Lade Inhalt...

Menschlicher Realismus

Erster Versuch in Richtung einer Rekonstruktion eines kantischen Ansatzes für die teilweise Rechtfertigung des sogenannten «naiven» Realismus als zutreffenden «evolutionären» Realismus in der Form eines einführenden Lese- und Lehrbuches

von Edgar Selzer (Autor:in)
Monographie 321 Seiten

Zusammenfassung

Der Autor legt dar, daß - sowohl den lebensweltmäßigen Umständen entsprechend als auch den wissenschaftlichen Ansprüchen genügend - ein auf uns bezogener Realismus überzeugende Argumente gegen jede Spielart von Idealismus in sich birgt. In einer dem gegenwärtigen Wissensstand von Physik und Philosophie Rechnung tragenden Weise soll im Sinne der Arbeiten Mario Lasernas durch eine aktuell relevante Weiterentwicklung des Kantischen Systems eine überzeugende Grundlegung des menschlichen Realismus erreicht werden. Die prinzipielle Richtigkeit des realistischen Weltbildes würde auch die Ansichten der «Wiener Schule der Theorie der Evolution» unter der Führung von Rupert Riedl stützen. In Folgebänden wird dies im einzelnen aus philosophiegeschichtlicher Sicht und durch systematische Präsentation untermauert werden.

Details

Seiten
321
ISBN (Paperback)
9783631304174
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1996. 321 S.

Biographische Angaben

Edgar Selzer (Autor:in)

Der Autor: Edgar Selzer wurde 1932 in Wien geboren und 1956 an der Universität Wien zum Doktor iuris promoviert. Nach einem Jahr in den USA als «Fulbright Scholar» und Studien an der Sorbonne begann er eine diplomatische Karriere, die er 1991 als Botschafter i.R. beendete. Er veröffentlichte «Ist die Zukunft der Globalismus?» (1982) sowie Schriften über natürliche Zahlen, Kantische Aprioris und Kosmologie.

Zurück

Titel: Menschlicher Realismus