Lade Inhalt...

Die Aufmerksamkeit des Blicks. Vom Schwinden der Sinne in der Filmtheorie und seinem Gegenmittel

Zur Kritik des Szientismus und Obskurantismus in der semiotischen und psychoanalytischen Filmtheorie

von Tilo Rudolf Knops (Autor:in)
Andere 259 Seiten

Zusammenfassung

Gegen vorschnelle Ordnungsversuche der Filmtheorie ist die Filmgeschichte zu verteidigen. Die «Wende» vom rationalistischen Szientismus zu den Diskursen des Post-Strukturalismus ist im Grunde keine. Hinter scheinbaren Gegensätzen lässt sich dasselbe Denkmuster finden. Mit denselben unhaltbaren Vereinfachungen wird zwanghaft versucht, Übersichtlichkeit herzustellen, ein Missverhältnis zwischen verbal-urteilendem Zugriff und einem Sich-Offenhalten für Erfahrungen des Neuen, Unbekannten. Ein Dialog mit der Filmgeschichte erfordert Aufmerksamkeit des Blicks für die Widersprüche des Besonderen, den Eigensinn in der Geschichte.

Details

Seiten
259
ISBN (Paperback)
9783820493214
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Bern, New York, 1986. 259 S.

Biographische Angaben

Tilo Rudolf Knops (Autor:in)

Zurück

Titel: Die Aufmerksamkeit des Blicks. Vom Schwinden der Sinne in der Filmtheorie und seinem Gegenmittel