Browse by title

You are looking at 1 - 10 of 33,313 items for :

  • Law, Economics and Management x
Clear All
Restricted access

Series:

Tomas Davulis

Recent years in Europe have been marked by efforts to introduce changes in labour law in order to boost employment, reduce labour costs and increase flexibility of national labour markets. The increased international competition has led to major labour law reforms in some European countries but the majority of national developments still indicate a rather limited reformist approach. Evolutionary rather than revolutionary efforts were initiated to balance the wage-setting mechanisms and to soften the dismissal law protection to create room for flexibility, to increase employment by promoting atypical forms of employment, to accommodate legal regulations to technological advances and the new types of economy. Accompanying social security measures intended to improve the efficiency of active labour market policies.

The current selection of academic contributions intends to provide an overview of recent developments in the legal regulation of labour markets in Eastern and Western European countries. The authors’ contributions could not cover all the aspects of the current state of recent reformist efforts on the labour markets. However, by picturing separate developments in different European countries, it intends to assist in identifying regional similarities. Furthermore, it provides opportunities for exchange of ideas, experiences and practices for shaping labour law both at European and national level.

Restricted access

Series:

Marc Reichhardt

Wirtschaftsstrafverfahren in jüngerer Zeit haben zu einer verstärkten Diskussion über die strafrechtlichen Risiken für Unternehmensleiter und Aufsichtspersonen wegen fehlender oder defizitärer Compliance geführt. Der Autor verfolgt in diesem Kontext das Anliegen, die Bedeutung des § 130 OWiG und hier insbesondere die Inhalte des Tatbestandsmerkmals «erforderliche Aufsichtsmaßnahmen» zu bestimmen und für die Ausgestaltung eines wirksamen Compliance Systems in Unternehmen nutzbar zu machen. Dies geschieht vor dem Hintergrund verfassungsrechtlicher Vorgaben und umfasst unter anderem auch Fragen der Erforderlichkeit eines Compliance-Beauftragten, eines Whistleblowing-Systems und von Unternehmensrichtlinien.

Restricted access

Series:

Ying-Jung HUNG

Das Buch befasst sich mit hinsichtlich der Ausübung des Widerspruchsrechts relevanten Fragen. Nach der Darstellung der europarechtlichen und verfassungsrechtlichen Grundlage geht es auf die Anforderungen an einen wirksamen Widerspruch ein. Da die Widerspruchsfrist nach geltendem Gesetz mit der ordnungsgemäßen Unterrichtung zu laufen beginnt und das BAG strenge Anforderungen an der Unterrichtung stellt, entstehen in der Praxis zahlreiche Probleme. Vor diesem Hintergrund konzentriert sich die Autorin auch auf die Fragen in Bezug auf den Ausschluss des Widerspruchsrechts, wobei insbesondere die Möglichkeit des Widerspruchsverzichts und die Verwirkung des Widerspruchsrechts hervorzuheben sind. Schließlich untersucht sie die Folgeproblematik nach dem Widerspruch.

Restricted access

Los actuales cambios sociales y laborales – nuevos retos para el mundo del trabajo

Libro 3: Cambios en la intermediación laboral y nuevos retos para el emprendimiento y el empleo decente (España, Uruguay, Portugal, Brasil, Italia, Perú)

Lourdes Mella Méndez and Esperanza Macarena Sierra Benítez

El contenido de este volumen estudia, por un lado, la mejora de la intermediación laboral, abordando la problemática de la colaboración público-privada en dicha intermediación en España, así como el papel y régimen jurídico de las agencias privadas de empleo en España y Uruguay. También se incide en el impacto que las nuevas tecnologías de la información y comunicación tienen en el proceso de reclutamiento y selección de los trabajadores. Por otro lado, se analiza el fomento del autoempleo y el emprendimiento, incluyendo interesantes estudios sobre el impulso legislativo europeo, español e italiano al mismo. El fomento del autoempleo y el emprendimiento es importante como solución para salir de la crisis económica y crear una mentalidad y cultura emprendedoras en la sociedad actual. Por último, se profundiza en la protección del empleo decente y la lucha contra el empleo informal, conforme a lo exigido en los convenios de la OIT.

Restricted access

Jacques H.J. Bourgeois, Marco Bronckers and Reinhard Quick

The WTO’s dispute settlement system has been referred to as the crown jewel of the WTO. After more than twenty years of its existence this book performs a ‘health check’ by providing an in-depth analysis of key issues of the dispute settlement system. The book collects and updates papers by a host of experts that were presented at an international conference organized by the College of Europe in Bruges. The fundamental question whether the system is in good shape or whether changes are necessary is addressed through five themes.

Firstly, the book starts out by addressing the interpretive function of the dispute settlement system and questions whether rulings are capable of "gap-filling". Secondly, under the heading jurisdiction and applicable law, the book covers the thorny issue on how public international law can be integrated into the system. Thirdly, the book deals with the many problems concerning implementation, particularly whether the system ensures a satisfactory compliance with its rules and rulings or whether financial remedies need to be added. Through themes four and five the book compares the WTO dispute settlement system with the dispute settlement system contained in Free Trade Agreements as well as the investor-state arbitration system (ISDS). The book inquires whether and how the different systems can influence each other and can learn from one another. For example, with respect to the reform debate on ISDS the point was made whether the WTO dispute settlement system could be considered as an example for such a reform.  

The ‘health-check’ comes to the conclusion that the system as such is functioning reasonably well. For the existing defects cures are suggested in order to make the system healthier.

Restricted access

Series:

Matthias Schassek

Die individuelle Erstellung oder Anpassung von Softwarelösungen ist für Auftraggeber wie Auftragnehmer zumeist mit erheblichen wirtschaftlichen Risiken verbunden. Darüber hinaus wirft die rechtliche Behandlung solcher komplexen Langzeitprojekte zivilrechtliche Fragestellungen auf, für die weder das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) noch das spanische Zivilgesetzbuch, der Código Civil, ausdrückliche Regelungen enthält. Anhand konkreter Interessenkonflikte, wie sie in der Praxis immer wieder vorkommen, untersucht der Autor, zu welchen Lösungen Rechtsprechung und Rechtslehre auf spanischer Seite einerseits und auf deutscher Seite andererseits gelangen. Bei dem Rechtsvergleich wird von solchen Fallkonstellationen ausgegangen, bei denen die Vertragschließenden jeweils eine deutsche und eine spanische Firma sind. Dieses Buch versteht sich nicht nur als wissenschaftlicher Beitrag zur deutsch-spanischen Privatrechtsvergleichung, es wendet sich darüber hinaus auch an deutschsprachige Rechtsanwender, um diesen einen vertiefenden Einblick in die Behandlung von Software-Erstellungsverträgen nach spanischem Recht zu vermitteln.

Restricted access

Der spanische Maklervertrag

Unter besonderer Berücksichtigung des spanischen Immobilienmaklervertrages

Series:

Marcus Iske

Der Autor führt eine rechtsvergleichende Untersuchung des spanischen und deutschen Maklerrechts durch. Nach einem Überblick über den spanischen Maklervertrag in seinen Grundzügen steht eine detaillierte Analyse des spanischen Immobilienmaklervertrages im Fokus seiner Ausführungen. Der Autor stellt hierbei die Charakteristika des spanischen Immobilienmaklerrechts systematisch vor und legt die Besonderheiten der spanischen Rechtsprechung gegenüber dem deutschen Recht offen. Trotz zahlreicher Übereinstimmungen beider Rechtsordnungen unterscheidet sich das spanische Immobilienmaklerrecht in wesentlichen Punkten vom deutschen Recht. Dies liegt im Ergebnis insbesondere an der weitestgehend fehlenden normativen Ausgestaltung des spanischen Maklerrechts.

Restricted access

Matthias Schöpf

Die Energiewende in Deutschland und die Errichtung einer europäischen Energieunion erfordern einen zügigen Ausbau des Stromübertragungsnetzes und dessen Interkonnektion. Eine wesentliche Rolle spielt hierbei das vorhandene Planungsrecht. Dieses befindet sich auf nationaler Ebene seit dem Jahr 2011 vornehmlich im EnWG sowie NABEG und auf Unionsebene im 3. Binnenmarktpaket sowie in der Verordnung (EU) Nr. 347/2013. Der Autor betrachtet die Effektivität dieser nationalen und unionsrechtlichen Vorgaben. Zugleich wirft dies die Frage nach dem notwendigen Planungsrecht auf, so dass er konkrete Gesetzgebungsvorschläge unterbreitet und dadurch ein Beitrag zum rechtspolitischen Diskurs entsteht.

Restricted access

Extended Performance Evaluation Based on DEA

A Multidimensional Point of View

Series:

Ludmila Neumann

This study introduces new methodological developments of Data Envelopment Analysis (DEA) that satisfy the demands of business practice and provide a multidimensional point of view on the evaluation of organizational performance. The author extends the focus of performance evaluation based on DEA, which is originally placed on efficiency, to effectiveness and balance. Such a multidimensional point of view provides different insights into organizational performance, which by complementing each other have several implications for managerial decision making.

Restricted access

Cross-mediale Zusammenschlüsse

Eine Analyse des Rechtsrahmens der Rundfunkkonzentrationskontrolle nach dem RStV und des Rechtsrahmens der kartellrechtlichen Zusammenschlusskontrolle nach dem GWB im Hinblick auf cross-mediale Zusammenschlüsse unter Beteiligung des privaten Rundfunks

Series:

Nadine Fiedler

Das Buch befasst sich im Schwerpunkt mit der Rundfunkkonzentrationskontrolle gemäß § 26 RStV unter Berücksichtigung der Verwaltungspraxis der KEK sowie der Rechtsprechung in der Sache ProSiebenSat.1/Axel Springer. Die daraus folgenden Ergebnisse setzt die Autorin in einem Reformvorschlag zu § 26 RStV um. Des Weiteren untersucht die Autorin die kartellrechtliche Zusammenschlusskontrolle nach dem GWB im Hinblick auf cross-mediale Zusammenschlüsse. Dabei geht sie insbesondere auch der Frage nach, ob eine kartellrechtliche Zusammenschlusskontrolle die medienrechtliche Rundfunkkonzentrationskontrolle ablösen könnte.