Lade Inhalt...

Das Problem der Integration utilitaristischer Argumentation in die theologische Ethik

von Ekkehard Steinhäuser (Autor:in)
Dissertation 234 Seiten

Zusammenfassung

Diese Arbeit stellt sowohl die Leistungskraft wie auch die Grenze des Utilitarismus dar. Sie bedient sich dazu der Methode der exemplarischen Auseinandersetzung mit den systemtheoretischen Elementen des Utilitarismus. Verfolgt wird das Ziel, die Möglichkeit der Integration utilitaristischer Argumentation in die theologische Ethik zu prüfen. Dazu werden typisch utilitaristische Argumentationsmuster aus theologischer Sicht bewertet. Die Arbeit ist ein Schritt auf dem Weg, eine neue Verhältnisbestimmung von Utilitarismus und theologischer Ethik vorzunehmen. Es wird gezeigt, daß sowohl in der Systemtheorie wie auch in der praktischen Anwendung eine Integration utilitaristischer Argumentation in die theologische Ethik möglich ist.

Details

Seiten
234
ISBN (Paperback)
9783631320853
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien, 1997. 234 S.

Biographische Angaben

Ekkehard Steinhäuser (Autor:in)

Der Autor: Ekkehard Steinhäuser wurde 1964 in Eisenhüttenstadt geboren. 1980-83 Studium der Ergotherapie in Köthen; 1983-86 Ergotherapeut in Dresden; 1986-92 Studium der Theologie in Naumburg; 1992-93 Vikar in Naumburg; 1993-96 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologie der Pädagogischen Hochschule Erfurt; 1996 Berufung zum Pfarrer in der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen; 1996 Promotion an der Theologischen Fakultät der Universität Halle-Wittenberg; seit 1996 Diakoniestiftung Lazarus Berlin, Leiter des Diakoniezentrums Lazarus Bad Kösen.

Zurück

Titel: Das Problem der Integration utilitaristischer Argumentation in die theologische Ethik