Lade Inhalt...

Freiheitskämpfe der Polen im 19. Jahrhundert

Erhebungen - Aufstände - Revolutionen

von Arnon Gill (Autor:in)
Monographie 481 Seiten

Zusammenfassung

Der Autor behandelt die Geschichte der polnischen Kämpfe um die Wiedererlangung der im 18. Jahrhundert verlorenen nationalen Freiheit und staatlichen Souveränität nach den Teilungen der polnischen Monarchie (1772, 1793, 1795) unter ihre drei Nachbarmächte: Rußland, Preußen und Österreich. Die Hoffnungen der Polen, daß Napoleon die polnische Monarchie wieder entstehen ließe, erfüllten sich nicht. Auch der Wiener Kongreß erfüllte diese Hoffnungen nicht. Es folgte eine Reihe von Aufständen und Erhebungen (1830/31, 1846, 1863/64) hauptsächlich gegen die russische Teilungsmacht, vorbereitet in der Emigration in Frankreich, die jedoch kläglich scheiterten und der polnischen Nation nur unermeßliche Opfer abverlangten.

Details

Seiten
481
ISBN (Paperback)
9783631318164
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1997. 481 S., zahlr. Abb., 2 Faltbl.

Biographische Angaben

Arnon Gill (Autor:in)

Der Autor: Arnon Gill: Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Promotion zum Dr. rer. pol. (Köln). Mehrjährige Tätigkeit im deutschen Osthandel (Polen und Sowjetunion), Studium der osteuropäischen Geschichte, Slawistik und Politikwissenschaft, Promotion zum Dr. phil. (Basel), Habilitation im Fach osteuropäische Geschichte (Warschau) und Quereinstieg in den Hochschuldienst. Professur für die Lehr- und Forschungsgebiete: Politikwissenschaften und Zeitgeschichte Osteuropas.

Zurück

Titel: Freiheitskämpfe der Polen im 19. Jahrhundert