Lade Inhalt...

Die NS-Ideologie

von Winfried Noack (Autor:in)
Monographie 138 Seiten

Zusammenfassung

Der weltweite Rechtstrend begünstigt das Wiedererwachen rechtsextremer und nationalsozialistischer Ideen in Deutschland. Es werden ihre historischen Bedingungen gezeigt. Die Studie stellt auf der Grundlage der nationalsozialistischen Programmschriften die NS-Ideologie dar. Hitlers Persönlichkeit, historische und gesellschaftliche Bedingungen, der Charakter seiner Anhänger und die Form seiner Herrschaft erklären die Struktur des NS-Regimes. Dies ermöglicht, die Neue Rechte besser zu verstehen, ihren Ausländerhaß und ihre fundamentalistischen Einstellungen. Gegen das System der Unmenschlichkeit wird das Prinzip Menschenfreundlichkeit gestellt.

Details

Seiten
138
ISBN (Paperback)
9783631305607
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1996. 138 S.

Biographische Angaben

Winfried Noack (Autor:in)

Der Autor: Winfried Noack, Jahrgang 1928, verbrachte seine Kindheit in der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in Königberg/Pr. Nach dem Krieg wurde er liberaler Demokrat. Nach dem Abitur 1948 erfolgte das Studium der Theologie, Germanistik, Geschichte, Geographie und Philosophie. Seit 1954 ist er Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte, Religion, Erdkunde, Philosophie, Psychologie und Gesellschaftswissenschaften. 1966 promovierte er zum Dr. phil.; 1992 folgte die Berufung an die Theologische Hochschule Friedensau als Professor für Gemeindeaufbau, Missionszusammenarbeit und Sozialwesen. Er ist Direktor des Instituts für integrierte Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit.

Zurück

Titel: Die NS-Ideologie