Browse by title

You are looking at 81 - 90 of 66,371 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Edited by Alper Sönmez and Dilek Çetin

This book analyzes the main economic issues of Emerging Market Economies (EMEs) on a country and regional basis. The authors investigate in detail the industry structure, agricultural, manufacturing and service sectors of EMEs. They also present comprehensive research on inflation, growth, employment, and labor force markets. The book also explores the capital market developments, total factor productivity, labor force participation, and foreign direct investment inflows. Moreover, the book discusses the monetary policies in EMEs and the effects of the 2008 global financial crisis on the EMEs.

Finally, the book discusses policy implications for EMEs and offers political recommendations for the public institutions in emerging markets.

Restricted access

Series:

Christian Klein

Das Anhörungsrecht der Drittbeteiligten im europäischen Beihilfeverfahren ist derzeit nur auf das förmliche Prüfverfahren beschränkt. Hingegen wird die weit überwiegende Zahl der Verfahren im Vorprüfungsverfahren beendet. Der Autor untersucht die Auswirkungen der Kodifizierung des Rechtes auf gute Verwaltung in Art. 41 GrCh auf die Verfahrensrechte im Beihilfeverfahren. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die Verfahrensrechte der Konkurrenten, aber auch der Beihilfeempfänger durch die Verfestigung dieses Rechtes in der Grundrechtecharta eine Aufwertung erfahren haben. Der Band zeigt Wege auf, wie das auf zügige Erledigung ausgerichtete Vorprüfungsverfahren grundrechtskonform reformiert und der Rechtsschutz im Verwaltungsverfahren durch ein Widerspruchsverfahren verbessert werden können.

Restricted access

Die Wiedergutmachung im Wirtschaftsstrafverfahren

Eine qualitativ-empirische Erhebung über die Bedeutung und die Funktionalität der Wiedergutmachung in der wirtschaftsstrafrechtlichen Praxis

Series:

Nicole Reh

Die Autorin wirft die Frage auf, welchen Stellenwert insbesondere die Schadenswiedergutmachung und der Täter-Opfer-Ausgleich im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts einnehmen. Dabei umfasst das Werk die theoretischen Auseinandersetzungen über die Anwendbarkeit der Instrumente im wirtschaftsstrafrechtlichen Bereich und grenzt sie zu anderen straf-, zivil- und öffentlich-rechtlichen Instrumenten ab. Andererseits wird die praktische Relevanz im Rahmen einer qualitativ-empirischen Untersuchung erforscht und die Frage nach opferfreundlicheren Alternativinstrumenten aufgeworfen. Dabei kommt die Autorin dazu, dass die Wiedergutmachung im Wirtschaftsstrafverfahren durchaus Potential hat, sofern die notwendigen Rahmenbedingungen stimmen.

Restricted access

Series:

Carina Wollenweber-Starke

Zunehmend wird in internationalen Verträgen Schweizer Recht vereinbart, obwohl keine der Parteien einen Bezug zur Schweiz hat. Das vorliegende Werk zeigt dem deutschen Exporteur ausgewählte Risiken und Fallstricke bei Kauf- und Werklieferungsverträgen, die unter Vereinbarung des Schweizer Rechts entstehen können. Das deutsche und das Schweizer Recht werden dabei rechtsvergleichend gegenübergestellt. Der Schwerpunkt liegt insbesondere auf der unterschiedlichen Handhabung der Inhaltskontrolle für Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie auf den Mängelgewährleistungsrechten. Weiterführend zeigt das Werk Gestaltungsmöglichkeiten für Verträge nach Schweizer Recht auf und schlägt Musterklauseln vor, mit denen die geltende Rechtslage zugunsten des deutschen Exporteurs beeinflusst werden kann.

Restricted access

Series:

Tina Linti

Die Arbeit untersucht den Rechtsrahmen Privater Militär- und Sicherheitsfirmen sowie analysiert und bewertet die aktuellen Regulierungsversuche auf nationaler und internationaler Ebene. Dabei legt die Autorin einen besonderen Fokus auf die Verwendung bei UN-Friedensmissionen. Neben Fragestellungen zur völkerrechtlichen Zurechenbarkeit, der Bindung an das humanitäre Völkerrecht und die Menschenrechte, thematisiert die Arbeit sog. Due-Diligence-Verpflichtungen und die Durchsetzbarkeit der Rechtsfolgen sowie etwaige Sanktionierungsmöglichkeiten. Bei der Regulierung werden rechtsverbindliche Regulierungsansätze und Selbstverpflichtungserklärungen vergleichend gegenübergestellt.

Restricted access

Sevgin Batuk Turan

Self-leadership has emerged as an important theory to substitute for designated leaders through utilizing the potential of every single employee. Studies that investigate the antecedents of this concept have generally focused on dispositional factors and neglected the contextual influences. This research aims to fill this gap by conducting two sequential studies. The quantitative part focuses on transformational leadership and high-performance work systems as situational and also on proactive personality as a dispositional antecedent of self-leadership. As outcomes, work engagement and organizational citizenship behavior are investigated. For the second part, in-depth interviews are conducted to broaden the set of possible antecedents and consequences of self-leadership.

Restricted access

Series:

Anna Luise Decker

V-Leute werden zu strafprozessualen Zwecken eingesetzt, obwohl für sie keine Rechtsgrundlage in der Strafprozessordnung besteht. Ähnlich stellte sich die Situation bis vor kurzem im Bereich der Nachrichtendienste dar. 2016 hat der Gesetzgeber mit den §§ 9a, 9b BVerfSchG reagiert und erstmals eine Regelung für den nachrichtendienstlichen V-Manneinsatz geschaffen. Dadurch wurde auch der Druck auf den Gesetzgeber erhöht, auf dem Gebiet des Strafverfahrensrechts ebenfalls tätig zu werden. Die Autorin bezieht die 2016 eingeführte Neuregelungen des BVerfSchG in die Diskussion ein. Sie zeigt die Notwendigkeit einer strafprozessualen Regelung auf und unterzieht die Anforderungen an eine solche Normierung und die Handlungsmöglichkeiten des Gesetzgebers einer vertieften Analyse.

Restricted access

Series:

Carlotta Maria Storz

Die bauplanungsrechtliche Einordnung von Anlagen für den Ferien- und Erholungsaufenthalt wirft nicht wenige Fragen auf. Dies gilt sowohl für Anlagen im Geltungsbereich eines Bebauungsplans als auch im Innen- oder Außenbereich. Die Arbeit bietet eine umfängliche Darstellung der bestehenden Regelungen differenziert nach den in der Praxis wesentlichen Anlagentypen (z.B. Ferienwohnungen, Wochenendhäuser oder dem Boardinghouse). Zudem werden weitere Instrumente zur Steuerung des Fremdenverkehrs auf planungsrechtlicher Ebene dargestellt. Insbesondere widmet sich die Arbeit dem Institut der Fremdenverkehrssatzung nach § 22 BauGB. Hinsichtlich der Einordnung von Ferienwohnungen wird bezweifelt, ob durch die Einführung des § 13a BauNVO tatsächlich eine befriedigende Lösung erzielt worden ist.

Gewinnerin des Schleswig-Forum-Preises 2018 in der Kategorie „Herausragende Dissertation" auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts

Restricted access

Ciydem Catak

This book investigates the determinants of bank capital structure and procyclical behavior of leverage. A panel data analysis is developed to find out the relation between different types of leverage ratios and asset growth of banks. Furthermore, possible impacts of bank specific and macroeconomic variables on the bank capital structure are discussed. The book concludes that the leverage of Turkish banks is procyclical, which is the outcome of a positive relation between asset growth and leverage. The procyclical leverage could contribute to higher instability in the financial sector and the overall economy. Therefore, further regulations are assumed to be necessary. Size, profit, number of banks, inflation, exchange rate, and gross domestic product are the factors that affect Turkish banks’ capital structure.

Restricted access

The Right to Education of Persons with Disabilities in Turkey

Within the Context of the United Nations Convention on the Rights of Persons with Disabilities (CRPD). Gap Analysis

Selda Çağlar

The purpose of this study is to analyse the gaps between the provisions regulating the right to education in the United Nations Convention on the Rights of Persons with Disabilities (CRPD) and the actual legislation on the right to education of persons with disabilities in Turkey.

The study addresses CRPD first in terms of general principles. It tries to explain the provision on the right to education and the scope of the State’s obligations. Explanations and assessments on CRPD have been accompanied by information on the legislation in Turkey which regulates the right to education of persons with disabilities and affects the right to education. The author sets GAP Analysis and suggestions forth by making necessary assessments in accordance with the comparative method.