Browse by title

You are looking at 71 - 80 of 39,136 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Gehaltsobergrenzen im Sport

Untersuchung der rechtlichen Zulässigkeit einer Einführung von Gehaltsobergrenzen im professionellen Mannschaftssport – insbesondere im Hinblick auf den europäischen Profifußball und im Vergleich zu den US-amerikanischen Profiligen

Series:

Carsten Henneberg

Individuelle und teambezogene Gehaltsobergrenzen (salary caps) sind im US-amerikanischen Profisport seit langem etabliert. Sie bezwecken mehr Chancengleichheit im sportlichen Wettbewerb und den Erhalt der Wirtschaftlichkeit der Clubs. Im europäischen Mannschaftssport, insbesondere im Fußball, gibt es ein großes sportliches und wirtschaftliches Ungleichgewicht. Der Autor stellt verschiedene Formen von salary caps dar und überprüft die Rechtmäßigkeit einer Einführung durch Verbandsregelungen (z.B. der DFL oder UEFA), Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen oder Gesetz. Er kommt zum Ergebnis, dass teambezogene Gehaltsobergrenzen mit deutschem und europäischem Arbeits-, Kartell- und Vereinsrecht vereinbar sind. Dies folgt aus überwiegenden Interessen von Sportverbänden und Allgemeinheit.

Restricted access

Going Local? Linking and Integrating Second-Home Owners with the Community’s Economy

A comparative study between Finnish and Polish second-home owners

Series:

Adam Czarnecki

This book analyses how deeply Finnish and Polish second-home owners are integrated into the community’s economy. It evaluates second homes considered as a dynamically growing constituent of rural landscape in Europe. The author examines what the key drivers of the consumer’s behaviour are, and what the impact of their spending is on the local economy. He utilizes a variety of analytical methods, i.e. classification trees, cluster analysis, regression models, Engel curves and statistical tests. His analysis is nested in microeconomic and consumer theories, tourism and rural studies. The research findings lead to the general conclusion on the consumption convergence that despite contrasting cultural, social and economic backgrounds as well as clear differences in the second home functioning, Finnish and Polish second-home owners are similar to a large extent, in terms of consumer behaviour.

«The monograph is well positioned at the outset with respect to rural social and economic change. This is a solid piece of research that significantly furthers the understanding of economic linkage of second homes in Poland and Finland, and should be valued for its potential contributions to policy and regional development.»

«Professor C. Michael Hall, University of Canterbury»

«The book comprises a thorough investigation of the economic relationship between second homes and rural areas at the local level. The study, for the first time, provides a detailed analysis of informal purchasing in the context of second homes. This significant finding should be taken seriously by rural developers and policy makers in both countries.»

«PhD, Kati Pitkänen, Finnish Environmental Institute»

«This work is very useful in empirical, descriptive, analytical, methodological and practical terms. The monograph provides comprehensive and detailed characteristics of the widespread second-home phenomenon in two European countries as well as the assessment of its impact on the local, mostly rural, economy.»

«Professor Jerzy Wilkin, Institute of Rural and Agricultural Development, Polish Academy of Sciences»

Restricted access

«Dritter» Weg und KAGH

Geschichte, Struktur, Zusammenhänge

Series:

Matthias Nowotny

Der Band thematisiert die Zusammenhänge zwischen «Drittem» Weg und Kirchlichem Arbeitsgerichtshof in ihrer gegenseitigen Abhängigkeit und Entstehung. Die Kirchen eröffneten für die kollektivrechtliche Ordnung der Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen einen eigenen Weg. Was bedeutet dieser «Dritte» Weg für die Kirchen bei der Ausgestaltung des kollektiven Arbeitsrechts? Um diese Frage zu beantworten, berücksichtigt der Autor die aktuelle deutsche und europäische Rechtsprechung. Ferner beschreibt er die Herausbildung und den Aufbau einer kircheneigenen Gerichtsbarkeit. Das Buch zeigt, welche Chancen der «Dritte» Weg für das kirchliche Arbeitsrecht eröffnet. Dass dies nur in einem engen Miteinander zwischen kirchlichen Arbeitgebern und Arbeitnehmern geschehen kann, ist die Überzeugung des Autors.

Restricted access

Series:

Qiu Chen

This book presents a study focusing on household biomass energy use and its impacts on livelihoods in rural China. It advances the literature by triangulating the existing econometric approaches to robustly analyze energy using behaviors at the micro level. Based on a developed agricultural household model, it firstly investigates the determinants of household energy choice behaviors by analyzing household revealed and stated preferences. On the production side, it tests the competition between biomass collection and agricultural production by estimating the profit function. And finally, it examines the effects of price changes in exogenous markets on household biomass energy using behaviors by jointly estimating household consumption, production and labor allocation decisions.

Restricted access

Series:

Suzanne Wagner

Die rechtliche Behandlung von spekulativen Optionsgeschäften wird kontrovers diskutiert und je nach Rechtsgebiet von unterschiedlichen Faktoren beherrscht. Der Bundesfinanzhof vertrat in jahrzehntelanger Praxis die Auffassung, dass zu deren Besteuerung das Eröffnungs- und das Basisgeschäft mit Blick auf die zivilrechtliche Rechtslage nicht als einheitliches Geschäft zu verstehen sei. Auf Grundlage von vertragsrechtlichen Aspekten entwickelt die Autorin einen vermittelnden Ansatz, wonach die beiden Verträge in Form eines zusammengesetzten Vertrages eine rechtliche und wirtschaftliche Einheit bilden. Diesen einheitlichen Lösungsansatz und seine Auswirkungen für den Stillhalter und den Optionsnehmer untersucht sie anschließend umfassend vor dem Hintergrund der finanzgerichtlichen Rechtsprechung.

Restricted access

Le marché du travail

L’esprit libéral et la revanche du politique

Series:

Jean Vercherand

Voici plus de 40 ans qu’économistes et politiques s’échinent à faire reculer le chômage de masse, la précarité et les inégalités sociales. En vain. Dans tous les pays développés, la situation, examinée sous l’angle du chômage ou des inégalités, s’est dégradée par rapport à celle qui a prévalu durant les « Trente glorieuses ». Parallèlement, le taux de croissance économique n’a cessé de s’affaiblir en dépit d’un endettement public de plus en plus élevé.

L’ambition de cet ouvrage est de fournir une explication à cette inversion de tendance et à l’incapacité des décideurs politiques d’enrayer cette dégradation de la situation. Sur la base d’un examen attentif et comparatif de l’histoire économique et sociale des XIXe et XXe siècles, l’auteur montre que cette incapacité vient du fait que le corpus théorique dominant, sur lequel s’appuient la grande majorité des économistes, des commentateurs de l’économie et des décideurs politiques, souffre de deux lacunes majeures. L’une les empêche de comprendre comment fonctionne réellement le marché du travail ; l’autre ne leur permet pas de saisir pleinement ce qui détermine la croissance économique à long terme et quelles conséquences il en résulte pour l’emploi.

Cet ouvrage s’adresse, non seulement à tous les étudiants, chercheurs et enseignants en économie (universités, écoles d’ingénieurs et de commerce, IEP, etc.), mais aussi à toute personne soucieuse de comprendre les problèmes économiques et sociaux d’aujourd’hui (chômage de masse, inégalités, précarité, déclassements, crises, etc.).

Restricted access

L’empreinte anthropologique du monde

Méthode inductive illustrée

Series:

Dominique Desjeux

Quel lien peut exister entre le corps des mines en France dans les années 1960, le retournement des morts à Madagascar et la sorcellerie au Congo dans les années 1970, la grande distribution en France, les émeutes urbaines dans les banlieues, le bricolage aux États-Unis dans les années 1990, la montée de la classe moyenne chinoise, les usages du SMS en Pologne, les courses au Danemark, la crise économique de 2008 et l’émergence d’une convergence compétitive au XXIe siècle entre l’Occident et l’Asie depuis le début des années 2000, etc. ? Et pourtant tous ces éléments de la vie quotidienne des consommateurs, des entreprises, des administrations ou des citoyens sont reliés par le fil invisible de la mondialisation. Tout cela prend sens au moment où il apparaît qu’une nouvelle classe moyenne mondiale de consommateurs est en train d’émerger et de transformer l’ensemble du jeu des forces sociales qui traversent toutes les sociétés.

Ce livre présente une méthode inductive en action, telle qu’elle a été mise en pratique pendant près de 50 ans d’enquêtes de terrain qualitatives dans les champs, les bureaux, les trains, les cuisines, les salles de bain ou les livings, et tout cela en Europe, en Asie, en Afrique, aux États-Unis et au Brésil. L’auteur promeut une nouvelle anthropologie de la modernité pour montrer que tout ce qui relève de la vie en société, du marché, de la famille ou de l’individu n’est pas observable en même temps. Il faut changer d’échelle d’observation pour les voir apparaître ou disparaître en fonction de la focale choisie. La compréhension du monde demande une connaissance mobile.

Restricted access

Series:

Nadine Schader

Dieses Buch beschäftigt sich mit den Rechtsgrundlagen, der Rechtfertigung, den historischen Phänomenen und der gewohnheitsrechtlichen Verpflichtung zur Gewährung von fiskalischen Immunitäten an internationale Organisationen und ihres Personals. Darüber hinaus vergleicht die Autorin die völkervertraglich gewährten Steuerbefreiungen von internationalen Organisationen und ihres Personals mit Sitz in Deutschland und setzt sich mit den Auswirkungen der Steuerbefreiungen im Rahmen der deutschen Besteuerung auseinander. Abschließend enthält das Werk rechtspolitische Regelungsvorschläge für eine vereinheitlichende Kodifikation der fiskalischen Immunitäten aller internationalen Organisationen und ihres Personals mit Sitz in Deutschland.

Restricted access

Die EU-Richtlinie über den Schutz vertraulichen Know-hows und vertraulicher Geschäftsinformationen

Inhalt und Auswirkungen der Richtlinie (EU) 2016/943 auf den gesetzlichen Schutz des Unternehmensgeheimnisses

Series:

Elena Wiese

Die Europäische Union erließ im Juni 2016 eine Richtlinie zum Schutz vertraulichen Know-hows und vertraulicher Geschäftsinformationen vor rechtswidrigen Handlungen, die den europaweit bislang fragmentierten Schutz vereinheitlichen soll. Die Autorin untersucht den aus der Richtlinie (EU) 2016/943 folgenden Anpassungsbedarf für das deutsche Recht. An eine kritische Würdigung des gesetzlichen Schutzes von Unternehmensgeheimnissen de lege lata schließt sich daher eine vertiefte Analyse des durch die Richtlinie vorgesehenen Schutzes und dessen Folgen für das deutsche Recht an. Die Autorin gelangt zu dem Ergebnis, dass das nunmehr europarechtlich vorgegebene Schutzniveau nur durch ein neues Gesetz zum Schutz des Unternehmensgeheimnisses erreicht werden kann.

Restricted access

Economic Growth and Development 2

Complementary Articles in the Pursuit of Economic Realities

Hasan Gürak

This book is intended to be complementary to the volume entitled «Economic Growth and Development» published in 2015. In the first chapter, Francesco Macheda contributes a thorough analysis of historical developments.

In the following chapters, Hasan Gürak is reporting on rather important global issues regarding long-run growth and the progress of developing countries, such as the Brain Drain, Types of Capital, The Legend of Savings equals Investment and the Middle-Income Trap.

Qualified brains or synonymously qualified labor is a sine qua non for economic growth and development. But the developing countries seem to lose their most valuable inputs of production to the developed countries in return for nothing.

Capital is one of the essential factors of economic growth and development. Yet there is no consensus on the definition of capital. In fact, there are various types of capital which are simply ignored in the economic textbooks.

The savings equal investment (S = I) approach is still used in contemporary textbooks emphasizing its relationship to growth. The author evaluates how realistic this perception is.

According to an argument there might be an end to growth for some Middle-Income Countries that are caught in a trap. Gürak claims that there is no deliberately engineered ‹trap›.