Lade Inhalt...

Die Communio-Kirche als Sakrament des Heils in und für die Welt

Zum erneuerten Verständnis der Sendung der Kirche in der Gegenwart im Werk Walter Kaspers

von Jozef Morawa (Autor:in)
Dissertation 424 Seiten

Zusammenfassung

Die Kirche von heute steht vor grundlegenden Herausforderungen. In säkularem, postmodernem Umfeld muß sie sich auf ihr Wesen und ihren Auftrag besinnen und zugleich die Wege suchen, das Evangelium Jesu Christi zeitgemäß zu verkünden. Diese Problematik hat der Tübinger Dogmatiker und jetzige Bischof von Rottenburg-Stuttgart aufgegriffen. Der «Communio»- Begriff, der auf dem II. Vaticanum gebraucht wurde, ist ihm dazu der Schlüssel. In seiner Studie zeichnet der Verfasser den Ansatz von W. Kasper nach. Er zeigt auf, unter welchen Bedingungen die Kirche als Communio ihren Auftrg in der Gegenwart erfüllen kann. Die Kirche realisiert dann volle «Communio», wenn sie der Ort des Friedens, der Wahrheit, der Freiheit, der Sündenvergebung und der Einheit ist.

Details

Seiten
424
ISBN (Paperback)
9783631310502
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1996. 424 S.

Biographische Angaben

Jozef Morawa (Autor:in)

Der Autor: Józef Morawa wurde 1950 in Lipnica Mala (Polen) geboren. Nach dem Studium an der Päpstlichen Theologischen Fakultät Krakau wurde er 1974 zum Priester geweiht. Er war als Kaplan, Präfekt am Priesterseminar Krakau und als Assistent an der Päpstlichen Theologischen Akademie Krakau tätig. Er ist Leiter des Rektorats an der Päpstlichen Theologischen Akademie in Krakau.

Zurück

Titel: Die Communio-Kirche als Sakrament des Heils in und für die Welt