Lade Inhalt...

Biologie im Horizont der Philosophie

Der Entwurf einer europäischen «Bioethik»-Konvention

von Roland Rösler (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 285 Seiten

Zusammenfassung

«Der Mensch wird zum austauschbaren Objekt.» Sein Genom wird zum «grundlegenden Bestandteil des gemeinsamen Erbes der Menschheit» erklärt (UNESCO). Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Nichtregierungs-Organisationen(NGO's) diskutierten aus Anlaß der vom Europarat vorgelegten «Menschenrechtskonvention zur Biomedizin» im Straßburger Palais de l'Europe das Problem der Menschenwürde in der bioethischen Diskussion der Gegenwart. Eine Naturwissenschaft sucht ethische Rechtfertigung, die «Biologie ist im Horizont der Philosophie». Moderne Fortpflanzungsmedizin, Embryonenforschung, Genmanipulation, «fremdnützige Forschung an Nichteinwilligungsfähigen», natürlicher Tod oder medizinisch definierter Hirntod: Die Erfahrung der Geschichte und heute feststellbare Weiterungen forscherischen Denkens sind Kern der Reflexionen eines internationalen Symposiums. «Forschung ist zu einem Angriff auf die Natur geworden... Die einzige Alternative wäre die wirkliche religiöse Frömmigkeit» (Chargaff).

Details

Seiten
285
ISBN (Buch)
9783631308707
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1997. 285 S.

Biographische Angaben

Roland Rösler (Band-Herausgeber:in)

Der Herausgeber: Roland Rösler, Jahrgang 1943, Berufsoffizier i.R., Mitglied des Hessischen Landtags seit 1977. Stellvertretender Bundesvorsitzender der Christdemokraten für das Leben e.V. CDL. Kuratoriumsmitglied des Weinheimer Instituts für Ehe und Familie, Sexualethik und Erziehung. Initiierung des Straßburger Gesprächskreises, eines Forums europäischer Wertedebatten (Schirmherr Dr. Otto von Habsburg MdEP). Vorträge, Veröffentlichungen und Organisation internationaler Symposien. Die Beiträger: Dr. Tindemans MdEP (B), Dr. Otto von Habsburg MdEP (D), Dr. Posselt MdEP (D), Dr. Liese MdEP (D), Prof. Balkenohl (D), Prof. Seifert (FL), Abgeordneter Alton (GB), Abgeordneter van der Waal (NL), Prof. Cüer (F), Prof. Herranz (E), Frau Kobusch (D), Dr. Steindl (CZ), Prof. Schmucker-von Koch (D).

Zurück

Titel: Biologie im Horizont der Philosophie