Lade Inhalt...

Europarechtliche und völkerrechtliche Aspekte der grenzüberschreitenden Abfallverbringung

von Verena Schmitt (Autor:in)
Dissertation XIX, 367 Seiten

Zusammenfassung

Die Arbeit ist ein Beitrag zur Problematik der grenzüberschreitenden Abfallverbringung. Die Auseinandersetzung mit den europa- und völkerrechtlichen Regelungen und deren Anwendungsprobleme bilden den Gegenstand der Untersuchung. Im Mittelpunkt stehen dabei die EG-Abfallverbringungsverordnung und das Basler Übereinkommen. Weitere Schwerpunkte bilden unter anderem der Abfallbegriff, der Konflikt der Abfallregelungen mit den Freihandelsvorschriften des EG-Vertrages und des GATT/WTO, die Umsetzung des Basler Übereinkommens in der Bundesrepublik Deutschland und die Bedeutung des Völkergewohnheitsrechts für die Abfallverbringung.

Details

Seiten
XIX, 367
ISBN (Buch)
9783631314753
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1997. XIX, 367 S.

Biographische Angaben

Verena Schmitt (Autor:in)

Die Autorin: Verena Kasten wurde 1969 in Bremen geboren. Sie studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten in Heidelberg und Lausanne. Erstes Staatsexamen 1994. Seit 1995 ist sie Rechtsreferendarin in Berlin.

Zurück

Titel: Europarechtliche und völkerrechtliche Aspekte der grenzüberschreitenden Abfallverbringung