Browse by title

You are looking at 1-10 of 13,748 items for :

  • Linguistics x
Clear All
Restricted access

Dessillement numérique

Énaction, interprétation, connaissances. Préface de François Rastier

Series:

Maryvonne Holzem and Jacques Labiche

Cet essai présente la recherche chemin faisant de deux auteurs de disciplines différentes : linguistique et reconnaissance de formes. Il tisse leur réflexion à partir d’un questionnement commun : qu’est ce qu’interpréter ? Comment s’approprier des connaissances à partir de documents ? Le numérique peut-il y aider ? En s’appuyant sur plusieurs projets de recherche, les auteurs conçoivent une plateforme informatique qui donne le rôle principal à la créativité de l’utilisateur.

Adossé à la sémantique textuelle et à l’approche énactive, cet ouvrage tente un dessillement qui prenne le contre-pied des évidences ontologiques. Il rejette une vision réductionniste de l’humain issue du computationalisme et d’une approche managériale de la révolution numérique. Pour penser les interactions usager-plateforme, il articule la phénoménologie dans sa dimension sémiotique à l’herméneutique philologique appliquée à un corpus juridique.

La question du sens et de son advenue sous-tend ce travail qui participe des sciences de la culture et ainsi s’ouvre à une réflexion éthique et politique comme le souligne François Rastier dans la préface.

Restricted access

Die Funktionsklasse der «segnali discorsivi» des Italienischen

Mit einer korpusgestützten Analyse von «praticamente» und «comunque»

Series:

Riccardo Imperiale

Diese Studie thematisiert die «segnali discorsivi» (dt. «Diskursmarker», «Diskurspartikeln») des Italienischen. Der Autor diskutiert zunächst verschiedene Klassifizierungsansätze und geht zentralen Forschungsfragen wie der kategoriellen Abgrenzung nach. In einer korpusbasierten Detailanalyse veranschaulicht er schließlich das breite Funktionsspektrum der «segnali discorsivi» am Beispiel von «praticamente» und «comunque»: Die Untersuchung von 100 Audio-Aufnahmen zeigt, dass die Partikeln zahlreiche Funktionen auf allen Ebenen des Diskurses (metatextuell, interaktional, kognitiv) übernehmen können. Hierbei untersucht der Autor auch, ob sie abtönend fungieren. Da es sich um auditives Korpusmaterial handelt, kann er zentrale Faktoren wie die Kontextsensitivität und die Prosodie berücksichtigen.

Restricted access

Series:

Manuel Kraus

Der Autor weist in seiner Analyse nach, dass die Textsemantik des Antezedenten die semantische Funktion des Relativsatzes bestimmt und sich erst daraus ableiten lässt, ob ein Relativsatz «identifizierend» oder «prädizierend» ist. Das Buch thematisiert darüber hinaus die Zusammenhänge zwischen der Morphosyntax des Relativsatzes und der semantischen Funktion des Relativsatzes. Hierbei analysiert der Autor die Kasus des Antezedenten und des Relativpronomens sowie die Kontakt- oder Distanzposition des Relativsatzes. Er stellt heraus, welche spezifischen Charakteristika für die Zwischenelemente vor dem Relativsatz bei Distanzposition sowie für die Restelemente nach dem Relativsatz bei Kontaktposition in Frage kommen.

Restricted access

Series:

Anna Bloch-Rozmej and Anna Bondaruk

The papers collected in this volume explore the major mechanisms, that is derivations and constraints, claimed to be responsible for various aspects of the linguistic systems, their syntax, phonology and morphology. The contributors approach these issues through a detailed analysis of selected phenomena of Modern English, Old English, Polish, Russian, Hungarian and Icelandic, offering novel theoretical and descriptive insights into the working of human language.

Restricted access

Series:

Christian F. Arsan

Auf der Basis von authentischem dienstlichem Textmaterial untersucht der Autor, wie in der Bundeswehr kommuniziert wird und ob es eine eigene «militärische» Sprache gibt. Anhand von zentralen militärischen Dienstvorschriften der Bundeswehr arbeitet er prototypische Phänomene dieser Textart heraus, um die Existenz einer fachbezogenen militärischen Sprache belegen zu können. Dabei ergeben sich überraschende sprachwissenschaftliche Erkenntnisse, die auch den außermilitärischen Bereich betreffen.

Restricted access

Sprache in Rede, Gespräch und Kommunikation

Linguistisches Wissen in der Kommunikationsberatung

Series:

Marcel Dräger and Martha Kuhnhenn

Die hier versammelten Aufsätze verdeutlichen anhand konkreter Anforderungen und Erfahrungen aus der Kommunikationspraxis, wie linguistisches Wissen zur Bewältigung kommunikativer Herausforderungen und zur Entwicklung der Kommunikationskompetenz beiträgt. Sie unterstreichen das Potenzial angewandter linguistischer Forschung für den Transfer in Beratungs- und Trainingssituationen. Gleichzeitig rücken Berufsfelder für Linguistinnen und Linguisten in den Fokus, in denen sich Fachforschung sowie deren praktische Umsetzung ergänzen und bereichern. Sprache, Sprachwissen und Sprachreflexion bieten die Grundlagen für Rhetorikseminare, Gesprächstrainings und für die Kommunikationsberatung. Die Linguistik kann und sollte dazu einen wesentlichen Beitrag leisten mit Publikationen sowie durch die Vermittlung und Anwendung ihrer Forschung.

Restricted access

TextBewegung

Sprach- und Bewegungsaufgaben entwickeln, erproben und evaluieren

Series:

Kirsten Schindler and Alexandra L. Zepter

Dieses Lehrbuch stellt das Projektkonzept TextBewegung© vor und richtet sich an Sprachlehrende und Lehramtsstudierende, die einen medial vielfältigen Zugang zu Sprache und Text erproben wollen. Ein solcher Zugang spricht gleichermaßen Kognition, Sinne, Emotionen und Bewegung an und eignet sich damit für sprachlich heterogene und inklusive Lerngruppen.

Die Arbeit mit TextBewegung zielt auf den Aufbau von sprachlichen Kompetenzen und basalen Darstellungsfähigkeiten ab. Dafür entfaltet das Buch konkrete Anleitungen, wie Projekte entwickelt, erprobt und evaluiert werden. Die vorgestellten Aufgaben lassen sich einzeln oder als Gesamtprojekt umsetzen und sowohl für den Regelunterricht als auch für die Projektarbeit nutzen.

Restricted access

Series:

Elżbieta Chrzanowska-Kluczewska and Olga Vorobyova

The book offers an interdisciplinary discussion of the cognitive-semiotic interface between language, literature, and the arts, with a special focus on creativity and imagination. It brings together international contributors suggesting a wide range of innovative perspectives on the correlation between verbal discourse and creative artefacts. The book reveals the specificity of such phenomena as parallax, transparency, corporeal imagination, and multimodality. Alongside interpreting artistic texts, the contributors search for cognitive and semiotic manifestations of creativity in political and everyday discourse.

Restricted access

Challenging Boundaries in Linguistics

Systemic Functional Perspectives

Series:

Stella Neumann, Rebekah Wegener, Jennifer Fest, Paula Niemietz and Nicole Hützen

Linguistics, like any discipline, is full of boundaries. However, in nature, as Ruqaiya Hasan points out, there are no clear cut boundaries. The participants of the 42nd International Systemic Functional Congress held at RWTH Aachen University addressed and challenged the notion of boundaries in linguistics in many creative ways. Twenty-one of the papers presented at the congress are collated in this volume. The six sections cover topics that challenge theoretical notions and stances, and explore historical, interpersonal and lexicogrammatical boundaries as well as those between languages and in language development. The volume presents a state of the art overview of systemic functional linguistic theorising with extensions into other theoretical frameworks.