Lade Inhalt...

Die gewohnheitsrechtliche Regelung der Gerichtsbarkeit über fremde Staaten im Völkerrecht

Versuch einer Reinterpretation der Praxis

von Jenö C.A. Staehlin (Autor:in)
Andere 128 Seiten

Zusammenfassung

Es ist umstritten, ob einem Privaten das Recht zusteht, einen ausländischen Staat aus vermögensrechtlichen oder anderen Gründen vor inländischen Gerichten einzuklagen. In dieser Arbeit werden Gerichtsentscheide der letzten hundert Jahre, welche sich mit diesem Problem befassen, untersucht. Es handelt sich einerseits um Urteile kontinental-europäischer Gerichte, andererseits um Entscheide aus dem anglo-amerikanischen Rechtsbereich.

Details

Seiten
128
ISBN (Buch)
9783261000804
Sprache
Deutsch
Erschienen
Bern, 1969. 128 S.

Biographische Angaben

Jenö C.A. Staehlin (Autor:in)

Zurück

Titel: Die gewohnheitsrechtliche Regelung der Gerichtsbarkeit über fremde Staaten im Völkerrecht