Lade Inhalt...

Religiosität in einer säkularisierten Gesellschaft

Eine Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung in Leipzig 1989

von Wolf-Jürgen Grabner (Autor:in)
Dissertation 225 Seiten

Zusammenfassung

In der vorliegenden Arbeit werden die Ergebnisse einer Befragung von Leipziger Kirchenmitgliedern dargestellt und interpretiert. Ausgehend von religionstheoretischen Überlegungen zeichnet der Autor ein differenziertes Bild protestantischer Frömmigkeit im Osten Deutschlands. Die einzelnen Ergebnisse werden vor dem Hintergrund der DDR-Gesellschaft analysiert und in den zeitgeschichtlichen Kontext eingebunden. Dabei sind die Erwartungen an Kirche, religiöse Praxis und Einstellungen in die Untersuchung ebenso einbezogen wie politische Haltungen und Wertorientierungen. Hinsichtlich des Einsatzes empirischer Methoden wie der theoretischen Grundlegung konnte mit dieser Arbeit der Anschluß an die westeuropäische Kirchen- und Religionssoziologie vollzogen werden.

Details

Seiten
225
ISBN (Paperback)
9783631466704
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1994. 225 S., zahlr. Tab. u. Grafiken

Biographische Angaben

Wolf-Jürgen Grabner (Autor:in)

Der Autor: Wolf-Jürgen Grabner wurde 1961 in Burgstädt/Sachsen geboren. Er studierte evangelische Theologie an der Universität Leipzig. Seit seiner Promotion ist er Mitarbeiter der Studien- und Planungsgruppe der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Zurück

Titel: Religiosität in einer säkularisierten Gesellschaft