Lade Inhalt...

Steinbruch- Deutsche Erinnerungsorte

Annäherung an eine deutsche Gedächtnisgeschichte- Mit einem Vorwort von Hagen Schulze und Etienne François

von Constanze Carcenac-Lecomte (Band-Herausgeber:in) Katja Czarnowski (Band-Herausgeber:in) Sybille Frank (Band-Herausgeber:in)
Sammelband 302 Seiten

Zusammenfassung

Wer hörte nicht beim Namen Wagner die Walküren heraufziehen? Wem stiege nicht beim Gedanken an Nürnberg Lebkuchenduft in die Nase? Wer sähe nicht in Faust die Inkarnation des «teuflischen Deutschen»? Für wen pochte nicht das alte und neue Herz der Metropole Berlin am Potsdamer Platz? – Kaum jemand kann sich dem Assoziationsspiel dieser Begriffe entziehen: Es handelt sich hierbei um deutsche Erinnerungsorte.
In Anlehnung an den französischen Historiker Pierre Nora sind Erinnerungsorte geographische, personale, literarische oder symbolische Kristallisationspunkte des kollektiven Gedächtnisses, an denen sich ein nationales Bewußtsein, eine deutsche Identität festmachen läßt. Welche Inhalte und Symbole sind in jenem Gedächtnis tradiert? Welche Metamorphosen durchliefen sie in der Geschichte? Die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes geben Antworten auf diese Fragen. Steinmetzen gleich haben sie das Gestein Erinnerungsorte aus dem Steinbruch geschlagen.

Details

Seiten
302
ISBN (Paperback)
9783631362723
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2000. 301 S., 1 Abb.

Biographische Angaben

Constanze Carcenac-Lecomte (Band-Herausgeber:in) Katja Czarnowski (Band-Herausgeber:in) Sybille Frank (Band-Herausgeber:in)

Zurück

Titel: Steinbruch- Deutsche Erinnerungsorte