Lade Inhalt...

Deutsche Fernsehpreise

Argumente für Fernsehqualität

von Konrad Scherfer (Autor:in)
Dissertation 310 Seiten
Reihe: Medien und Fiktionen, Band 2

Zusammenfassung

Fernsehpreise gelten als Gütesiegel für Qualitätsfernsehen. Mit Hilfe eines argumentanalytischen Ansatzes werden in diesem Band die Qualitätskriterien von Jurybegründungen und Laudationes deutscher Fernsehpreise untersucht. Es wird gezeigt, daß sich Fernsehqualität beschreiben und kategorial differenzieren läßt. Überraschenderweise argumentieren Fernsehpreisjuroren weniger fernsehästhetisch als vielmehr inhaltlich, film- und literarästhetisch, in den 90er Jahren steht die Starwertung im Mittelpunkt. Dennoch lassen sich in der Fernsehpreiswertung keine intersubjektiven Letztbegründungen aufstellen, da das Wertungshandeln der Juroren in höchstem Maße selbstreferentiell ist und durch geschlossene Strukturen bestimmt wird. Der Band enthält einen Anhang mit allen Preisträgern, Juroren und prämierten fiktionalen Fernsehproduktionen der wichtigsten deutschen Fernsehpreise zwischen 1964 und 1999.

Details

Seiten
310
ISBN (Paperback)
9783631371688
Sprache
Deutsch
Erschienen
Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2001. 310 S., 4 Abb.

Biographische Angaben

Konrad Scherfer (Autor:in)

Der Autor: Konrad Scherfer wurde 1969 in München geboren. Absolvent des Diplomstudiengangs Medien-Planung, -Entwicklung und -Beratung an der Universität Siegen. 2000 promovierte er an der Universität Siegen in den Fächern Medienwissenschaft, Medienorganisation und Germanistik. Konrad Scherfer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt «Medienwertungsforschung» des Siegener DFG-Sonderforschungsbereichs 240 «Ästhetik, Pragmatik und Geschichte der Bildschirmmedien».

Zurück

Titel: Deutsche Fernsehpreise