Neue Studie zu Arbeit, Konsum und Geschlecht in der Literatur

November 28, 2017

In «Femina Oeconomica» untersucht Franziska Schößler, Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier, den Zusammenhang von Arbeit und Geschlecht in der Literatur anhand ausgesuchter literarischer Beispiele von Goethe bis zur Gegenwart. Ihre kulturwissenschaftliche Studie ist der erste Band der neuen Reihe Literatur - Kultur - Ökonomie. Literature - Culture – Economy, die ab November 2017 bei Peter Lang erscheint. Die Schriftenreihe bietet ein interdisziplinäres Forum für Diskussionen in den Literatur-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Soziologie und Philosophie. Die Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

2017

2016