Lade Inhalt...

Faktische Gleichberechtigung

Die Grundgesetzerweiterung des Art. 3 II S. 2

von Jutta Schumann (Autor)
Dissertation 167 Seiten

Zusammenfassung

Im November 1994 trat die Grundgesetzerweiterung des Art. 3 II S. 2 in Kraft. Der Staat wird verpflichtet, die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung zu fördern und auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken. Im Mittelpunkt des Buches steht die Frage, wie das verfassungsrechtliche Gewicht der Neubestimmung zu taxieren ist. Wie ist sie in das Verfassungsinstrumentarium einzuordnen? Welche Wirkungsweise, resultierend insbesondere aus der Wertigkeit im Verfassungsgefüge und der Justitiabilität, ist ihr zuzuschreiben? Ist sie dazu fähig, den Staat zur Abhilfe des Defizits an tatsächlicher Gleichberechtigung zu verpflichten? Als Ergebnis kristallisiert sich heraus, welche zuvor umstrittenen Instrumente zur Frauenförderung durch Art. 3 II S. 2 rechtlich abgesichert werden.

Details

Seiten
167
ISBN (Buch)
9783631318195
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1997. 167 S.

Biographische Angaben

Jutta Schumann (Autor)

Die Autorin: Jutta Schumann wurde 1969 in Hagen/Westfalen geboren. Sie studierte von 1989 bis 1994 Rechtswissenschaften an der Universität Marburg. Nach Ablegen des ersten juristischen Staatsexamens 1994 begann sie mit ihrer Dissertation, die durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert wurde. Zur Zeit ist die Autorin in Hamburg als Referendarin tätig.

Zurück

Titel: Faktische Gleichberechtigung