Browse by title

You are looking at 61 - 70 of 332,512 items

Restricted access

Edited by Łukasz Skoczylas and Elżbieta Smolarkiewicz

The aim of this book is to highlight the issue of internal migrations and emphasise the need to conduct research on their course and consequences, including those stemming from historical processes. The complexity of this topic is illustrated by the fact that the chapters contained in the book have been written by representatives of different disciplines: sociology, psychology, geography and economics, which may suggest the need for interdisciplinary research to be conducted in the future.

Restricted access

The Concept of Modern Law

Polish and Central European Tradition

Series:

Edited by Michał Peno and Konrad Burdziak

This book contains texts prepared by representatives of various branches of law, philosophers and dogmatists who link a general reflection on law with caselaw. This ensures that the presented approaches are versatile and insightful, and that the addressed issues vary, the most important of which is the oeuvre of the Polish jurisprudence and its contribution to building a modern state and legal theories. The context exceeds beyond a simple report on or presentation of this oeuvre and, in many cases, it only refers to it.

The primary aim of this book is to determine, as follows: 1) the source (at least the potential source) of modernist solutions in the Polish law, 2) the realness of the modernist character of the said source and 3) the refection of these modernist solutions in the currently binding Polish law.

Restricted access

Series:

Edited by Jan Blüml, Yvetta Kajanová and Rüdiger Ritter

Through selected topics, the book presents an up-to-date and comprehensive view of the popular music of communist and post-communist Europe. The studies introduce new sources, discuss transformations of the institutional background of popular music of the given geopolitical sphere, its social, cultural-political, or artistic conditions. Thanks to the time span of nearly thirty years since the fall of the Iron Curtain, the authors have in many ways revised or supplemented traditional post-communist perceptions of the issues in question. This is being done with respect to the genres such as jazz, rock, pop, singer-songwriters, hip-hop, or White Power Music, as well as across the whole region from the former Yugoslavia through Central European states to the countries of the former Soviet Union.

Open access

Series:

Edited by Michael Beißwenger and Matthias Knopp

Soziale Medien fordern die Didaktik unter zweierlei Perspektive heraus: Als Instrumente didaktischen Handelns können sie Unterricht bei der Erreichung seiner Vermittlungs- und Förderziele bereichern. Als Reflexionsgegenstand müssen sie hinsichtlich ihrer Effekte auf Sprache, Kommunikation, Individuum und Gesellschaft analysiert werden, um Lernenden Kompetenzen für die Orientierung in der digitalen Welt zu vermitteln. Dieser Band präsentiert zehn Arbeiten von 17 Autorinnen und Autoren aus Linguistik, Sprach- und Mediendidaktik, die anhand von Praxisbeispielen und Unterrichtsanregungen aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in Bezug auf das Lehren und Lernen mit sozialen Medien und über soziale Medien reflektieren.

Restricted access

Series:

Edited by Birgit Krehl

Der Band vereint elf Studien der deutschen Slavistin und Bohemistin Herta Schmid zum tschechischen Strukturalismus. Sie entwickelte in den zwischen 1970 und 2014 entstandenen Beiträgen eine neue Perspektive auf zentrale Begriffe und Theoreme des tschechischen Strukturalismus und erforschte vielfältige kontextuelle Bezüge ‒ zum russischen Formalismus, zur deutschen Philosophie, zum Poststrukturalismus. Die erstmals in einer repräsentativen Gesamtschau zusammengestellten Aufsätze lassen theoretische Entwicklungslinien und -konzepte in der dezidiert literaturwissenschaftlich ausgerichteten Beschäftigung der Autorin mit dem tschechischen Strukturalismus hervortreten.

Restricted access

Edited by Dilek Arlı Çil and Nihal Petek Boyaci

The social and technological developments, social movements, scientific discoveries, economic growth or diseconomies give rise to many problems for human beings. Many disciplines such as economics, political science, architecture, sociology and psychology discuss these problems and offer solutions from different perspectives. Philosophy has its own way of dealing with these problems. As opposed to the common belief, philosophy does not only deal with ideals independently of what is going on in real life. The problems of the contemporary philosophy are also the problems of the contemporary world. For this reason, this book aims to present and discuss certain philosophical problems in the contemporary world and to suggest solutions to them.

Open access

Analoges Recht in der digitalen Welt

Braucht das BGB ein Update? Eine Untersuchung am Beispiel digitaler Inhalte

Series:

Jens Grabosch

Die Frage, ob das BGB den Herausforderungen der Digitalisierung noch gerecht werden kann, steht im Mittelpunkt dieser Publikation. Um dem auf den Grund zu gehen, untersucht der Autor den Begriff »digitale Inhalte«, der seit Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie im BGB zu finden ist. Mithilfe einer Kategorisierung der Erscheinungsformen digitaler Inhalte ordnet er diese vertragstypologisch zu.

Mit dem so gefundenen Ergebnis macht der Autor legislative Vorschläge für eine alternative rechtliche Handhabbarkeit. Dabei nimmt er auch den von der Europäischen Kommission vorgelegten Vorschlag für eine spezielle Richtlinie für digitale Inhalte in den Blick und verbindet mit ihm die Zuversicht, dass es sich dabei um ein sinnvolles Update für das BGB handeln könnte.

Restricted access

Series:

Dorothea Kraus

Die Autorin geht der Frage nach, warum die allegorischen Fronleichnamsspiele des Siglo de Oro dezidiert auf ihre theatrale Umsetzung angewiesen sind. Durch die Adaption moderner Kategorien von Theatralität auf die «autos sacramentales» lässt sich der didaktische Hintergrund der Gegenreformation mit den performativen Elementen eines Theaterspiels in Verbindung bringen. Dabei eröffnet die Thematisierung der körperlichen Präsenz einen wirkungsästhetischen Zugang zu diesen inhaltlich wie formal komplexen Stücken.

Restricted access

Beyond Binaries

Sex, Sexualities and Gender in the Lusophone World

Series:

Edited by Paulo Pepe and Ana Raquel Fernandes

This volume sets out to investigate queer literature and cinema, exploring in particular the intersection of issues of gender and Lusophone culture. The essays collected here present individual case studies within a queer theoretical framework, examining the ways in which queer identities are constructed and addressed through different types of cultural production. More specifically, they consider Portuguese and Lusophone socio-cultural contexts and the representation of gender in popular culture, as well as the centrality of literature and cinema in the subversion of heteronormative social norms.

Restricted access

CoCo-Bonds

Praxis und Dogmatik bedingter Pflichtwandelanleihen

Series:

Stefan Gohling

CoCo-Bonds sind Anleihen, die beim Eintritt eines vordefinierten Ereignisses – in der Regel ein Krisenszenario – in Eigenkapital des Emittenten umgewandelt werden. Als Emittenten kommen insbesondere Banken in Betracht. Das Instrument wurde kreiert, um im Fall einer Bankenkrise oder -insolvenz durch Beteiligung bestimmter Gläubiger zur Stabilität der Märkte beizutragen. Dieses Ziel kann jedoch nur bei richtiger Ausgestaltung erreicht werden. Anderenfalls drohen gefährliche Anreize für verschiedene Marktteilnehmer. Auch die automatische Umwandlung erweist sich als juristisch sehr komplex. Die Publikation geht auf wichtige Ausgestaltungsparameter ein, entwickelt neue dogmatische Begründungen der Umwandlung und ordnet CoCo-Bonds in das System des neuen Bankensanierungs- und Abwicklungsregimes ein.