Lade Inhalt...

Übertragung, Affekt und Beziehung

Theorie und Analyse nonverbaler Interaktionen schizophrener Patienten

von Evelyne Steimer-Krause (Autor)
Dissertation 502 Seiten

Zusammenfassung

Wie werden Beziehungen jenseits von Worten über Mimik, Gestik oder Blicke reguliert? Wie verhalten sich zwei Menschen nonverbal, wenn sie ein Alltagsgespräch führen - und was ist anders, wenn ein Partner nicht gesund, sondern schizophren ist? Solche Fragen werden mit psychoanalytischen Konzepten zur Übertragung und Schizophrenie sowie unter Rückgriff auf die moderne Affekt- und Säuglingsforschung angegangen. Mikroanalytische Untersuchungen zum nonverbalen Gesprächsverhalten, insbesondere interpersonelle Abstimmungsprozesse, werden genau beschrieben. Die Forschungsergebnisse zeigen, daß schizophrene Patienten mit ihren Gesprächspartnern eine spezifische Beziehungsstruktur, nämlich eine negative Intimität herstellen: ein emotional positives Miteinander wird verhindert, aber gleichzeitig wird die Beziehung aufrechterhalten.

Details

Seiten
502
ISBN (Buch)
9783906756622
Sprache
Deutsch
Erschienen
Bern, Berlin, Frankfurt/M., New York, Paris, Wien, 1996. 502 S.

Biographische Angaben

Evelyne Steimer-Krause (Autor)

Die Autorin: Evelyne Steimer-Krause wurde 1956 in Dillingen/Saar geboren. Psychologiestudium an der Universität Saarbrücken. Diplom-Abschluß mit Auszeichnung. 1983 bis 1989 wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung klinische Psychologie der Universität des Saarlandes. 1984 bis 1988 wissenschaftliche Mitarbeiterin im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt: Interaktives Verhalten von Schizophrenen. 1991 Förderpreis der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft für hervorragende wissenschaftliche Leistungen. Seit 1989 niedergelassene Psychotherapeutin in eigener Praxis, seit 1991 in psychoanalytischer Ausbildung. 1995 Promotion an der medizinischen Fakultät der Universität Ulm.

Zurück

Titel: Übertragung, Affekt und Beziehung