Search Results

You are looking at 101 - 110 of 262 items for

  • Author or Editor: Schmidt x
Clear All Modify Search
Restricted access

Series:

Hanna Schmidt

Völkerrechtliche Investitionsschutzverträge erlauben es dem ausländischen Investor, im Streitfall ein neutrales Schiedsgericht anzurufen. Der Schutz vor Enteignungen stellt dabei einen elementaren Bestandteil dieser Verträge dar. Denn die Gefahr, dass Investitionen durch gesetzgeberische oder administrative Maßnahmen des Gaststaates entwertet werden, ist groß. Dabei beschäftigen vermehrt indirekte, d.h. faktische Enteignungen die Schiedsgerichte. Diese sind besonders komplex, da sie schwierig abzugrenzen sind von zulässigen staatlichen Regulierungsmaßnahmen. Anhand des Referenzgebietes «europäischer Umweltschutz» als einer rechtlich besonders regelungsintensiven Materie wird die Problematik erörtert. Dabei wird vor allem auch auf die europarechtlichen Einflüsse als Folge des Vertrages von Lissabon und auf die diesbezügliche mögliche Ausgestaltung eines Europäischen Muster-Investitionsschutzabkommens eingegangen.
Restricted access

Organisationales Commitment und Beschäftigungsverhältnisse

Eine Operationalisierung unter dem Aspekt sich verändernder Beschäftigungsverhältnisse

Angelika Schmidt

In den letzten Jahren lassen sich im Hinblick auf Beschäftigungsverhältnisse tiefgehende Veränderungen feststellen. Flexibilisierungen haben Spielräume für Unternehmen, aber auch für Individuen eröffnet. In diesem Buch wird untersucht, welche Konsequenzen diese Veränderungen auf Ausprägungen von Identifikation und organisationalem Commitment haben und wie sich diese Veränderungen in der wissenschaftlichen Debatte niederschlagen. Es stellt sich die Frage, ob die bestehenden Konzeptionen der MitarbeiterInnenbindung ausreichen, um angesichts der Veränderungen in der modernen Erwerbsgesellschaft noch einen Erklärungswert für Einstellungen und Verhalten von MitarbeiterInnen zu haben. Die Ergebnisse dieser Arbeit lassen den Schluss zu, dass der Arbeitsmarkt als Vermittlungsplatz eine ganz neue Rolle gewonnen und Wirkungen auf die Wahrnehmung von Zugehörigkeiten zu Organisationen hat.
Restricted access

Selektive Modernisierung und Strukturstabilität

Anpassungsmuster der Old Order Amischgemeinschaft

Series:

Axel Schmidt

Amischgemeinschaften in Nordamerika bestehen seit 300 Jahren in einer sie umschließenden Moderne. Es gelingt ihnen, ihre typischen Traditionsformen und Lebensweisen beharrlich und erfolgreich über lange Zeiträume aufrechtzuerhalten und sich als religiöse Minderheit zu behaupten. Um zu erklären, wie dies möglich ist, untersucht der Autor verschiedene Aspekte von Beständigkeit und Wandel in der Amischgemeinschaft. Es stellt sich heraus, dass Entscheidungsfindungen im religiösen und im weltlichen Bereich sich an bestimmten Kriterien orientieren. Diese werden in verschiedenen Modellen dargestellt, die über die bislang vorliegenden Erklärungsversuche von Einzelfallexplikation hinausgehen. Konkrete Zielsetzung der Arbeit ist es, die außergewöhnliche Stabilität dieser in sich abgeschlossenen Gemeinschaft durch die Selektive Modernisierung zu erklären.
Restricted access

Erika Schmidt

Die Monographie befasst sich mit dem strafrechtlichen Schutz der persönlichen Freiheit als Handlungsfreiheit.
Restricted access

Shopper Behavior at the Point of Purchase

Drivers of In-Store Decision-Making and Determinants of Post-Decision Satisfaction in a High-Involvement Product Choice

Series:

Toni Schmidt

This book explores two central aspects of shopper behavior at the POP: decision-making itself and how it is affected by in-store and out-of-store factors, with a focus on the role of in-store attention, post-decision choice satisfaction and its determinants. It empirically researches these aspects using data gathered in an eye-tracking field experiment. These data allow for a precise analysis of attention at the POP, as well as of many other important variables of in-store decision-making. Overall, the results show that retailers have less influence on in-store decision-making than manufacturers, despite having control over the POP, as out-of-store factors have a stronger impact on in-store decision-making than in-store factors.
Restricted access

Quotenorientierte Einstellungs- und Beförderungsentscheidungen nach § 5 AGG

Eine rechtsvergleichende Untersuchung positiver Maßnahmen und US-amerikanischer Affirmative Action

Julian Schmidt

Das AGG enthält neben den einschlägigen Diskriminierungsverboten mit § 5 AGG auch eine Regelung, die zu einer aktiven Förderung strukturell benachteiligter Personengruppen beitragen soll. Die Arbeit untersucht mit vergleichendem Blick auf das US-amerikanische Diskriminierungsrecht die Zulässigkeit und Grenzen derart «positiver Maßnahmen». Dabei nimmt sie insbesondere auch die Möglichkeiten für Arbeitgeber in den Fokus, diese im Rahmen von Einstellungs- und Beförderungsentscheidungen einzusetzen.
Restricted access

Krisen, Kämpfe, Kontroversen

Die Konflikte innerhalb der großen Koalition von 1986 bis 2000

Egmont Schmidt

Von 1986 bis 2000 regierte in Österreich eine große Koalition von SPÖ und ÖVP. In dieser Ära kam es beinahe auf allen Gebieten des politischen Lebens zu Konflikten. Eine Vielzahl davon konnte beigelegt werden, indem eine oder beide Partei/en von ihrem/n ursprünglichen Standpunkt/en abrückte/n und dem Partner, der gleichzeitig auch politischer Konkurrent war, entgegenkam/en. Oftmals konnte eine Einigung nur durch die Junktimierung unterschiedlicher Sachgebiete erzielt werden. In einigen Streitpunkten gelang über die gesamte Dauer keine Einigung. Der Autor versucht, alle wichtigen Konflikte, die unterschiedlichen Zugänge, den Verlauf und – je nach Ausgang – die Beilegung oder das Scheitern der Verhandlungen darzustellen.
Restricted access

Abschlagszahlungen nach gesetzlichem Werkvertragsrecht

Analyse und Reformvorschlag unter besonderer Berücksichtigung des Bauvertrags

Andreas Schmidt

Der Vergütungsanspruch des Werkunternehmers wird erst mit der Abnahme fällig. Deshalb sind Abschlagszahlungen für ihn von geradezu existenzieller Bedeutung. Dies gilt bei Bauverträgen in besonderem Maße, da diese sich zum einen meist über einen längeren Zeitraum erstrecken. Zum anderen sind bei Bauleistungen für Personal und Material regelmäßig ganz erhebliche Beträge vorzufinanzieren. Die Arbeit untersucht die gesetzliche Regelung für Abschlagszahlungen in § 632a BGB in der seit dem 1. Januar 2009 geltenden Fassung. Als Ergebnis der kritischen Auseinandersetzung unterbreitet der Verfasser einen Reformvorschlag.
Restricted access

Katherine Mansfield im Spiegel Neuseelands

Eine Reflexion zur schriftstellerischen Nationalität im Kontext literarischer Resonanzen

Alexandra Schmidt

Katherine Mansfield – Ikone Neuseelands, «Mutter» einer nationalen Literaturtradition. Doch hat sie sämtliche ihrer «Neuseelandtexte», auf denen ihr Ruf fußt, im europäischen Exil verfasst. Diese Studie untersucht ausgewählte Texte vor dem Kontext regionaler Charakteristika und erörtert Mansfields Status innerhalb des neuseeländischen Literaturdiskurses. Zusätzlich werden literarische Resonanzen neuseeländischer Autoren und ihre Reflektion auf die «New Zealandness» Mansfields untersucht. Obwohl Mansfield ihre Erinnerungen getreu reproduziert, zeigt sich, dass sie konsequent Merkmale kolonialer neuseeländischer Literatur unterläuft; ihre Realität gleicht einem «Arcadian Country». Die Resonanzen bekräftigen zwar ihren Status, ihr Platz innerhalb dieses Literaturdiskurses wird jedoch in Frage gestellt.
Restricted access

Series:

Stefan Schmidt

Dem grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr werden hohe Wachstumsraten vorausgesagt. Nicht nur in Europa durch das Gemeinschaftsrecht, auch auf globaler Ebene wird eine Liberalisierung des Handels mit Dienstleistungen angestrebt. Den rechtlichen Rahmen schafft das Allgemeine Übereinkommen über den Handel mit Dienstleistungen (GATS) der Welthandelsorganisation. Der Verfasser untersucht, welche Auswirkungen das GATS auf den wirtschaftlich bedeutenden deutschen Gesundheitssektor hat und ob letztlich begründeter Anlass für etwaige Befürchtungen in diesem sensiblen Bereich besteht. Zunächst wird dazu der Gesundheitssektor dargestellt und im Anschluss die Regelungsstruktur und Bedeutung des GATS aufgezeigt. Es wird festgestellt, dass es sich bei den verschiedenen Gesundheitsdienstleistungen um solche im Sinne des GATS handelt. Im Mittelpunkt steht die Vereinbarkeit der deutschen Rechtslage mit dem GATS. Im Ergebnis bescheinigt der Autor dem GATS kaum Auswirkungen auf den Gesundheitssektor und zeigt, dass es den Mitgliedsstaaten viel Raum lässt.