtlichen Normenbestandes. Sie schließt mit einer Diskussion der strittigen verfassungsrechtlichen Fragen und stellt fest, dass dem Gesetzgeber eine Neuregelung gelungen ist, die vor dem Grundgesetz Bestand haben kann.

Restricted access

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Deutschland und Chile

Rechtsvergleichende und rechtspolitische Erwägungen

Series:

Maren Fleck

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses sowie der Kündigungsschutz des Arbeitnehmers in Deutschland und Chile stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Aufgrund des Rechtsvergleichs ergeben sich unter Berücksichtigung der in Deutschland bereits diskutierten Reformmodelle interessante Änderungsvorschläge für das deutsche Arbeitsrecht. Unter Beibehaltung des Bestandsschutzsystems stellt die Autorin dem chilenischen Recht entnommene Reformvorschläge dar.

Restricted access

De processibus matrimonialibus

Fachzeitschrift zu Fragen des Kanonischen Ehe- und Prozeßrechtes – Band 23 (2016)

Edited by Elmar Güthoff and Karl-Heinz Selge

De processibus matrimonialibus/DPM ist eine Fachzeitschrift zu Fragen des kanonischen Ehe- und Prozeßrechtes. DPM erscheint jährlich im Anschluß an das offene Seminar für die Mitarbeiter des Konsistoriums des Erzbistums Berlin de processibus matrimonialibus.
Restricted access

Series:

Nino Kobadze

This research comparatively examines the regulation of access to gas networks in Russia in the light of developments in the EU and in Germany. Competition in the gas sector requires that gas suppliers can have their gas carried over existing networks at non-discriminatory terms and conditions. Regulating access to gas networks is crucial especially where networks are owned and operated by vertically integrated undertakings. The central question of this book is to assess whether and to what extent the existing regulation of access to the gas networks of Russia contributes to the goal of creating competitive gas markets. The assessment is based on the legislation applicable in the EU and in Germany.

Restricted access

Rechtsschutz bei überlangen steuerprozessualen Verfahren

Das Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren auf dem (steuer-) verfassungsrechtlichen Prüfstand

Dominik Wedel

Edited by Roman Seer

Der Autor befasst sich mit dem Rechtsschutz bei überlangen steuerprozessualen Verfahren. Im Zentrum der Untersuchung steht das Gesetz über den Rechtschutz bei überlangen Gerichtsverfahren. Der Autor geht dabei der Frage nach, ob der Gesetzgeber den an ihn adressierten Handlungsauftrag in Übereinstimmung mit (steuer-) verfassungsrechtlichen Vorgaben ausgefüllt hat. Im ersten Teil der Untersuchung werden die für die Beantwortung dieser Frage erforderlichen aber zugleich auch allgemein gültigen dogmatischen Grundlagen herausgearbeitet. Der zweite Teil der Untersuchung widmet sich sodann dem Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und nimmt den (steuer-) verfassungsrechtlichen Prüfstand auf.

Träger des AULINGER-PREISES 2018

Restricted access

Series:

Nico Aschner

Die Frage nach den Grenzen der Medienarbeit der Strafverfolgungsbehörden ist im Zusammenhang mit den Ermittlungsverfahren gegen Jörg Kachelmann, Nadja Benaissa u.a. verstärkt in den Fokus gerückt. Für den Betroffenen besonders problematisch ist die den Auskünften der Strafverfolgungsbehörden nachgelagerte Berichterstattung in den Massenmedien. Diese kann persönlichkeitsrechtsrelevante Stigmatisierungen auslösen, die – unabhängig vom Verfahrensausgang – fortwirken. Ausgangspunkt der Untersuchung bilden die Darstellung der rechtlichen Grundlagen einer Auskunftserteilung und deren de lege lata bestehenden Grenzen. Die Analyse zeigt, dass das anwendbare Recht Kriterien für eine zulässige Medienarbeit bereitstellt und dem Betroffenen ausreichende Rechtsschutzmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Restricted access

Business Risk Workaholism

Management challenges and action guidelines for professional practice

Ulrike Emma Meißner

The business risk that workaholism presents is an underestimated risk in companies and human resources management, which can develop into an existential threat to a business. In this empirical study, for the first time in German-speaking countries, workaholics were asked about their addiction indices and their effects on companies. In addition, operational influences were researched to determine their ability to cause or promote work addiction. A detailed risk analysis illustrates the risk potential of workaholism and its management challenges. The practice-oriented action guide shows opportunities to identify workaholics and gives managers pragmatic recommendations for action. Therefore, the challenges of workaholism can be faced in everyday business life.